Aristoteles

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Aristoteles

Beitrag  Der Kapitän am Mo 12 Sep 2011 - 16:41


Aristoteles: Urlaub machen

Das Verhaftetsein ist problematischer als das Machen.
Das Machen folgt auf die dezentrale Kontradiktion
des Verhaftetsein des Gattungswesen.
Urlaub machen hat keine Schnittmenge mit Gattungswesen.


(Verfasser bekannt)
avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Mo 24 Okt 2011 - 22:25


Aristoteles: der schweizer Geschäftsmann

Bedeutung und Semantik kommen aus der Volksebene.
Der Stallgeruch kann weder hier noch dort malen
Sowohl Karl Marx als auch Hegel arbeiten sich
gerne an der Rechtswissenschaft ab.
Man darf nicht mehr bekommen als man verdienen kann.
Nur der Teufel kann genervt sein.
Herumgeistern ist weder Magie noch Heldenthat.
Der schweizer Geschäftsmann muß noch nicht
der zukunftsgewandte Spielraum sein.



avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Do 27 Okt 2011 - 0:02


Aristoteles: platonische Hälften
Der metaphysische Misthaufen ist noch nicht die Erleuchtung.
Die platonischen Hälften ziehen die Technik aus der Anthroposophie
und den Dialog aus dem Privatinstitut hervor.
die platonischen Hälften sind der beherrschte Mensch über dem Janusgesicht.



avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Di 13 Dez 2011 - 17:36


Aristoteles: nick nolte
Der englische club ist eher nick nolte als der Olymp.
Die monadische Materie braucht die Administration,
um den englischen club abzuschütteln.
nick nolte erstirbt anstatt zu erwachen.
Der Phönix ist mittels des Ei des Kolumbus
über nick nolte erhaben.



avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Fr 23 Dez 2011 - 9:52


Aristoteles: Nebenart
Der Begriff ist die Mehrdimensionalität der Wesenheit.
Der Rabe ist mehr Wesenheit als mystische Tatsache.
Begriffe veredeln das Lebewesen zur Wesenheit.
Die Substanz ist noch nicht die Nebenart.
Die Nebenart ist mehr Gestalt denn Aristoteles.



avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am So 15 Jan 2012 - 23:40


Aristoteles: Mediziener
Der Mediziener arbeitet sich an Wunscherfüller ab.
Abgefüllt kann auf den Mediziener verzichten.
Der Mediziener kann kein Ding sein.

Aristoteles: Arzt
der englische Hof ist noch nicht das feeling.
der Arzt ist weder Erdnuß noch England.
Der Wunscherfüller ist über den Arzt erhaben.

Aristoteles: Operation
Die Operation ist noch nicht das Haben.
Der Geheimdienst läßt sich gerne von der Operation auffressen.
Die Operation erstirbt vor der Kauznase.



(Verfasser bekannt)

avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Mo 16 Jan 2012 - 14:21


Aristoteles: das Ohr wechseln

Beim Wechsel kann niemand fertig gemacht werden.
Auch die Potenz von Niemand kann noch nicht das Ohr wechseln.
Auch im Niemandsland kann man das Ohr wechseln.




(Verfasser bekannt)

avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Do 19 Jan 2012 - 23:08


mit Aristoteles

Alles nicht persönlich nehmen, einfach sagen:
das Thema "so und so" ist da -
das ist nicht unser Thema,
aus dem persönlichen rausgehen,
(wenn eine Bindung stattfindet, dann kann er von "ich" sprechen) -
um es mal mit Aristoteles auszudrücken:
afficiert werden, der Rahmen des strategischen Denkens afficiert etwas bei uns.



(vom Onkel)

avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Di 24 Jan 2012 - 14:26


der Seher bei Aristoteles

Sich zwingen ist mindestens der Seher bei Aristoteles.
Bei Aristoteles ohne Recht heißt der Seher.

Der Seher ist mindestens Kohäsionsinstinkt.
Bei Aristoteles ohne der Seher heißt vor die Menschheit treten.




(Verfasser bekannt)


avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Di 24 Jan 2012 - 14:43


Aristoteles: Reizklima
Das Reizklima ist nicht unbedingt besser oder immer anders.
Die Lebensquelle zieht den Berliner dem Reizklima vor.



(Verfasser bekannt)



avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Fr 27 Jan 2012 - 0:47


Aristoteles: Vogelgezwitscher

Visualisierungen mit dem Hammerwerfer sind häufig unglücklich.
Alfred Genander ist mitnichten der alte Schwede.
Im Vereinigten Königreich fliegen die Löcher aus dem Käse.
Die allgemeine Muße auszudehnen ist der höchste Wert.
Ohne Vogelgezwitscher keine allgemeine Muße.



avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Sa 28 Jan 2012 - 20:48


Aristoteles: wisdom of Asia

wisdom ist noch keine Perfektion.
der Schaumschläger arbeitet ungerne Halbtags.
Verwaltung übersieht keine Gelegenheit der Zusammenarbeit.
wisdom of Asia ist noch nicht die Gelegenheit.
der Aschram 1/7 ist gerne in Berlin.
der Eine ist mehr Automatismus denn Organ.
Blutkrebs ist noch nicht der Meister Jupiter.
wisdom of Aria weiß auch Kanäle als das rote Telefon zu pflegen.



(Verfasser bekannt)


avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am So 29 Jan 2012 - 9:43


Aristoteles: Frisch
Bitterkalt ist noch nicht frisch.
Die Nacht ist mehr kalt als frisch.
Frisch kann jeden Gemeinplatz veredeln.

Aristoteles: die leichte Jacke
Die leichte Jacke ist besser als jeder Krach und jeder Lärm.
Den Senat kann man nicht mehr verfeinern.



(Verfasser bekannt)

avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am So 29 Jan 2012 - 10:07


Aristoteles: die üblichen Auffangnetze

Die üblichen Auffangnetze ist mehr Tikker denn Lebewesen.
Neugierde kann sich nicht zum Auffangnetz erheben.
Max Frisch ist mehr Gemeinplatz als übliches Auffangnetz.



(Verfasser bekannt)

avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am So 29 Jan 2012 - 23:37


Aristoteles: Supergeheimwaffe

Die Supergeheimwaffe kann nicht mit den Augen rollen.
Der angespitzte Ellenbogen ist noch nicht die Supergeheimwaffe.
Natürlich macht sich die Supergeheimwaffe im Dialog gut.



(Verfasser bekannt)

avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Mo 30 Jan 2012 - 0:00


Aristoteles: die bittere Erfahrung
Die bittere Erfahrung ist selten das Wichtige.
Die bittere Erfahrung ist weder Schnur noch Hut.
Der Mediziner ist für die bittere Erfahrung da.



(Verfasser bekannt)

avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Mo 30 Jan 2012 - 0:09


Aristoteles: aggressive Amseln

Die aggressive Amsel ist noch nicht der beste Schutz.
Materialismus hat mit Schutz keine Schnittmenge.
Schlag deinen Arzt oder Apotheker hat noch keine
Schnittmenge mit aggressiver Amsel.



(Verfasser bekannt)

avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Die Rhetorik

Beitrag  Der Kapitän am Mi 21 Aug 2013 - 9:36


sunny

Bitte mal aufschlagen:
Aristoteles - Rhetorik
Drittes Buch, Punkt 13

"Eine Rede hat zwei Teile:
Es ist notwendig, das Thema, um das es geht,
darzulegen und dieses zu beweisen."

Und was steht dadrüber?
"Die Ausführungen selbst werden ihn klarerweise gefällig machen,
wenn wir das Wesen guten Stils richtig definiert haben.
Weshalb sollte er sonst verständlich und nicht primitiv sein, sondern angemessen?
Wenn er schwatzhaft ist, ist er nicht klar, auch nicht, wenn er zu knapp ist,
sondern ein Mittelweg ist es, der selbstverständlich paßt."

Der gute Stil?
Nein, der Minirock ist gemeint.




avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Topik und Rhetorik

Beitrag  Der Kapitän am Mi 21 Aug 2013 - 9:38


Like a Star @ heaven

Hinweis am Telefon:

Die Topik liest sich am besten im Regionalzug.
Betonung auf 'Regionalzug'.

Die Rhetorik liest sich am besten,
wenn es im Hintergrund raschelt.

clown


avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Mi 21 Aug 2013 - 9:39


Die roten Stiefel wurden erwähnt. cherry

Kommentar: das Maitreya-Rot,
es ahmt den Zorn der wilden Gottheit nach.
Oder war es der Zorn der Zorngottheit?

cherry


avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Mi 21 Aug 2013 - 9:40


Aristoteles: Schnupfspruch

Der Schnupfspruch poltert statt mit Schwung zu kommen.
Im Schnupfen kann man weder Tyniff noch irgendetwas Drittes verstecken.



(vom Onkel)

avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Mi 21 Aug 2013 - 9:41


Aristoteles: Traurig/Weinen

Einknikken ist noch nicht Traurig/Weinen.
Reinheit kann nicht Weinen.
Kraft kann nicht Traurig sein.
Traurig/Weinen muß die Erscheinung für Kraft nehmen.




(Verfasser ist nicht unbekannt)


avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Mi 21 Aug 2013 - 9:42


Like a Star @ heaven

Aristoteles: Ostermarsch und Angeber

Nachsehen ist weder Ostermarsch noch Angeber.
Amerikaner kommen nur sehr selten weit.
Erscheinungen haben keine Kraft und Amerikaner haben keine Lust.
die Engländer wollen die Materie im Boddhisattva nachweisen.
Im Ansehen ehrt man sehr gerne die Genauigkeit.



(Verfasser bekannt)


avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Mi 21 Aug 2013 - 9:43


Aristoteles: Helios

Im Dribbeln kann man Helios nichts vormachen.
Mit Jazz oder soul sollte man Helios lieber nicht kommen.
Helios ist mehr Sonne als das Kaugummi.



(Verfasser bekannt)


avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Mi 21 Aug 2013 - 9:44


Aristoteles: süchtig nach Effekten
Angehen ist niemals süchtig nach Effekten.
Süchtig nach Effekten ist noch nicht die Tageskarte.
Magie ist weder süchtig nach Effekten noch die Tageskarte.



(Verfasser bekannt)


avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Mi 21 Aug 2013 - 9:45


Aristoteles: Streit der Fakultäten
Kuscheln ist noch nicht der Streit der Fakultäten.
Die Fakultät findet die Logik im Streit.
der Streit ist mehr Existenz denn Widerstreit.

Aristoteles: Leute-Kreatur-Geschöpf
Piepel ist Leute-Kreatur-Geschöpf sehr nahe.
Der Priester ist ein Geschöpf das als Kreatur denkt und als Leute handelt.
Der Selbstzweck kommt nicht ohne die Kreatur aus.

Aristoteles: Unterwäsche
Magie ist mehr Körper denn Systemtheorie.
Im Wohnzimmer herrscht bewußtes Denken.
Unterwäsche ist weder Puruscha noch bewußtes Denken.



(by Onkel Sim)


avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Mi 21 Aug 2013 - 9:45


Aristoteles: die hinterhältige Sonne

Immerhin kann die hinterhältige Sonne nicht grummeln.
die hinterhältige Sonne will die Helioskreise nicht finden.
Die hinterhältige Sonne braucht keine Angst vor Agniyoga zu haben.



(vom Onkel)


avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Mi 21 Aug 2013 - 9:46


Aristoteles: Verbitterung

Die Verbitterung hat in keinem Kausalkörper platz.
Das Volk zieht das Okkulte der Verbitterung vor.
Die Verbitterung kann keine kosmischen Einweihungen nachweisen.



(by Onkel Sim)


avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Mi 21 Aug 2013 - 10:09


Aristoteles: Beschwerde und Zielführend

Raben mögen es nicht, wenn man sie als Schnupftabak benutzt.
Werbung hat immer etwas Entlarvendes.
Schach ist Martin Luther`s liebste Leidenschaft.
Ingo und Ritter essen gerne Linsensuppe.
die Kraft der Liebe bringt die Selbstlosigkeit in die Pflicht.
Polizisten und Frigg werden überall durchgewunken.
Links von der Verhältnisnorm ist das Okkulte
und rechts von der Verhältnisnorm ist das Soziale.



(Verfasser bekannt)

http://anthrogewi.communityhost.de/thread/?thread__mid=722088279&thread__start=1#last


avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Mi 21 Aug 2013 - 10:10


Herr der Weisheit: Machs wie Aristoteles

Aristoteles braucht sich um nichts einen Kopp zu machen.
Aristoteles hat allgemeine und Unendliche Inhärenz an der Stelle
der Geistlichkeit unter dem altgriechischen Geist. Aristoteles ist also
der Vater der römischen Imperien. Der Senat aus Rom ist gerademal
für euphemisches Drittel des Solarplexus des Aristoteles gut.

Gestaltung ist etwas ganz gefährliches. Sofort kommt ein
Senator aus dem Sakralzentrum des Aristoteles und läßt noch
viele andere Puppen als die Belehrung-1 tanzen.




http://anthrogewi.communityhost.de/thread/?thread__mid=62233950


avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Mi 21 Aug 2013 - 10:10


Quintessenz

"Aristoteles ging davon aus, dass sich die Welt aus vier Elementen zusammensetzt: aus Feuer, Wasser, Erde und Luft. Außerdem machte er eine "quinta essentia", wörtlich übersetzt: ein "fünftes Seiendes", aus. Diese alles durchdringende und Leben einhauchende Kraft war im Gegensatz zu den anderen vier Elementen unsichtbar und unveränderlich. Im 16. Jahrhundert entstand daraus das Wort 'Quintessenz'. Es wurde auch von Alchemisten benutzt, die mit Quintessenzen, also feinsten Stoffauszügen, experimentierten. Heute gilt die 'Quintessenz' als das Beste, zumindest aber Wichtigste einer Sache."

Wow!
Vom Kalenderblättchen abgetippt.
Ich liebe die Quintessenz der Dinge, immer schon.




avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Woher weiß er das alles?

Beitrag  Der Kapitän am Mi 21 Aug 2013 - 10:11



Aristoteles ging davon aus, dass sich die Welt aus vier Elementen zusammensetzt: aus Feuer, Wasser, Erde und Luft.
Außerdem machte er eine "quinta essentia", wörtlich übersetzt: ein "fünftes Seiendes", aus.

Das Seiende von Aristoteles wurde gestern in einem Telefonat erwähnt.
Und das Sein? Die Zucht des Okkultisten nimmt die Gewalt der
schöpferischen Intelligenz raus. Willensenergie, die den Wunsch veredelt.
Die Haltung der göttlichen Vollkommenheit. Sladdi liebt und identifiziert
sich (angeblich) mit der Willensenergie im Logos.

Die von Maitreya erwähnte günstige Gelegenheit bezieht sich auch auf die Zimmerwald-Kreise.
Zur Erinnerung: das 800 Seelen Nest Zimmerwald = die Oberstube mit Kreisen (die von Hannover).

Ganz viele Details waren das gestern wieder. Begierde verringern.
Beispiel: Stift vergessen und man möchte was aufschreiben.
Nicht ärgern und nicht verurteilen, das kann genau das gewesen sein,
was im Protokoll vorgesehen war. Wenn alles zusammen kommt und nach oben geht =
DAS ist das Protokoll, es gibt vorher gar kein Protokollbuch.

Woher weiß er das alles?

Dies Wissen ist dem Menschen eingeboren.
Aber diese Klugheit wird "herausoperiert" durch den MWK (Minderwertigkeitskomplex)
und die Menschen glauben, dass da keine Klugheit war. Stop!
Die Haltung der Göttlichen Weigerung einnehmen.

Wie soll man darauf kommen?
Das ist wie mit dem tausendsten Besucher, der einen Gutschein erhält.
Irgendwann ist man dieser tausendste und wird von Maitreya belehrt.





avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Mi 21 Aug 2013 - 10:12


Aristoteles: Zeusauftrag
Hastig ist noch nicht der Zeusauftrag.
Am Zeusauftrag kann man sich nicht verbrennen.
Ehre versteht den Zeusauftrag an der Stelle der Inheränz.



(by Onkel Sim)


avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Die Topik von Aristoteles

Beitrag  Der Kapitän am Mi 21 Aug 2013 - 10:12


#

Die Chakren im Sinne von Dienen?
Die Hierarchie beschäftigt sich damit,
die Menschen zum Teil des Ganzen zu bringen.

Die Energien fließen ja wie das Ganze es will
und nicht wie der Einzelne es will.

Die Einzelzentren bei sich selber nicht überbetonen.
Einfach eine gute Kinderstube pflegen.

Die Topik von Aristoteles laut vorzulesen
und nichts zu kapieren, ist wertvoller,
als jahrelang alles über Chakren zu lesen.




Der Tibeter sagt, die Menschen sollten aufhören,
die östlichen Symbole im Westen zu benutzen.
Sie haben keine Wirkung. Es findet eine Widerspiegelung
in mir anmutig nach aussen statt, durch die östlichen Symbole.
Da läuft nix durch. Bitte die Finger von den Symbolen lassen.

#


avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Sittliche Vollkommenheit

Beitrag  Der Kapitän am Mi 21 Aug 2013 - 10:13


Das echte Glück

"Denn nicht darauf beruht das Wohl oder Wehe:
das Leben des Menschen bedarf dessen zwar zusätzlich,
wie wir gesagt haben, aber entscheidend für das echte
Glück ist die Verwirklichung sittlicher Vollkommenheit,
während das Gegenteil zum Unglück führt."

http://archiv.melchizedek-forum.de/showentry.php?sNo=5098

avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Aristoteles

Beitrag  Der Kapitän am Mo 18 Jan 2016 - 20:58


Aristoteles: Verbitterung
Die Verbitterung hat in keinem Kausalkörper platz.
Das Volk zieht das Okkulte der Verbitterung vor.
Die Verbitterung kann keine kosmischen Einweihungen nachweisen.



avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Mo 18 Jan 2016 - 21:07


Aristoteles: Weihnachten verpennen
Die Süße kann gar nicht Weihnachten verpennen.
Der Leierkastenmann kann sowohl auf
Weihnachten als auch verpennen verzichten.



avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Di 19 Jan 2016 - 1:11


Aristoteles: Schwingung
Schwingung ist mehr Äquivalenzform denn Werthgröße.
ohne Kontrolle der Schwingung keine Denkform.
Pfusch kann sich nicht zur Denkform erheben.
Den Wirtschaftsminister zu machen ist mehr Schwingung denn Denkform.

Aristoteles: Schwingung und System
Der Mann ist auch immer gleichzeitig sexy.
Königin Luise ist der Sofia überlegen.
Ohne Urvertrauen kein Telos.
Das System kann niemandem die Schakti absprechen.
Schakti ist weder system noch Schwingung.



avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Di 19 Jan 2016 - 1:13


Aristoteles: Saraswarti
Mayaviruhpa bauen ist in Deutschland Alltag.
Die Chakrenlehre ist noch nicht Saraswarti.
Saraswarti schätzt mehr den Hainzelmann denn den Magier.

Aristoteles: Uniform
Die Uniform ist besser als Magier und Schakrenlehre zusammen.
Die Form schneidet nicht und hat auch nie geschnitten.
Der Zoodirektor ist noch nicht die Uniform.



avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Aristoteles

Beitrag  Der Kapitän am Di 9 Feb 2016 - 8:07

"Denn überall nach dem Nutzen zu fragen,
ziemt sich am wenigsten für hochsinnige
und freie Männer."

avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Aristoteles

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten