Yogananda

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Yogananda

Beitrag  Der Kapitän am Sa 17 Sep 2011 - 20:58


"Oft leiden wir lieber weiter, als daß wir versuchen, uns zu ändern;
darum finden wir keinen bleibenden Frieden und keine Erfüllung. Wenn wir
Ausdauer genug hätten, könnten wir mit allen Schwierigkeiten fertig werden.
Wir müssen uns bemühen, unser Unglück in Glück, unsere Verzweiflung
in Zuversicht zu verwandeln." (by Paramahansa Yogananda)

albino

avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5229
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Der Kapitän am Sa 12 Nov 2011 - 15:18


"Was der Mensch dringend braucht, ist dies:
mehr Zeit, um sich an der Natur zu freuen, sein Leben zu vereinfachen
und alle eingebildeten Notwendigkeiten aufzugeben;
mehr Zeit um sich an dem zu freuen, was er tatsächlich zum Leben braucht,
seine Kinder und Freunde besser kennen zu lernen
und vor allem sich selbst und den Gott, der ihn erschaffen hat, zu erkennen."



avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5229
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Einfach

Beitrag  Der Kapitän am Mi 14 Dez 2011 - 21:09


"Lebt so einfach wie möglich;
dann werdet ihr erstaunt feststellen,
wie unkompliziert und glücklich
euer Leben sein kann."



avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5229
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Der Kapitän am Mi 14 Dez 2011 - 21:21


"Euer Erfolg im Leben hängt nicht nur
von euren Fähigkeiten und eurer Ausbildung ab,
sondern auch von eurer Entschlossenheit,
mit der ihr jede sich bietende Gelegenheit ergreift."

cat

avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5229
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Das Wirken von Yogananda

Beitrag  Der Kapitän am So 18 Dez 2011 - 13:39


Anno 1927 gab es z.B. ein Ereignis in Washington, bei dem mehr als 5000 Menschen versammelt waren.
Sie sangen gemeinsam die klangvollen rituellen Heilmeditationen, die Swami Yogananda leitete.
Die langsam gesungene Anrufung endete damit, dass die Worte "Ich bin heil, denn Du bist in mir"
mehrere Male zunehmend gedehnter wiederholt wurden; das abschließende OM hielt mehr als eine Minute lang an.

Der Swami erklärte, dass er die Heilkraft durch Konzentration, Hingabe und überzeugt gesprochene Bestätigungen
unmittelbar vom Kosmischen Geist oder Gott herbeiziehe und sie dann durch das Medium des Klanges an die Zuhörer
weiterleite. Diese Schwingungen, so erläuterte der Swami, bewirkten eine chemische Veränderung in den Körperzellen
und eine Neuordnung der Gehirnzellen; dabei müsse allerdings vorausgesetzt werden, dass der Empfänger der
Schwingungswellen sich richtig konzentriert und voller Hingabe sei.

avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5229
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Yogananda

Beitrag  Der Kapitän am So 18 Dez 2011 - 14:43


"Ihr solltet das Leben so sehen, wie es ist,
nämlich im Spiegel eurer eigenen Erfahrungen.
Beobachtet den ständigen Strom von Gedanken und
Gefühlen, die in euch auftauchen. Lernt das Leben
verstehen, indem ihr von eurer Intelligenz,
Weisheit, Liebe und Einsicht Gebrauch macht."



avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5229
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Yogananda

Beitrag  Der Kapitän am So 18 Dez 2011 - 14:44


"Aus jener Sphäre, in die der Verstand nicht eindringen kann,
lässt Gott Sein vollkommenes Licht strömen - die Kosmische intelligente
Schwingung, welche die endliche Schöpfung aufbaut."

sunny

avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5229
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Der Kapitän am So 25 Dez 2011 - 12:36


"Gott ist wirklich und wir können Ihn noch in diesem Leben finden. Aus dem Herzen der Menschen steigen viele Gebete empor: um Geld, Ruhm, Gesundheit und alle möglichen anderen Dinge. Doch das eindringlichste Gebet jedes Herzens sollte Gottes Gegenwart gelten.

Ganz unmerklich, aber sicher, werdet ihr von selbst zu der Erkenntnis gelangen, dass Gott der einzige Wunschgegenstand, das einzige Ziel ist, das Euch befriedigen kann; denn in Gott liegt die Erfüllung aller Herzenswünsche. Eure Seele ist ein Tempel Gottes, und die Dunkelheit menschlicher Unwissenheit und irdischer Begrenzung muss aus diesem Tempel vertrieben werden.

Es ist wunderbar, ganz im Bewusstsein der Seele zu ruhen - stark und gefestigt! Fürchtet euch vor nichts! Hasst niemanden, schenkt allen eure Liebe, fühlt Gottes Liebe, schaut Ihn in jedem Menschen und wünscht euch nichts anderes, als dass Er ständig im Tempel eures Bewusstseins wohnt; das ist die richtige Weise , in dieser Welt zu leben." (Paramahansa Yogananda)



avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5229
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Der Kapitän am Fr 30 März 2012 - 22:49


"Taucht tief in euch selbst hinein.
Fragt euch: Wie kann ich erfolgreich sein?
Bei allem, was ihr tun wollt, denkt zuerst gründlich darüber nach
und zwar so lange, bis ihr ganz in dieser Vorstellung aufgeht.
Denkt nach, denkt nach und denkt abermals nach;
dann macht eure Pläne." (Paramahansa Yogananda)

scratch

avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5229
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Nur einmal

Beitrag  Der Kapitän am Mo 9 Apr 2012 - 17:42


"Wenn ihr nur einmal in eure Seele -
die vollkommene Widerspiegelung Gottes in euch -
hineinschauen könntet, wären all eure Wünsche sofort erfüllt.
In diesem göttlichen, allbefriedigenden Bewusstsein
könnte euch nichts mehr verlocken,
selbst wenn man euch die ganze Welt zu Füßen legte."



avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5229
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Yogananda

Beitrag  Der Kapitän am Sa 5 Mai 2012 - 15:00


"Eine geheime Kraft ist am Werk,
die einen Plan verwirklichen will, einen
sittlichen und geistigen Plan, der Ordnung
in das scheinbare Chaos bringen soll."

king

avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5229
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Der Kapitän am Mo 4 Jun 2012 - 23:52


Kümmert Euch nicht um die Fehler anderer.
Nehmt den Scheuersand der Weisheit und haltet
damit die Räume Eures Geistes licht und sauber.
Euer Beispiel wird andere dazu anregen,
ihr eigenes Haus zu reinigen. (Yogananda)



avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5229
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Wow !

Beitrag  Der Kapitän am Mo 8 Okt 2012 - 12:55

"Macht euch göttliche Gewohnheiten zu eigen
und denkt an Ihn als die Schönheit und den Duft der Blumen,
als die Farben des Regenbogens, als die Liebe, Weisheit und Kraft
des menschlichen Geistes und als das unermessliche Meer
und den weiten Himmel." (Paramahansa Yogananda)

flower

avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5229
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Yogananda

Beitrag  Der Kapitän am Sa 7 Sep 2013 - 11:32

"Wer intuitive Ruhe erlangen will,
muss sein inneres Leben entfalten.
Meditation ist der Weg."




avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5229
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Yogananda

Beitrag  Der Kapitän am Di 9 Sep 2014 - 22:54

avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5229
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Im geistigen Bereich

Beitrag  Der Kapitän am Mo 29 Dez 2014 - 21:56


"Die Menschheit braucht sowohl ärztliche als auch geistige Hilfe.
Dass der Geist allen materiellen Hilfsmitteln überlegen ist, lässt sich nicht
abstreiten. Wer geistige Methoden anwendet, braucht nicht alle physischen
Heilverfahren zu verachten, denn auch diese sind das Ergebnis von
Forschungen, die sich mit Gottes Gesetzen der Materie befassen. Solange
das Bewusstsein des Menschen noch am Körper haftet, braucht er nicht
gänzlich auf Medikamente zu verzichten, doch sobald er sein Wissen vertieft
und den geistigen Ursprung allen Fleisches erkennt, schwindet der Glaube an
die Heilkraft der Arzneimittel dahin und er sieht ein, dass die Wurzeln aller
Krankheiten im geistigen Bereich liegen." (Yogananda)




avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5229
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Paramahansa Yogananda

Beitrag  Der Kapitän am Sa 31 Jan 2015 - 11:39


"Schaut hinter den Masken des Wechsels
den Ewigen Geist. Ein Mensch, der seinen geistigen
Spiegel still hält, schaut darin nichts als die
Widerspiegelungen des Einzigen Einen - Gottes."
(Yogananda)




avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5229
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Do 22 Dez 2016 - 6:43


Der erste Vortrag in Amerika 1920

Aufhängung wie Yogananda sie benutzt.
Yogananda hat 1920 seinen ersten Vortrag in Amerika gehalten:
"Religion als Wissenschaft" - der wurde eins zu eins gedruckt,
damit hat er Potenz verliehen - er konnte sofort fließend englisch sprechen,
obwohl er vorher noch nicht englisch gesprochen hatte.
Das ist der Übergang zur Spiritualität -
wenn jemand eine fremde Sprache sofort fließend sprechen kann.
100 % Streben, Intension, drüber hinaus ...

What a Face


avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5229
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Wunsch und Wille

Beitrag  Der Kapitän am Do 22 Dez 2016 - 6:58


beim Aufräumen entdeckt ...

Furcht zehrt an der Lebensenergie

"Die Lebensenergie liegt im menschlichen Gehirn aufgespeichert.
Diese Energie wird fortlaufend durch die Tätigkeit von Muskeln, Herz,
Lunge und Zwerchfell, durch den Stoffwechsel, die chemischen Vorgänge
im Blut und die Impulse der sensorisch-motorischen 'Nerventelefone'
verausgabt. Außerdem wird eine große Menge an Lebensenergie für alle
Gedanken-, Gefühls- und Willensvorgänge gebraucht.

Angst erschöpft die Lebenskraft und gehört deshalb zu den größten
Feinden der dynamischen Willenskraft. Angst preßt die Lebensenergie,
die gleichmäßig durch alle Nerven fließt, heraus, so daß die Nerven wie
gelähmt sind. Dadurch wird die Lebenskraft im ganzen Körper geschwächt.
Angst befreit euch nicht vom Gegenstand der Angst; sie schwächt eure
Willenskraft. Denn im Zustand der Angst sendet das Gehirn allen
körperlichen Organen funktionshemmende Meldungen. Sie schnürt
das Herz zusammen, hemmt die Verdauungsvorgänge und verursacht
viele andere körperliche Störungen.

Wenn euer Bewußtsein aber auf Gott gerichtet ist, werdet ihr keine Furcht
mehr kennen. Dann wird euer Glaube alle Hindernisse mutig überwinden.

Ein Wunsch ist ein Verlangen ohne Kraft. Dem Wunsch folgt oft ein
Vorsatz - ein Plan, den Wunsch oder das Verlangen zu erfüllen.

Wille jedoch bedeutet: Ich handle so lange, bis mein Wunsch erfüllt worden ist.
Wenn ihr von eurer Willenskraft Gebrauch macht, regt ihr die Lebenskraft an.
Ein unbestimmtes Verlangen, etwas zu vollbringen, reicht dazu nicht aus."
(Paramahansa Yogananda)




avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5229
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Do 22 Dez 2016 - 7:06


Sri Yukteswar - Lehrer von Yogananda

"Sri Yukteswar hatte erkannt, dass eine Verschmelzung des geistigen Erbes aus dem Orient mit der Wissenschaft und Technologie des Abendlandes viel dazu beitragen würde, das materielle, seelische und geistige Leiden des heutigen Menschen zu lindern. Er war überzeugt, dass sowohl der einzelne Mensch als auch ganze Nationen gewaltige Fortschritte erzielen könnten, wenn sie sich die besten positiven Eigenschaften beider Kulturen zu eigen machten.

Durch seine bedeutsame Begegnung mit Mahavatar Babaji nahmen seine Ideen konkrete Formen an. Babaji erkannte Sri Yukteswars tiefes Interesse, größere Harmonie zwischen allen Völkern herzustellen und betraute ihn mit der Aufgabe, das Buch 'Die Heilige Wissenschaft' zu schreiben, in dem die grundlegende Übereinstimmung von Hinduismus und Christentum dargestellt werden sollte.

Im Jahre 1920 sandte Sri Yukteswar seinen fortgeschrittensten Schüler, Paramahansa Yogananda, nach Amerika, damit dieser Wahrheitssuchern in aller Welt die befreiende Wissenschaft des Kriya-Yoga zugänglich mache. Zu diesem Zweck gründete Paramahansa Yogananda die 'Self-Realization Fellowship', eine internationale Vereinigung, mit Hauptsitz in Los Angeles.

Während der drei Jahrzehnte, die er im Westen verbrachte, begab er sich auf ausgedehnte Vortragsreisen, schrieb zahlreiche Bücher und bereitete eine umfassende Serie von Lehrbriefen für das Selbststudium vor; außerdem schulte er Ordensjünger, die das geistige und humanitäre Werk, das ihm Mahavatar Babaji und Swami Sri Yukteswar anvertraut hatten, fortführen sollten."




avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5229
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Zufallstreffer

Beitrag  Der Kapitän am Di 7 März 2017 - 3:05

.

Sept. 2015

10 Jahre lang Texte von Yogananda,
ohne auf den Text zu schauen, nur Erleuchtung empfangen.
Text lesen und Ende. Nicht grün und blau schlagen beim Buch lesen.
Deswegen Guten Tag und Auf Wiedersehen sagen, weil jeder denkt:
den schlag ich grün und blau. Aber beim Grüßen vergisst er
das wieder.

Den Müll wegschaffen selber machen.
Das können die Götter und Meister nicht.
Es ist ein "Niveau verbessern Planet".

Der Zweck dieses Planeten besteht darin,
die Dinge von unten nach oben zu pflegen.

Jemand sagte, Yogananda sei sehr erleuchtet. Ohne Wahrnehmung keine Erfahrung. Rauch und Feuer.
Yogananda schreibt: Feuer verursacht Rauch –> das ist ein echtes Wunder. Die Initialzündung von Agni Yoga.
Es ist eine Zentralisation von Odin, von Cholera Erregern. Der 6. Strahl ist noch gröber,
wir wissen aus Erfahrung, dass Feuer Rauch verursacht.

.
avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5229
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Noch einer ...

Beitrag  Der Kapitän am Di 7 März 2017 - 3:08

.

Sept. 2015

Das Medaillon mit Yogananda und dem Nasenkreuz war wieder dran.
Geistige Hierarchie und Meister der Weisheit werden unterbewusst wahrgenommen von Yogananda,
wie Zellen im Körper. Ein Text zur bedingungslosen Liebe zwischen Guru und Jünger. Sind beide keine
äußeren Menschen. Der Jünger kann mal hier und mal da sein. Jeder Jünger kann in ihn eintreten
(muss Devino sich klar machen). Wider (gegen) die emotionale Verlangenrichtung.
Jünger bedeutet, dass du selbstlos handelst.

Die 5. Einweihung –> entschleierter Gottesmensch, keine menschliche Erfahrung, keine Zeit für dich selber.
Auch ein Meister möchte nicht ewig auf der 5. Einweihungsebene sein. Die 4. Einweihung –> opferst
deine Erfahrungen. Die 6. Einweihung –> du opferst dein menschliches Leben, hat ganz viel
mit Göttlicher Liebe zu tun.

Herr des Lebens, Sanat Kumara in Shamballa –> dem reicht auch schon die 1. und 2. Einweihung.
Der Helene Fischer Kram kommt bei ihm nicht an, die wäre vorher schon transformiert. Ramana hat
auch Interesse an menschlichem Leben. Yogananda hat die 6. Einweihung erreicht –> mit jedem
Vortrag hat er 1x Amerika absorbiert, das macht ihm nichts aus.

Felix auf seiner 3. Einweihungsebene ist ja Kampfstark.
Seine Umgebung und Hamburg mit dem ganzen Mief vom Lippenstift
der Leute und den Parfümschichten darüber.

Wenn die Gruppe größer wird, haben wir auch größere Themen.
Die Gruppe muss gar nicht so groß sein. Jeder Jünger ist eigenverantwortlich,
so lehrt Djwal Khul ja auch.

Nächste Runde: der Qualität nach ist Yogananda deutlich über der 9. Einweihung, technisch 6. Einweihung.
Aristoteles ist deutlich über der 10. Einweihung der Qualität nach, technisch 4. Einweihung. Die Leute wollten
alles mit Kraft haben und Aristoteles muss Kraft abarbeiten. Ein Introvertierter ist einem Extrovertiertem
haushoch überlegen. Ein Introvertierter erkennt z.B. die Oktoberfestmütze nur abstrakt an.
Der Extrovertierte muss den Introvertierten tragen.

.
avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5229
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Der Kapitän am Di 7 März 2017 - 3:45

.



.
avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5229
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Selber die Meisterschaft verwirklichen

Beitrag  Der Kapitän am Di 7 März 2017 - 4:15

Okt. 2015

Aristoteles las ein Stück aus einer Biographie über Sri Yukteswar vor.
Die Botschaft an der Stelle war: der Mensch ist eine geistige Kraftquelle.
Das sei falsch. Die Menschen nicht mit Rangnamen wie Swami ansprechen.

“Mein Meister” ist immer “Mein Teufel”. Es gibt nicht “Mein Meister”.
Sittlichkeit, selber die Meisterschaft in der moralischen Vorstellung verwirklichen
und das dann im anderen sehen, den Meister sehen, aber nicht als Kraft.

Wenn du ihm folgen willst, vorher fragen, ob er einverstanden ist.
Das kostet dich dann, dass du denjenigen äußerlich versorgen musst,
weil du ihm was abziehst. Sich reif machen für einen Lehrer, bzw. Meister,
aber nicht sich weiblich herausputzen. Ehrfurcht, jemand von dem du lernen willst.

Es tun und nicht darüber reden. Dann wird man anerkannt.
Selbst die Meisterschaft erlangen, um dem Ganzen zu dienen.
Verlangen –> sehr indisch, sehr arabisch.

Yogananda hat das verwirklicht, ohne Sri Yukteswar vorher zu fragen. Das kostet was.
Machst plötzlich Dinge, die dich überraschen, Dinge die dir überhaupt nicht gefallen.
Wirfst dich vielleicht lang zu Boden vor demjenigen. Man ehrt denjenigen dadurch,
dass man bei sich selber Menschenwürde einhält, auch bei anderen.
Nicht wirken wollen wie Devino, sondern dienen.

Erinnerung an den Spruch:
Frage nicht, was dein Land für dich tun kann,
sondern frage, was du für dein Land tun kannst.

Kannst den Himmel angucken und Odin sehen und “Meister” sagen,
das ist dann sehr germanisch orientiert, musst aber dein Leben schenken.

.

P.S. im Mai:
Yogananda hat herausgefunden:
dass er sich kümmern muss, damit er
nicht schlechter als die Maikatze ist.

avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5229
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Der Kapitän am So 6 Aug 2017 - 6:24

Notizen ...

Yogananda der Herzensweise. Ist mit Aristoteles verbunden.
Setzt sich nach draußen und ist Eremit. Asket geht nach draußen.
Eremit ist die innere Haltung, ohne Außenkontakte.

Inder verwechseln das, raffen das nicht. Sri Yukteswar ist Asket,
aber kein Eremit. Simhadeva der Eremit und Yogananda der Herzensweise.

Indien: das Frische sind die Devas? Nein, das kommt dem Islam zu.
Devas immer nach oben und unten. Frigg kann Devas verwirklichen.

scratch
avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5229
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Notizen

Beitrag  Der Kapitän am Di 12 Sep 2017 - 2:03

Dez. 2015

Paramahansa Yogananda hat sich endlich
dahin gearbeitet, dass er das Buch lesen kann,
das er immer schon lesen wollte:
Die Geheimlehre von Frau Blavatsky.

Er kann ja mit der Studienausgabe anfangen,
so macht Aristoteles das auch immer.
Man muss nicht mit dem ganzen Klumpen
anfangen, um darin unterzugehen.
Aber die Leute achten ja heutzutage,
dass sie im Klumpen untergehen.

Weisheit aneignen aus der
Autobiographie eines Yogi und
auch die Glückseligkeit.
Das hat Frau Blavatsky gemacht.
Hat sich die Glückseligkeit aus der
Autobiographie angeeignet.

Frau Blavatsky ist weibliche Tugend,
so wie Paramahansa Yogananda
männliche Tugend ist.
Oder war das Aristoteles?
Der ja sowieso, hihi ...

clown
avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5229
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Mo 2 Okt 2017 - 23:08


"Kümmert Euch nicht um die Fehler anderer.
Nehmt den Scheuersand der Weisheit und haltet damit
die Räume Eures Geistes licht und sauber. Euer Beispiel wird
andere dazu anregen, ihr eigenes Haus zu reinigen."
(Yogananda)



avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5229
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Guten Tag.

Beitrag  Der Kapitän am Fr 20 Okt 2017 - 11:08

10 Jahre lang Texte von Yogananda,
ohne auf den Text zu schauen, nur Erleuchtung empfangen.
Text lesen und Ende. Nicht grün und blau schlagen beim Buch lesen.
Deswegen Guten Tag und Auf Wiedersehen sagen, weil jeder denkt:
den schlag ich grün und blau. Aber beim Grüßen vergisst er das wieder.

avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5229
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Di 14 Nov 2017 - 2:44


cat

"Euer Erfolg im Leben hängt nicht nur
von euren Fähigkeiten und eurer Ausbildung ab,
sondern auch von eurer Entschlossenheit,
mit der ihr jede sich bietende Gelegenheit ergreift."
(Paramahansa Yogananda)


avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5229
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Der Kapitän am So 19 Nov 2017 - 11:45


"Der Weise
bleibt unberührt
von den gegensätzlichen
Zuständen in der
kosmischen Traumwelt."
(Yogananda)




avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5229
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Der Kapitän am Fr 24 Nov 2017 - 4:15

"Die Menschheit braucht sowohl ärztliche als auch geistige Hilfe.
Dass der Geist allen materiellen Hilfsmitteln überlegen ist, lässt sich nicht abstreiten.
Wer geistige Methoden anwendet, braucht nicht alle physischen Heilverfahren zu verachten,
denn auch diese sind das Ergebnis von Forschungen, die sich mit Gottes Gesetzen der Materie
befassen. Solange das Bewusstsein des Menschen noch am Körper haftet, braucht er nicht
gänzlich auf Medikamente zu verzichten, doch sobald er sein Wissen vertieft und den geistigen
Ursprung allen Fleisches erkennt, schwindet der Glaube an die Heilkraft der Arzneimittel dahin
und er sieht ein, dass die Wurzeln aller Krankheiten im geistigen Bereich liegen."

drunken
avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5229
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Do 30 Nov 2017 - 5:36

"Was der Mensch dringend braucht, ist dies: mehr Zeit, um sich
an der Natur zu freuen, sein Leben zu vereinfachen und alle eingebildeten
Notwendigkeiten aufzugeben; mehr Zeit, um sich an dem zu freuen, was er
tatsächlich zum Leben braucht, seine Kinder und Freunde besser kennen
zu lernen und vor allem sich selbst und den Gott, der ihn erschaffen
hat, zu erkennen." (by Yogananda)

avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5229
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Fr 1 Dez 2017 - 8:10




"Wenn ihr nur einmal in eure Seele -
die vollkommene Widerspiegelung Gottes in euch -
hineinschauen könntet, wären all eure Wünsche sofort erfüllt.

In diesem göttlichen, allbefriedigenden Bewusstsein
könnte euch nichts mehr verlocken,
selbst wenn man euch die ganze Welt zu Füßen legte."

(by Paramahansa Yogananda)

avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5229
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke, Sachmet

Beitrag  Der Kapitän am So 3 Dez 2017 - 20:11

"Bei den meisten Menschen sind die Denkgewohnheiten fest
verwurzelt; daher fällt es ihnen schwer, sich zu ändern. Wer seinen Geist jedoch flexibel
macht, indem er Selbstdisziplin übt, kann sich leicht ändern. Der Geist muss wie
Knetmasse sein. Weisheit hält den Geist plastisch. Das ist Freiheit. Ich wünschte die ganze
Menschheit könnte diese Freiheit von Gewohnheiten erfahren. Wenn Ihr Euch einmal von
der Sklaverei der Gewohnheiten freigemacht habt, werdet Ihr wissen, dass es kein größeres
Glück gibt, als ein freies Kind Gottes zu sein und entsprechend zu handeln." (Yogananda)

alien
avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5229
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke, Herr Melchizedek

Beitrag  Der Kapitän am Sa 9 Dez 2017 - 18:01

Yogananda hatte ja auch das Thema Bewusstheit.
Er ist damals ins Amerika gesprungen und hatte viele
Erfahrungen, die er kommunizieren wollte und die er
verhüllen musste.

avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5229
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Der Kapitän am Mo 18 Dez 2017 - 19:34


"Jeden Tag schaut ihr in den Spiegel,
denn ihr wollt euch anderen gegenüber
von eurer attraktivsten Seite zeigen.

Ist es aber nicht viel wichtiger,
täglich in den Spiegel der Innenschau,
der Selbstanalyse zu blicken?

Es ist die göttliche Seele in euch,
die euch ein anziehendes Äußeres verleiht."
(by Paramahansa Yogananda)





avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5229
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Di 19 Dez 2017 - 0:02


"Eine geheime Kraft ist am Werk, die einen Plan verwirklichen will,
einen sittlichen und geistigen Plan, der Ordnung in das scheinbare
Chaos bringen soll." (by Yogananda)

Wink


avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5229
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am So 31 Dez 2017 - 20:28

"Der Gedanke der Evolution wird dem menschlichen Geist von Gott eingegeben und bezieht sich nur auf die Welt der Relativität. Tatsächlich geschieht alles in der Gegenwart. Im Geist Gottes gibt es keine "Entwicklung" wie auch der Lichtstrahl, der all die wechselvollen Szenen eines Films auf die Leinwand projiziert, unverändert bleibt. Gott kann den Film der Schöpfung vorwärts und rückwärts laufen lassen, aber in Wirklichkeit spielt sich alles im ewigen Jetzt ab." (by Yogananda)

study
avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5229
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Fr 5 Jan 2018 - 11:43


Scheuersand
"Kümmert Euch nicht um die Fehler anderer.
Nehmt den Scheuersand der Weisheit und haltet damit
die Räume Eures Geistes licht und sauber. Euer Beispiel wird
andere dazu anregen, ihr eigenes Haus zu reinigen."
(by Yogananda)



avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5229
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Yogananda

Beitrag  Der Kapitän am Fr 19 Jan 2018 - 23:12

Wem gehört denn "Mein Meister"? Der Julikatze.
Normalerweise macht Odin erstmal ein Erdbeben, wenn jemand "Mein Meister" sagt.
Schaden vom Volk abwenden. Aber Yogananda hatte es ganz ohne Erdbeben geschafft.
Erinnerung an den Spruch von Jesus Christus: "Nenne mich nicht Meister."

Platon kann Felix was verraten: Yogananda ist verblendeter als Felix.
Mit deutlich weniger Allgemeinwissen und weniger gesundem Menschenverstand.
Yogananda hat aber ein gesundes Gemüt. Aber? Wie immer, sich selber nicht vergleichen wollen.
Kannst nie wissen, was los ist. Auch nicht bei Obama. Immer schön bei sich bleiben.
Ansonsten würde man ein Satellit bei dem anderen werden. Yogananda ist es gelungen,
Bhagavan Krishna "Mein Meister" zu nennen. Es wachen keine Elementarkräfte auf.
Yogananda muss das jetzt verwirklichen. Die Pflicht erfüllen. 24 Stunden am Tag.
Die Menschen arbeiten dann mit einer Art Vortänzer, ganz tugendhaft.
Bhagavan Krischna ist Weisheit ab 14. Einweihung aufwärts.
Platon kann Bhagavan Krischna auswendig.
Weil er nur Alltagsmensch sein wollte.

Die Junikatze hat die 7. Einweihung.
Die Julikatze hat die 8. Einweihung.

Die Lücke von Cantor zu Samuel M ausfüllen, indem er sich auf Bhagavan Krischna ausrichtet.
Wenn alle zu leidenschaftlich sind, einfach aus der Gruppe rausgehen und derweil Fingernägel säubern.
Und wo verwirklicht Yogananda? In Felix. Platon hat eine neue Autobiographie eines Yogi erstanden
und Stichworte rausgeschrieben. Felix wird diese Autobiographie  wie einen Roman lesen können.

Der Schöpfung nach fliegen. Ab 30 kmh kannste fliegen.
Wenn du z.B. eine Weile mit dem Fahrrad 35 kmh gefahren bist -
nicht den Elementen nach. In 15 Minuten nach New Yorg fliegen.
Fliegende Straßen wegen Pfusch. Straßen müssen erst noch
verwirklicht werden.

.

Sich vorstellen, ich mache das und das. Ich bin schlank und fahre auf dem Fahrrad.
Das geht ja viel schneller. Mit den Gedankenformen arbeiten. Bist unterwegs vielleicht
einmal gestorben und Maitreya schafft das weg und macht dich neu. Kannst aber auch
4x Schlumpf sagen, dann muss Maitreya die Körper nicht wegschaffen, sondern man
selber kann das machen. Platon opfert gerne sein Leben. Lässt sich auch gerne
fremdbestimmen, ist dann mit dem Kollektiv verbunden und opfert wieder.

Thema Gelüste - wenn Gelüste einen bedrängen, kann man sich die Existenzgemeinschaft vorstellen und sofort vergehen einem die eigenen Gelüste. Gelüste bilden immer einen Pfuschklumpen mit den anderen. Gelüste sind ein Fehler, sie sind ein logischer Fehler. Gelüste halten grundsätzlich die Physik ein. In der Wirtschaft sind die Dinge noch banaler, als bei einem selber privat. Das berühmte Beispiel - zur Toilette gehen. Fragst dich, geh ich gleich oder doch ein bißchen später und hast plötzlich einen kurzen Traum und alles geht in die Hose. Hast nix mehr von deinen Gelüsten.

Dann folgte die Erklärung für den schweizer Kollegen: Triple Prosecco und Triple Klapp.
Die goldenen Haare auf der Julikatze verwirklichen. Die Katzen potenzieren das Streicheln
noch mit Ablecken. Gefühl für die Beschaffenheit: Felix kann morgens und abends den
Bauch streicheln (Selbstgefühl). Den Bauch nicht verurteilen.

.

Wem gehört denn "Seele in den Meisterjahren"? Und wem gehört "Der Chef, das Schwein vom Dienst"? Der Julikatze. Das sind Bücher in solchen Ländern. Alle rennen in solche Rollen. Unbewusste Hassrollen. Seit 1950 wollen alle hassen. Frau Faust und die Probleme mit ihrer Rente. Sie kann 35 kmh fahren und fliegen. Aber sie wird nicht von äußeren Institutionen unterstützt. Felix muss die Pflicht mit der Protokollarischen einhalten. Dann kann der Meister von Oben für die Rente sorgen. Kuthumi und noch jemand meldeten sich in dem Moment zu Wort: Yogananda hat damals zu Uschanas gesprochen. Uschanas ist der Meister von Krischna. Allah hat sich auch gemeldet, aber Platon musste los. Juli 2017

.
avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5229
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Yogananda

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten