Kalenderweisen

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Mo 16 Apr 2018 - 11:29

Kalenderblättchen aus Berlin ...
"Die meisten Menschen verwenden den besseren Teil
ihres Lebens dafür, sich im anderen unglücklich zu machen." / Häkchen
(by Jean de la Bruyère)


"Gleichungen sind wichtiger für mich,
weil die Politik für die Gegenwart ist, aber
eine Gleichung etwas für die Ewigkeit."
(Albert Einstein)
Kommentar: Der frühe Vogel.
(Gleichgewicht)


"Man kann nicht zugleich
in der Gesellschaft leben
und frei von ihr sein." / r
( by Lenin)

What a Face
avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5055
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Mo 16 Apr 2018 - 11:39


"Oh, ihr Menschen, lernt zu tanzen,
sonst wissen die Engel nichts mit euch anzufangen!"
(by Augustinus)




avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5055
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Mo 16 Apr 2018 - 11:39

"Je älter ich werde,
desto absurder kommt
mir das Leben vor,
und diese Absurditäten
lassen sich nur
mit Humor ertragen."
(by William Golding)

Very Happy
avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5055
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Mo 16 Apr 2018 - 11:40

"Güte am unrechten Ort
ist nichts anderes als Schwäche.
Strenge ohne zwingenden Grund
ist ein Frevel."
(Friedrich der Große)

avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5055
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Mo 16 Apr 2018 - 11:40

"Ich habe nachgeforscht und sage es Ihnen gar nicht gern, aber jedermann stirbt:
Liebhaber, Dauerläufer, Vegetarier und Nichtraucher. Ich sage Ihnen das, damit diejenigen
unter ihnen, die morgens um fünf Uhr joggen und sich von Gemüse ernähren, gelegentlich
ausschlafen und sich ein Eis gönnen." (Bernie S. Siegel)

avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5055
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Mo 16 Apr 2018 - 11:41

"Fanatiker lassen sich schon
aus Überzeugung nicht überzeugen."
(by G. Uhlenbruck)


"Wer einst den Blitz zu zünden hat,
muss lange Wolke sein." (Friedrich Nietzsche)

avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5055
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Mo 16 Apr 2018 - 11:46



"Folge deiner Begeisterung
und es werden sich Türen öffnen,
wo zuvor keine Türen waren."
(Joseph Campbell)

avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5055
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Mo 16 Apr 2018 - 11:47

"Wie oft sind es erst die Ruinen,
die den Blick freigeben auf den Himmel."
(Viktor E. Frankl)


"Freiheit ist Einsicht in die Notwendigkeit." / r
(Georg Wilhelm Friedrich Hegel) / sehr gut, sehr stark


"Die Fesseln der Gewohnheit sind meist so fein,  /  r
dass man sie gar nicht spürt. Doch wenn man sie
dann spürt, sind sie schon so stark, dass sie sich
nicht mehr zerreißen lassen." (Samuel Johnson)

study
avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5055
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Mo 16 Apr 2018 - 12:00

"Und wenn wir die ganze Welt durchreisen,
um das Schöne zu finden: Wir mögen es in
uns tragen, sonst finden wir es nicht."
(by Ralph Waldo Emerson)



avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5055
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Mo 16 Apr 2018 - 12:01

"Gut gelebt hat,
wer von Anfang bis Ende
verborgen geblieben."
(Horaz)



avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5055
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Mo 16 Apr 2018 - 12:09

„Wenn es einen Glauben gibt,
der Berge versetzen kann, so ist es
der Glaube an die eigene Kraft.“
(Marie von Ebner-Eschenbach)

http://www.zitate-online.de/
avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5055
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Mo 16 Apr 2018 - 12:09

"Die schwierigste Turnübung
ist immer noch,
sich selbst auf den Arm zu nehmen."
(Werner Finck, Kabarettist)

clown

avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5055
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Mo 16 Apr 2018 - 12:11

"Alles Fertige, Vollkommene wird angestaunt,
alles Werdende unterschätzt." (Friedrich Nietzsche)

avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5055
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Mo 16 Apr 2018 - 12:15


"Ein Wiesel
saß auf einem
Kiesel inmitten
Bachgeriesel.

Wisst ihr
weshalb?

Das Mondkalb
verriet es mir
im Stillen:

Das raffinierte
Tier tat`s um des
Reimes willen."

(Christian Morgenstern)


avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5055
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Mo 16 Apr 2018 - 12:39


"Schnell bricht der Bogen,
den du stets gespannt hältst;
lass locker ihn und immer
bleibt er brauchbar."
(Phaedrus)




avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5055
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Mo 16 Apr 2018 - 12:56

"Wir müssen von Zeit zu Zeit eine Rast einlegen,
bis unsere Seelen uns wieder eingeholt haben."
(Indianische Weisheit)


avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5055
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Mo 16 Apr 2018 - 12:58

"Nichts ist Unglück, als das, was dafür gehalten wird und
umgekehrt ist jeder Zustand glücklich, wenn der, welcher ihn erträgt,
zufrieden ist." (by Anticius Boethius)

avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5055
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Mo 16 Apr 2018 - 13:19

"Wenn sich die Sprüche widersprechen,
ist`s eine Tugend und kein Verbrechen.
Du lernst nur wieder von Blatt zu Blatt,
dass jedes Ding zwei Seiten hat."
(Paul Heyse)

Wink
avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5055
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Mo 16 Apr 2018 - 23:30

"Achtung verdient,
wer vollbringt, was er vermag." / r
(by Sokrates)

avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5055
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Do 19 Apr 2018 - 10:56


"Weltliche Dinge lernt man, damit man sie beherrscht;
die letzten Weisheiten lernt man, um von ihnen geleitet
und beherrscht zu werden." (buddhistisch)

Sleep


avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5055
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Fr 20 Apr 2018 - 0:57



"Der Bauer
steht vor seinem Feld und
zieht die Stirne kraus in Falten:
"Ich hab den Acker wohl bestellt
auf gute Aussaat streng gehalten,
nun sieh mir eins das Unkraut an,
das hat der böse Feind getan!"

Da kommt sein Knabe hochbeglückt
mit bunten Blumen reich beladen,
im Felde hat er sie gepflückt,
Kornblumen sind es, Mohn und Raden.
Er jauchzt: "Sieh, Vater nur die Pracht,
die hat der liebe Gott gemacht."
(Julius Sturm)




avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5055
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Fr 20 Apr 2018 - 7:48

"quemar las naves" (wörtl.: die Schiffe verbrennen)

Alle Brücken hinter sich abbrechen,
vollendete Tatsachen schaffen.

What a Face
avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5055
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Mi 25 Apr 2018 - 22:15


"Niemand kennt den Tod;
es weiß auch keiner, ob er nicht das
größte Geschenk für den Menschen ist.
Dennoch wird er gefürchtet, als wäre
es gewiss, dass er das schlimmste
aller Übel ist." (by Sokrates)




avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5055
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Mi 25 Apr 2018 - 22:15


Sokrates
und die Hebammenkunst

"Wen das Wort nicht schlägt, den schlägt auch der Stock nicht."

Sokrates war ein unabhängiger Kopf und ein unbestechlicher Moralist, dessen Anliegen die Bildung der Jugend war. Entgegen den Methoden seiner Zeit glaubte er nicht an das Einbläuen von Prinzipien mittels Prügel, sondern an die Überzeugung zur Vernunft durch das Wort. Dazu bediente er sich der Mäeutik (Hebammenkunst): Da jeder Mensch moralische und vernünftige Grundsätze in sich trage, diese jedoch oft nicht erkenne, müssten sie durch gezieltes Nachfragen und logische Schlüsse ans Licht gebracht werden.

Der Obrigkeit Athens war Sokrates` unorthodoxer Denkstil ebenso suspekt wie sein ironisches Verhältnis zu Göttern und hergebrachten Ansichten. So wurde der „Verführer der Jugend“ zum Tode verurteilt, lehnte eine mögliche Flucht ab und trank schließlich den Schierlingsbecher. Sein Tod steht am Anfang der abendländischen Philosophie, denn sowohl seinen Schüler Platon (427-347 v. Chr.) als auch dessen Schüler Aristoteles (384-322 v. Chr.) spornte der ungerechte Tod des Meisters zur Entwicklung ihrer systematischen Philosophien an.

.
avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5055
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Mi 25 Apr 2018 - 22:22

.

"Alle Menschen sind geboren,
Sokrates ist ein geborener Geburtshelfer,
also ist Sokrates ein Geburtlicher."
(Zitat von Peter Sloterdijk)

.

Und Gedanken dazu aus dem Philosophie Kalender vom 18. Juli 2014:
Vielleicht ist Ihnen eine andere Fassung des logischen Schlusses von obigem Zitat schon einmal begegnet?
Alle Menschen sind sterblich. Sokrates ist ein Mensch. Also ist Sokrates sterblich." Damit ist nicht nur eine formale
Denkoperation (der Syllogismus) skizziert, sondern auch eine ethische Grundthese berührt, die in der Philosophie
von jeher weit verbreitet ist: die Gewissheit, eines Tages sterben zu müssen, prägt unser Leben wie keine
andere Befürchtung.

Folgt man Peter Sloterdijk, so ist Sokrates aber gerade kein Kronzeuge für diese existenziell beunruhigende Einsicht.
Im Gegenteil, Sokrates war Sohn einer Hebamme und von der Mutter hat er sich die philosophische Methode der Mäeutik,
der Hebammenkunst abgeschaut: er hat seine Gesprächspartner unaufhörlich und oft auch ungebeten mit kritischen
Nachfragen bombardiert, um sie so von Dogmen und Selbsttäuschungen zu befreien und sie dadurch
ein zweites Mal zur Welt zu bringen.

Sloterdijk geht aber noch einen Schritt weiter.
Man behauptet heute oft, wir würden unseren Tod verdrängen.
In Wahrheit aber, meint er, verdrängen wir nur unsere Geburtlichkeit
und damit den Auftrag, etwas ganz Eigenes aus uns zu machen."

.
avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5055
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Do 26 Apr 2018 - 8:09




"Wer hat je das stille Entzücken im Herzen erlebt,
das sich einstellt, wenn er gekränkt, verhöhnt, verlacht wird
und sich in ihm nichts mehr an Abwehr, Stolz oder Zorn regt?

Oder jene innere Heiterkeit, die eintritt, wenn man hofiert,
geehrt, geschmeichelt wird und man innerlich nicht mehr
voll Behagen schnurrt?" (by Erich Schmidt)


nachdenk: wie weit bin ich noch davon entfernt


Umkehrung: wie nah bist Du schon dran?  farao


avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5055
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Do 26 Apr 2018 - 8:19



Mit dem Mantel der Liebe zudecken
"Im altdeutschen Recht galt der Mantel dem Schutze vor Verfolgung, so einer Unrecht begangen hatte.
Im Schutze des Mantels einer Frau durfte er nicht angegriffen werden. Der Mantel wurde so zum Schutz
durch Liebe, eben "der Mantel der Liebe", wenn es galt, Unrecht und Sünde vergessen zu machen.
Es war Sitte geworden, dass Eltern, die ein voreheliches Kind hatten, es unter ihrem Mantel tragen durften,
wenn sie sich trauen ließen, um es dabei zu legitimieren. Auch heute kann man einen Mantel der Liebe
und der Duldsamkeit nicht entbehren, der mildernd unsere kleinen Sünden zudeckt, um vergessen zu
machen, dass wir allzumal Sünder sind, die des Schutzes und der Verzeihung bedürfen."



avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5055
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Do 26 Apr 2018 - 8:22

"Da ist ein Mensch, der scheint zu schweigen,
aber sein Herz verurteilt andere. Ein solcher redet
in Wirklichkeit ununterbrochen." (aus Ägypten)

study
avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5055
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Do 26 Apr 2018 - 23:01

Geh deinen Weg
und lass die Leute reden.
(by Dante Alighieri)

avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5055
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Do 26 Apr 2018 - 23:27

"Was es auch ist, ich fürchte die Danaer (Griechen) auch dann,
wenn sie Geschenke bringen." (Laokoon, mythischer trojanischer Priester)

alien
avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5055
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Di 1 Mai 2018 - 12:52


Hermann Hesse
"Ein Hotelzimmer zu nehmen, ist
für normale Menschen eine Kleinigkeit.
Für unsereinen aber, für uns Neurotiker,
Schlaflose und Psychopathen, wird dieser
banale Akt, mit Erinnerungen, Affekten
und Phobien phantastisch überladen,
zum Martyrium."




avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5055
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Mi 2 Mai 2018 - 13:13

"Die Zeit verweilt lange genug
für denjenigen, der sie nutzen will."  
(Leonardi da Vinci)




"Die Gerechtigkeit ist nichts anderes
als die Nächstenliebe des Weisen." (Leibniz)

"Wenn du erkennst, dass es dir an nichts
fehlt, gehört dir die ganze Welt." (Laotse)

"Geduld ist die Kraft, mit der wir
das Beste erlangen." (Konfuzius)

"Halte ein, wenn es Zeit ist
inne zu halten." (asiatische Weisheit)

"Ob du eilst oder langsam gehst,
der Weg vor dir bleibt derselbe." (Konfuzius)

"Der Reisende in das Außen hängt von den äußeren Dingen ab;
der Reisende ins Innere findet alles, was er tut, in sich selbst.
Dies ist die höchste Form des Reisens; armselig aber ist jene,
die von den äußeren Dingen abhängt." (Laotse)

.
avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5055
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am So 6 Mai 2018 - 20:29

"Der gehemmte Mensch ist der größte Egoist.
Nun meint der gehemmte Mensch, er sei ängstlich und bescheiden.
Aber er steht in einer Ecke und wartet, ob der oder jener kommt und ihm zuerst die Hand gibt,
ob er ihn zuerst grüßt. Immer denkt der Gehemmte, ob man ihn auch recht bemerkt. Und wenn nicht,
ist er zu stolz, um den ersten Schritt zu tun, um den anderen zu begrüßen." (by Fulton Oursler)

scratch
avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5055
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Mo 7 Mai 2018 - 7:52

Wir wissen nicht,
was eher eintritt,
der nächste Tag
oder das nächste Leben. (tibetisch)

Man kann so klug sein
wie die Klugen dieser Welt
und geht doch jederzeit
in die nächste Minute
wie ein Kind ins Dunkle. (Bismarck)

Gleichwie aus reichem Blumenkorb
viel Kränze man erflechten kann:
so flechte viel Verdienstliches
der Sterbliche ins Leben ein. (Dh 53)

Der Tibeter gibt dem Leben alles Feuer und sieht dann weiter.
Jeder rate sich selbst und tue was er nicht lassen kann. Bismarck
achtet darauf dass im Moment weder Substanz noch Leben ist.
Im Buddhismus bindet man die Egoart mittels des Fluch
in jedem Moment aufs neue.



https://archiv.melchizedek-forum.de/showentry.php?sNo=20852
avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5055
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Mo 7 Mai 2018 - 9:51

Platon

"Kehre ein zu dir selbst und sieh dich an und wenn du siehst, dass du noch nicht schön bist,
so tu wie der Bildhauer, welcher von einer Büste, welche schön werden soll, hier etwas fortmeißelt,
hier etwas ebnet, dies glättet, das klärt, bis er das schöne Antlitz an der Büste vollbracht hat:
So meißle auch du fort, was unnütz, das Dunkle säubere und mach es hell und lass nicht ab, an
deinem Bild zu handwerken, bis dir hervorstrahlt der göttliche Glanz der Tugend und du ganz und
gar reines Licht bist."

sunny
avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5055
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Di 8 Mai 2018 - 20:25

"Alles Überspannte taugt nicht,  / r
dauert nicht, ruhige, stille Hochachtung
ist mehr wert als Anbetung, Verehrung, Verzückung."  
(Adolph von Knigge)

study


Und Shantideva sagt:
"Jede freudvolle Erfahrung,
die wir in dieser Welt machen,
hat ihre Wurzeln im Streben
nach dem Glück der anderen."

.

"Auf seinen Reisen fand ein Mönch einen wertvollen Stein und steckte ihn in seinen Beutel. Eines Tages traf er einen Wanderer und öffnete seinen Beutel, um sein Essen mit ihm zu teilen. Der Mann sah den Stein und fragte, ob er ihn haben könne. Ohne zu zögern, gab ihm der Mönch den Stein. Der Wanderer dankte ihm und ging weiter. Er war voller Freude, denn der wertvolle Stein würde ihn reich machen. Ein paar Tage später jedoch kehrte er um. Er suchte und fand den Mönch und sagte: "Bitte gib mir etwas Wertvolleres als diesen Edelstein, nämlich das, was es dir möglich gemacht hat, dich von ihm zu trennen." (by F. Vallés)

.


Depression?
"Depression kann beinahe eine alchimistische Qualität aufweisen, wenn wir den Unrat, die Ängste,
die Rückzugsmanöver und Ärgernisse unseres Lebens zu untersuchen beginnen und sie zu einem
neuen Reichtum: zu einer tieferen Einsicht umformen. Aus dieser Einsicht erwächst eine neu
entdeckte Furchtlosigkeit, eine neue Schönheit. Für manche kann die Depression der Eintritt
in ein neues Leben sein, das schließlich sogar sehr licht wird." (by Stephen Levine)

avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5055
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Di 15 Mai 2018 - 21:56

Ruhe bewahren
"Wenn du im Recht bist,
kannst du dir es leisten,
Ruhe zu bewahren;
und wenn du im Unrecht bist,
kannst du dir nicht leisten,
sie zu verlieren."
(by Mahatma Gandhi)




avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5055
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Do 31 Mai 2018 - 20:47

Meisen im Winter

"Während andere Vögel im Herbst nach Süden ziehen, bleiben Meisen im Winter bei uns.
Das bringt für die Vögel ein paar Probleme mit sich. Meisen sind Fleischfresser und am liebsten
mögen sie Insekten. Im Frühling und Sommer haben sie keine Mühe satt zu werden. Da es
im Herbst und Winter aber kaum Insekten gibt, müssen die Vögel in der kalten Jahreszeit not-
gedrungen zu Vegetariern werden. Auf ihrem Speiseplan stehen nun Samen, Körner, Beeren
und Früchte. Wer in seinem Garten beerentragende Sträucher pflanzt, sorgt also auch im
Winter für einen gedeckten Tisch." (von einem Kalenderblättchen)

avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5055
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am So 3 Jun 2018 - 22:44

"Wie oft sind es erst die Ruinen,
die den Blick freigeben auf den Himmel."
(Viktor E. Frankl)

.

"Was wirbelst wild du, Staub, umher
und wirfst dich mir entgegen?
Wohl wähnst du gar zur Gegenwehr
den Wandrer anzuregen!

O wirble du auch noch so kühn!
Ich lege still mich nieder.
Was soll ich weiter mich bemühn,
du fällst von selbst ja wieder."
(Edward Dorer-Egloff)

.
avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5055
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Do 7 Jun 2018 - 3:22

Langenscheidt Kalenderblatt aus Berlin:

"Martyrdom is the only way in which a man
can become famous without ability." (by George Bernard Shaw)

"Das Märtyrertum ist die einzige Methode, wie man
berühmt werden kann, ohne irgendwelche Fähigkeiten zu besitzen." / r


avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5055
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Kalenderweisen

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten