Kalenderweisen

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Mo 16 Apr 2018 - 11:29

Kalenderblättchen aus Berlin ...
"Die meisten Menschen verwenden den besseren Teil
ihres Lebens dafür, sich im anderen unglücklich zu machen." / Häkchen
(by Jean de la Bruyère)


"Gleichungen sind wichtiger für mich,
weil die Politik für die Gegenwart ist, aber
eine Gleichung etwas für die Ewigkeit."
(Albert Einstein)
Kommentar: Der frühe Vogel.
(Gleichgewicht)


"Man kann nicht zugleich
in der Gesellschaft leben
und frei von ihr sein." / r
( by Lenin)

What a Face
avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5028
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Mo 16 Apr 2018 - 11:39


"Oh, ihr Menschen, lernt zu tanzen,
sonst wissen die Engel nichts mit euch anzufangen!"
(by Augustinus)




avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5028
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Mo 16 Apr 2018 - 11:39

"Je älter ich werde,
desto absurder kommt
mir das Leben vor,
und diese Absurditäten
lassen sich nur
mit Humor ertragen."
(by William Golding)

Very Happy
avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5028
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Mo 16 Apr 2018 - 11:40

"Güte am unrechten Ort
ist nichts anderes als Schwäche.
Strenge ohne zwingenden Grund
ist ein Frevel."
(Friedrich der Große)

avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5028
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Mo 16 Apr 2018 - 11:40

"Ich habe nachgeforscht und sage es Ihnen gar nicht gern, aber jedermann stirbt:
Liebhaber, Dauerläufer, Vegetarier und Nichtraucher. Ich sage Ihnen das, damit diejenigen
unter ihnen, die morgens um fünf Uhr joggen und sich von Gemüse ernähren, gelegentlich
ausschlafen und sich ein Eis gönnen." (Bernie S. Siegel)

avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5028
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Mo 16 Apr 2018 - 11:41

"Fanatiker lassen sich schon
aus Überzeugung nicht überzeugen."
(by G. Uhlenbruck)


"Wer einst den Blitz zu zünden hat,
muss lange Wolke sein." (Friedrich Nietzsche)

avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5028
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Mo 16 Apr 2018 - 11:46



"Folge deiner Begeisterung
und es werden sich Türen öffnen,
wo zuvor keine Türen waren."
(Joseph Campbell)

avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5028
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Mo 16 Apr 2018 - 11:47

"Wie oft sind es erst die Ruinen,
die den Blick freigeben auf den Himmel."
(Viktor E. Frankl)


"Freiheit ist Einsicht in die Notwendigkeit." / r
(Georg Wilhelm Friedrich Hegel) / sehr gut, sehr stark


"Die Fesseln der Gewohnheit sind meist so fein,  /  r
dass man sie gar nicht spürt. Doch wenn man sie
dann spürt, sind sie schon so stark, dass sie sich
nicht mehr zerreißen lassen." (Samuel Johnson)

study
avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5028
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Mo 16 Apr 2018 - 12:00

"Und wenn wir die ganze Welt durchreisen,
um das Schöne zu finden: Wir mögen es in
uns tragen, sonst finden wir es nicht."
(by Ralph Waldo Emerson)



avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5028
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Mo 16 Apr 2018 - 12:01

"Gut gelebt hat,
wer von Anfang bis Ende
verborgen geblieben."
(Horaz)



avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5028
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Mo 16 Apr 2018 - 12:09

„Wenn es einen Glauben gibt,
der Berge versetzen kann, so ist es
der Glaube an die eigene Kraft.“
(Marie von Ebner-Eschenbach)

http://www.zitate-online.de/
avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5028
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Mo 16 Apr 2018 - 12:09

"Die schwierigste Turnübung
ist immer noch,
sich selbst auf den Arm zu nehmen."
(Werner Finck, Kabarettist)

clown

avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5028
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Mo 16 Apr 2018 - 12:11

"Alles Fertige, Vollkommene wird angestaunt,
alles Werdende unterschätzt." (Friedrich Nietzsche)

avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5028
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Mo 16 Apr 2018 - 12:15


"Ein Wiesel
saß auf einem
Kiesel inmitten
Bachgeriesel.

Wisst ihr
weshalb?

Das Mondkalb
verriet es mir
im Stillen:

Das raffinierte
Tier tat`s um des
Reimes willen."

(Christian Morgenstern)


avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5028
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Mo 16 Apr 2018 - 12:39


"Schnell bricht der Bogen,
den du stets gespannt hältst;
lass locker ihn und immer
bleibt er brauchbar."
(Phaedrus)




avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5028
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Mo 16 Apr 2018 - 12:56

"Wir müssen von Zeit zu Zeit eine Rast einlegen,
bis unsere Seelen uns wieder eingeholt haben."
(Indianische Weisheit)


avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5028
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Mo 16 Apr 2018 - 12:58

"Nichts ist Unglück, als das, was dafür gehalten wird und
umgekehrt ist jeder Zustand glücklich, wenn der, welcher ihn erträgt,
zufrieden ist." (by Anticius Boethius)

avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5028
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Mo 16 Apr 2018 - 13:19

"Wenn sich die Sprüche widersprechen,
ist`s eine Tugend und kein Verbrechen.
Du lernst nur wieder von Blatt zu Blatt,
dass jedes Ding zwei Seiten hat."
(Paul Heyse)

Wink
avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5028
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Mo 16 Apr 2018 - 23:30

"Achtung verdient,
wer vollbringt, was er vermag." / r
(by Sokrates)

avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5028
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Do 19 Apr 2018 - 10:56


"Weltliche Dinge lernt man, damit man sie beherrscht;
die letzten Weisheiten lernt man, um von ihnen geleitet
und beherrscht zu werden." (buddhistisch)

Sleep


avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5028
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Fr 20 Apr 2018 - 0:57



"Der Bauer
steht vor seinem Feld und
zieht die Stirne kraus in Falten:
"Ich hab den Acker wohl bestellt
auf gute Aussaat streng gehalten,
nun sieh mir eins das Unkraut an,
das hat der böse Feind getan!"

Da kommt sein Knabe hochbeglückt
mit bunten Blumen reich beladen,
im Felde hat er sie gepflückt,
Kornblumen sind es, Mohn und Raden.
Er jauchzt: "Sieh, Vater nur die Pracht,
die hat der liebe Gott gemacht."
(Julius Sturm)




avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5028
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Fr 20 Apr 2018 - 7:48

"quemar las naves" (wörtl.: die Schiffe verbrennen)

Alle Brücken hinter sich abbrechen,
vollendete Tatsachen schaffen.

What a Face
avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5028
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän Gestern um 22:15


"Niemand kennt den Tod;
es weiß auch keiner, ob er nicht das
größte Geschenk für den Menschen ist.
Dennoch wird er gefürchtet, als wäre
es gewiss, dass er das schlimmste
aller Übel ist." (by Sokrates)




avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5028
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Sokrates

Beitrag  Der Kapitän Gestern um 22:15

"Wen das Wort nicht schlägt, den schlägt auch der Stock nicht." Sokrates war ein unabhängiger Kopf und ein unbestechlicher Moralist, dessen Anliegen die Bildung der Jugend war. Entgegen den Methoden seiner Zeit glaubte er nicht an das Einbläuen von Prinzipien mittels Prügel, sondern an die Überzeugung zur Vernunft durch das Wort. Dazu bediente er sich der Mäeutik (Hebammenkunst): Da jeder Mensch moralische und vernünftige Grundsätze in sich trage, diese jedoch oft nicht erkenne, müssten sie durch gezieltes Nachfragen und logische Schlüsse ans Licht gebracht werden.

Der Obrigkeit Athens war Sokrates` unorthodoxer Denkstil ebenso suspekt wie sein ironisches Verhältnis zu Göttern und hergebrachten Ansichten. So wurde der ?Verführer der Jugend? zum Tode verurteilt, lehnte eine mögliche Flucht ab und trank schließlich den Schierlingsbecher. Sein Tod steht am Anfang der abendländischen Philosophie, denn sowohl seinen Schüler Platon (427-347 v. Chr.) als auch dessen Schüler Aristoteles (384-322 v. Chr.) spornte der ungerechte Tod des Meisters zur Entwicklung ihrer systematischen Philosophien an."

study
avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5028
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän Gestern um 22:22

"Alle Menschen sind geboren,
Sokrates ist ein geborener Geburtshelfer,
also ist Sokrates ein Geburtlicher."
(Zitat von Peter Sloterdijk)

Und Gedanken dazu aus dem Philosophie Kalender vom 18. Juli 2014:
Vielleicht ist Ihnen eine andere Fassung des logischen Schlusses von obigem Zitat schon einmal begegnet?
Alle Menschen sind sterblich. Sokrates ist ein Mensch. Also ist Sokrates sterblich." Damit ist nicht nur eine formale
Denkoperation (der Syllogismus) skizziert, sondern auch eine ethische Grundthese berührt, die in der Philosophie
von jeher weit verbreitet ist: die Gewissheit, eines Tages sterben zu müssen, prägt unser Leben wie keine
andere Befürchtung.

Folgt man Peter Sloterdijk, so ist Sokrates aber gerade kein Kronzeuge für diese existenziell beunruhigende Einsicht.
Im Gegenteil, Sokrates war Sohn einer Hebamme und von der Mutter hat er sich die philosophische Methode der Mäeutik,
der Hebammenkunst abgeschaut: er hat seine Gesprächspartner unaufhörlich und oft auch ungebeten mit kritischen
Nachfragen bombardiert, um sie so von Dogmen und Selbsttäuschungen zu befreien und sie dadurch
ein zweites Mal zur Welt zu bringen.

Sloterdijk geht aber noch einen Schritt weiter.
Man behauptet heute oft, wir würden unseren Tod verdrängen.
In Wahrheit aber, meint er, verdrängen wir nur unsere Geburtlichkeit
und damit den Auftrag, etwas ganz Eigenes aus uns zu machen."

.
avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5028
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Kalenderweisen

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten