Schule

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Fortbildungen

Beitrag  Der Kapitän am Sa 17 Dez 2016 - 23:20

avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Ferien in Schottland

Beitrag  Der Kapitän am Sa 17 Dez 2016 - 23:22




Hab Mal wieder Martha`s Blog besucht.
In Schottland sind jetzt Ferien und Martha`s Vater
hat andere Kinder in der ganzen Welt ermutigt, während
dieser Zeit mal ihr eigenes Schulessen zu fotografieren,
damit Martha es veröffentlichen kann.

http://neverseconds.blogspot.co.uk/





avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Der Kapitän am Sa 17 Dez 2016 - 23:23


ausgegraben - Juni 2007

Das Thema Erziehung war dran

2/3 der Menschheit hungert und die gesamte Menschheit ist voll auf Apokalypse eingestellt. Bei sich selbst anfangen, Bei sich selbst anfangen, Bei sich selbst anfangen. Vorwürfe bringen nicht weiter. Man kann sich sich als Pol göttlichen Vertrauen gestalten und dann fließt von alleine Kraft nach Außen.

"Die Erde ist ein Übungspfad und keine Ruhekissen." (by Martin Luther)

Die Menschheit soll in 3000 Jahren das Jüngste Gericht erfahren und heute muß sie dafür die Weichen stellen. Ohne Gerechtigkeit wird das nichts. Man wird bei Gerechtigkeit anfangen müssen. Man wird den Morgentauplan für Amerika verwirklichen müssen, man wird sich eingestehen müssen das es nur um substanzielle Mitmenschlichkeit geht und sonst um gar nichts. Man wird die Teilhabe am Kapitalismus als komleppte Selbstenmüdungung verstehen müssen. Dies alles und noch viel mehr sofort praktizieren, denn es gibt keine Zeit mehr. Jeden Tag kann die Menschheit sterben und so den Planeten von dieser Plage befreien. Besser und erwünscht wäre eine Läuterung.
(by Onkel Sim)

Rolling Eyes

avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Der Kapitän am Sa 17 Dez 2016 - 23:24

noch mehr Erziehung

"Lehre dein Kind niemals, gering von sich zu denken. Gewöhnt es sich, so zu empfinden,
so werden auch andere sich gewöhnen, es niedrig zu achten, jetzt das Kind, später den Mann.
Nichts schädigt das Individuum mehr als Selbstverkleinerung und manches Kind tritt geschwächt
durch die Last jahrelanger Nörgelei ins Leben. Lehre dein Kind, nur Erfolg zu träumen und zu
erwarten. Langandauernde Erwartung des Erfolges bringt Ursachen, Mittel und Wege
zu diesem Erfolg." (Prentice Mulford)




avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Sa 17 Dez 2016 - 23:25


Erziehung - Klappe die Dritte

"Ein Kind hat das Blumenbeet in Nachbars Garten zertrampelt. Die Mutter geht mit dem Kind zum Nachbarn,
bei dem es seine Entschuldigung vorbringen kann - verbunden mit dem Angebot, von seinem Taschengeld ein
Säckchen Blumenzwiebeln zu kaufen und diese im zerstörten Beet einzupflanzen. Wenn der Nachbar vernünftig ist,
wird er das Angebot des Kindes bereitwillig annehmen und dadurch dem Kind die Chance geben, einen neuen und
positiven Bezug zu Erde und Pflanzen zu gewinnen. Das Fehlverhalten des Kindes würde dann über die
Wiedergutmachung rückwirkend noch eine zusätzliche Sinndimension erhalten." (Elisabeth Lukas)

Kommentar: Sinndimension ist mit Empfindungswissenschaft verbunden.



avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Universität und Hochschule

Beitrag  Der Kapitän am Sa 17 Dez 2016 - 23:25

Der Lehrer geht in den Geist. Den Lehrerbegriff pflegen.
Magister hat mit Geisteswissenschaft zu tun
und Meister hat mit Naturwissenschaft zu tun (Universität).
Die Hochschule hat mit Ausbildung zu tun.
Das sind die Eingangsvoraussetzungen, die man beachten muss.

Meister M. hat eine zu geringe Einweihung, um in eine Hochschule zu gehen.
Er würde es technisch nicht schaffen. Er muss Träger machen, um sowas zu tun.
Es sind geistige Wesen, die studieren. Die Devas kommen und studieren.
Das muss man aushalten, dass an der Universität Devas studieren.

Gymnasium - Deva
Realschule - Elementarwesen
Hauptschule - Mensch
avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Der Schüler

Beitrag  Der Kapitän am Sa 17 Dez 2016 - 23:26

"Die gefährlichste und dabei alt-eingefleischte Gewohnheit des Schülers ist es,
sich ständig selbst zu verteidigen. Dadurch verfällt er in Selbstbestätigung,
Selbstzufriedenheit, Eigensinn, Verstellung. So wird er niemals lernen, seine
Fehler zuzugeben und sich zu bessern. In der Selbstverteidigung wird er vor
Lügen nicht zurückschrecken, um falsche Behauptungen aufrecht zu halten.
Er wird eine Lüge aussprechen, um eine andere zu verdecken und so ad infinitum
lügen. Wenn der Schüler seine Fehler, Irrtümer und Schwächen zuzugeben wagt,
wird er schnelle Fortschritte machen." (Swami Sivananda Sarasvati)

avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Ein Lehrer

Beitrag  Der Kapitän am Sa 17 Dez 2016 - 23:27


ein Lehrer kann keinen politischen Scheiß machen.
Die sollen sich mal an die eigene Nase fassen.
Und wenn sie das immer noch so sehen,
dann müssen sie den Lehrer mit dicker Abfindung entlassen.
Die Polarisation ins Gleichgewicht bringen mit einer Abfindung.

scratch

avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Schetinin Schule

Beitrag  Der Kapitän am Sa 17 Dez 2016 - 23:28

und das Teilen geht weiter ...

Schetinin Schule
http://www.youtube.com/watch?v=dpHB8kH3yVg


danke Evola sunny
avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Der Kapitän am Sa 17 Dez 2016 - 23:28

In der Halle des Lernens ringelt unter jeder Blüte des Wissens eine Natter.
Man muss das Wissen im Moment sinnvoll anwenden und dann zügig weitergehen.


avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Notizen vom Telefon

Beitrag  Der Kapitän am Sa 17 Dez 2016 - 23:29

Schule ist ja gar nicht Schule, sondern Schule ist Spiel und Spaß.
Entelechie ist immer mit Schule verbunden.

http://www.textlog.de/3935.html

http://www.wissen.de/lexikon/entelechie


Der 6. Strahl denkt politisch. Das beliebte Beispiel Sofakissen - das Sofakissen als Schmeichler sehen. Sowas sammelt sowas, sieht sich immer als Teil des Staates. Hätte gern jemand, der ihm das macht, dass er das in Büchern vorfindet. Das Sofakissen als Schmeichler wird immer besser, sollte schnell im Buch verwirklicht werden, damit es wieder Sofakissen statt Schmeichler wird. Gemeinsame Autorität da oben - Buddha Simhanada (der Onkel rückt sich mal wieder die Fliege zurecht). Vorher war der Buddha der Logos, jetzt macht Maitreya den Logos.

Der Ungebildete, der Bildung will. Von den 22 Tara Personen nimmt man nur 10 Aristoteles Personen. Die Übergänge vom Restaurant auf die Straße, von Fußweg auf Straße, das ist alles englisch. Beispiel: im Restaurant als Krischna, war ich als Ganzes da, nicht als Person. Mit Aristoteles Personen kann ich z.B. nur auf Arbeit gehen. Hierarchie - wenn keine Person mehr übrig bleibt = gutes Ergebnis. Der Schluss-Satz: Riechsalz ist die Steigerung von Glückspille.

avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Schule schwänzen?

Beitrag  Der Kapitän am Sa 17 Dez 2016 - 23:31

Schule schwänzen? Wenn ein Kind die Schule schwänzt, haben Eltern und Lehrer Schuld.
Sie müssen alles so pflegen, dass ein Kind gerne zur Schule geht. Wir brauchen Philosophen als Lehrer.
Sie dürfen die Unbeherrschtheit der Schüler nicht persönlich nehmen, sondern das als Anlass nehmen,
die Dinge aufzuwirtschaften und zu erklären.

cyclops
avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Wer`s nicht kann, soll`s sein lassen!

Beitrag  Der Kapitän am Sa 17 Dez 2016 - 23:31

Die deutschen Lehrer sind diejenigen, die diesen Spruch am wenigsten
anwenden. Wenn man Schulklassen im Museum beobachtet sieht man das.
Die Lehrer sollten objektiv sein, anstatt die Kinder zu schurrigeln.
Zuerst produzieren die Lehrer Kinderschokolade, indem sie den Kindern
die Knochen brechen und wenn das zu Knochenbrei geworden ist und
schon anfängt schön zu glitzern, dann haben wir die lieblichen Formen.

.
avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Erstklässler

Beitrag  Der Kapitän am Sa 17 Dez 2016 - 23:32


Erstklässler
Wie kommt sie jetzt auf Erstklässler? Die Einschulungen waren doch
im Herbst. Sich vorkommen wie ein Erstklässler? Auf manchen Gebieten schon.
Buchstabe für Buchstabe und das 1 x 1 verblasst schon wieder. Den Zeitungsberichten
keinen Glauben schenken. Sich fragen, was bedeutet das wirklich. Alles Vergängliche
ist nur ein Gleichnis, sprach der Herr von Goethe einst. Die Welt der Umkehrungen.
Die Umkehrung der Umkehrung? Dann biste auf der anderen Seite.




avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Dinosaurier

Beitrag  Der Kapitän am Sa 17 Dez 2016 - 23:33


Dinosaurier
sind nicht ausgestorben.
Sind seit 1909 in Manifestation
(seit der Rechtschreibreform 1909)
und viele auf den Straßen.
Die Schulkinder denken,
Dinosaurier sind ausgestorben.




avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Schulkonferenzen

Beitrag  Der Kapitän am Sa 17 Dez 2016 - 23:34

sunny

am Telefon aufgeschnappt ...

die Sitzung selber sei unwichtig, aber die Vorbereitung sei Alles.
Eine Sitzung von 2 bis 3 Stunden wäre Unfug. Lieber gemeinsam einen
meditativen Spaziergang machen oder gemeinsam ins Kino gehen, um die
Gemeinschaft zu pflegen. Also nicht als "mein Kinobesuch" betrachten.

Es fehlt den Menschen Meditation und das sich Zeit nehmen und Kleinkram
pflegen. Die Dinge an der Schule technisch besprechen und nicht rauskehren:
Ich bin ja so wichtig. Nicht bewerten, wie die Sekretärin die Briefe
eintütet, sondern vielleicht mal helfen, die Briefe einzutüten.

Es fließt viel Alltagsenergie hin und her, die Schüler sind gestresst, weil
so viel los ist. Die müssen deswegen nicht belehrt werden. Dezentral und
geduldig sein. Alle Dinge gleichzeitig, aber geordnet nacheinander machen.

-

Sladdi hatte die Kopien u.a. mit Robben-Aufklebern veredelt und der Onkel
schlug vor, die Leutchen könnten sich vor einer Konferenz mal fragen,
welchen Konferenztisch nehmen wir denn heute? Einen Robben Konferenztisch?
Oder einen Nebelkrähen Konferenztisch? Oder einen Tarotkarten
Konferenztisch? Oder einen mit dem tibetischem Götterorakel? Oder überlegen,
welche Playmobil Figur stellen wir denn diesmal auf den Tisch.

Und man könnte sich ein Kind rauspicken oder mehrere und sagen:
ich geh jetzt eine Playmobil Figur für unseren Konferenztisch kaufen.
Kommt jemand mit? Kicher.

king queen
avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

André Stern

Beitrag  Der Kapitän am Sa 17 Dez 2016 - 23:35

avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Die Lehrerin

Beitrag  Der Kapitän am Sa 17 Dez 2016 - 23:35

Unterwegs vom Onkel beobachtet - eine Lehrerin sagt zur Schulklasse:
ich will es nicht mehr hören, dass einer von euch Kacke oder ähnliches sagt.
Kommentar: sowas muss sie geistig rüberbringen. Wenn sie sowas außen
und von oben drauf macht, ist sie keine Lehrerin mehr. Die Schule ist nicht
dafür da, dass die Lehrer den Schülern einen oben drauf geben.
Das macht das Schulmaterial schon ganz alleine.

scratch
avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Marie von Ebner-Eschenbach

Beitrag  Der Kapitän am Sa 17 Dez 2016 - 23:36


"Die Kinder
bedürfen am meisten der Liebe,
wenn sie sie
am wenigsten verdienen."

geek


avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Neue Seite

Beitrag  Der Kapitän am Sa 17 Dez 2016 - 23:37

avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Der Kapitän am Sa 17 Dez 2016 - 23:38


sunny

"Je mehr wir unsere Kinder lieben,
desto weniger kann es uns genügen,
dass sie nur in unsere Fußstapfen treten."
(by Friedrich Schleiermacher)




avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Mit Kraft und Energie umgehen - - -

Beitrag  Der Kapitän am Sa 17 Dez 2016 - 23:39

Neulich ging`s ja um die engen Jeans und die Leggins der Schulmädchen.
Prompt entdeckten wir einen Zeitungsbericht von der ersten Schule in
Deutschland, die Hot Pants verboten hat. Und wenn jemand zuviel Fleisch
zeigt, muss er ein schwarzes T-Shirt in Größe XXL überziehen.

Kommentar: Hot Pants zu verbieten ist falsch. An einem Gymnasium wird
gelehrt, um mit Kraft und Energie umzugehen. Und man schreibt, um mit Kraft
und Energie umzugehen. Eine Schule muss damit umgehen. Verbieten bedeutet,
die Schule dicht zu machen. Die Hot Pants geistig schneiden und nicht
verbieten. Wenn die Schulmädchen soviel überschüssige Kräfte haben, dann
laufen sie eben so rum, wie sie rumlaufen. Bei Rudolf Steiner ist auch zu
lesen, dass die Menschen unbewusste Kräfte hochfahren.

avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Randbemerkungen mit Bleistift by Onkel Sim

Beitrag  Der Kapitän am Sa 17 Dez 2016 - 23:39

Frau Holle schrieb:Von der Seite "Gute Nachrichten" stibitzt.
In Hamburg soll eine 'demokratische Schule' entstehen

http://www.gute-nachrichten.com.de/2013/08/kultur/in-hamburg-soll-eine-demokratische-schule-entstehen/


Das Konzept klingt fast zu schön um wahr zu sein und hat mit dem Unterricht
wie man ihn hierzulande normalerweise kennt, nicht viel gemeinsam. | Unterricht ist immer nach der Form

“Wir sind überzeugt, dass die Kinder viel mehr Interesse für das Lernen zeigen,
wenn sie ihre Ziele selbst stecken können | Lernen muss Widerstände verdunkeln

und den Stoff nicht aufgezwungen bekommen.” | Stoff wird gewählt

In erster Linie sollen die Kinder jedoch selbst entscheiden, wie sie ihren Alltag gestalten. | f geht nicht

einem Wirtschaftsstudenten an der Universität Hamburg | f geht nicht

um Aufnahmen für einen aufwendigen Dokumentarfilm unabhängig und ohne finanzielle Hilfe zu sammeln. | f geht nicht

Suspect
avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Der Mensch ist Teil des Ganzen

Beitrag  Der Kapitän am Sa 17 Dez 2016 - 23:40

Frau Holle schrieb:Von der Seite "Gute Nachrichten" stibitzt.
In Hamburg soll eine 'demokratische Schule' entstehen

http://www.gute-nachrichten.com.de/2013/08/kultur/in-hamburg-soll-eine-demokratische-schule-entstehen/


heute ist der ganze Kram beim Onkel gelandet, hab den Bericht mal ausgedruckt. Kommentar: Unterricht immer nach der Form, erst die Form abarbeiten. Unterscheidung Schüler und Kinder. Schüler sind auf der Privatseite des Lehrers. Der Stoff wird gewählt und dann bearbeitet, jede Unterrichtsstunde wieder neu. Es gibt ein Grundgerüst Mathe oder Deutsch. Das macht keinen Unterschied, es ist immer derselbe Unterricht. Den Alltag gestalten geht nicht. Solange die Eltern noch "MEIN" Kind sagen, gestalten die Kinder das, was die Eltern in sie reindrücken. Ein Dokumentarfilm ohne finanzielle Hilfe? Dann ist es kein Dokumentarfilm. Das geht NUR mit finanzieller Hilfe. Die Leute wollen immer ein neues System schaffen. Aber es gibt schon das System. Der Mensch ist als Teil des Systems gebaut und nicht umgekehrt. Es ist ja alles nicht getrennt voneinander. Der Mensch muss damit anfangen, dass er Teil des Ganzen ist. Lehrer können was zerstören, damit es keine unangenehmen Folgen für die Schüler gibt.

.
avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Respekt vor Schulen !

Beitrag  Der Kapitän am Sa 17 Dez 2016 - 23:41

Das Gymnasium Petershagen mietet 1x im Jahr einen Sonderzug nach Hamburg.
Sie räumen dann mit dem Pfusch auf, den Sladdi entdeckt hat, höhö ...
das ist der echte Sonderzug nach Pankow. Da hängt der politische Hammer.
Sie fahren auch nach NRW.

Respekt vor Schulen !
Schulen sind alle echt, sogar die Baumschulen.

avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Ein Erzieher

Beitrag  Der Kapitän am Sa 17 Dez 2016 - 23:41

Ein Erzieher muss ein Erzieher sein. Ingo springt auf alles Soziale
neurotisch an, das ist nicht gut für ihn. Empfehlung: Sibirien, eine tiefe
Kommune. Erinnerung an Gandhi und die Süßigkeiten, als eine Mutter mit ihrem
Kind zu Gandhi geht und einen Rat haben möchte, weil das Kind zuviele
Süßigkeiten isst. Aber sie sollten am nächsten Tag wiederkommen und Gandhi
rät dem Kind am nächsten Tag, nicht so viele Süßigkeiten zu essen, das sei
ungesund. Die Mutter fragt ihn, warum er das nicht beim ersten Mal gesagt hat.
Nein, da hat er ja selbst noch so gerne Süßigkeiten gegessen.
SOLCH einen Erzieher braucht Ingo.
avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Schamballa: Platon und Schule

Beitrag  Der Kapitän am Sa 17 Dez 2016 - 23:42

"Er, Aristoteles, ist meine Schule." (Soweit Platon)
Schule bedarf also des Abendlangbegriff als notwendige Bedingung. Schule bedarf des Anführers/Platon. Schule beschäftigt sich im technischen Sinne mit den Attributen. Die Attribute werde als Saatgedanken für die Aspekte in der Schule vorgestellt.

Das Bruttoinlandsprodukt und die englische Wirtschaft im Allgemeinen beschäftigt sich mit dem Attribut von dem Aspekt aus. Man versteht also in der englischen Wirtschaft weder Schule, noch Anführer noch Aristoteles. Die deutsche Sprache ist durch und durch die gegenwärtig Aristotelesdialektik.

Deutschland ist transzendente Selbstreproduktion und mitnichten ein Abziehbildchen des Auslandes. Germany ist in England aller Art und mitnichten in Deutschland. Deutschland wird sich die Begriffe der englischen Wirtschaft ohne die englische Sprache und deren contentmasche aneignen müssen. Die englische Wirtschaft ist die Wirtschaft des Wohlstandes.

http://archiv.melchizedek-forum.de/showentry.php?sNo=7665
avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Der Pädagoge muss ran

Beitrag  Der Kapitän am Sa 17 Dez 2016 - 23:43

In Hannover kriegen die Lehrer keine Instrumente,
sie kriegen Waffen zugestellt (es besteht noch Veredelungsbedarf).
In Amerika haben sie das Waffengesetz
und der Meister kriegt die Waffenkammer.
In England gibt`s ein Waffenverbot für den Privatmann,
darum kann Maitreya dort auch so gut arbeiten.

Und wie löst man das Ganze?
Der Pädagoge muss ran.
Er stellt sich eine geistige Waffenkammer ohne Waffen vor.
Der Schulllehrer ist der Lehrer unter Aivanhov.
Frankreich administriert das. (am Telefon aufgeschnappt)

Shocked
avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Schule - Juni 2012

Beitrag  Der Kapitän am Sa 17 Dez 2016 - 23:44



"Eine einzige Schulklasse mit einem Mathelehrer, einem Deutschlehrer, einem Englischlehrer, einem Lateinlehrer. Die Lehrer derselben Schulklasse haben jeweils unterschiedliche Schüler vor sich mit unterschiedlichen Namen. Und das Ganze im Kontext der Neuen Schule von Nena, wo alles hoch und runter blubbert. Und die neuen Grundschüler, die vielleicht nicht mehr lernen werden, mit der Hand zu schreiben? Das wundert uns gar nicht mehr. Da ist es schon richtig, dass Sladdi die Einzelbetreuung der Protokollarischen macht. Zum Schluss: Schön wäre es ja, wenn`s mal nur 400 Mio. Bürger im Bundesgebiet gäbe und wenn`s dazwischen keine Lücken gäbe." (Juni 2012 by Onkel Sim)


avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Die Annatura Familie

Beitrag  Der Kapitän am Sa 17 Dez 2016 - 23:45



Nina Hagen ist der Annatura von Malkuth und für die Manifestation zuständig. In Malkuth muss man immer auf das negative Ego aufpassen. Das ist etwas übermächtig bei ihr, weshalb sie durch ihre Blödeleien versucht zumindest Kontrolle abzugeben, um dem Unsichtbaren Raum zu schaffen den Kampf mit dem Ego auszufechten, den sie noch nicht gewinnen kann.

Nena ist die Ophanim-Botin Göttin von Malkuth. Thomas D. Chesed von ON und eben Nina Hagen halten das Musikdreieck. Nena hält den abstrakten Fokus, Thomas D. übermittelt Inhalte und Nina sammelt das negative Ego von allen dreien um den beiden anderen “weiter oben” den Rücken freizuhalten.

Kether Anthron (Gott AN) im Amt des Universellen Kanals. Beschäftigt sich viel mit der Transzformation von Psychiatrien, etwas zuviel meiner Ansicht; ansonsten bringt er ständig Ströme von Glückseligkeit zur Erde und den Glückseligkeitsstrahl aus. Lebt in Berlin wenn er nicht mal wieder im Ausland alles bis auf die Unterhose verschenkt und anschließend “zur Ausnüchterung” eine psychiatrische Anstalt des Landes erkundet.

Daath Anthrona (Göttin AN) als Heimdall Wächter der Wahrheit. Sie ist begeisterte Liebhaberin der christlichen Wissenschaft und extrem genau in ihrer Achtsamkeit und arbeitet hart an ihrer Bewusstseinsentwicklung ansonsten für Lichtarbeitsthemen prinzipiell sehr offen, aber immer darauf betont etwas konkretes zu finden.

Chockmah Lord Annatura (Abba Vater) im Amt des Boddhisattva und als Shakti in diesem Kosmos als Bruder von Ganesha inkarniert ist äußerlich Journalist und im Range eines Zen-Meisters und wohnt im Stuttgarter Raum. Er hält den Melchizedekfokus für die Familie und macht spirituelle Gruppenarbeit, er wird von den Meistern der Weisheit allerhöchst geschätzt. Z.B. nennt Maitreya ihn “Seinen Vater der höchsten Weisheit und Gnade”. Er leitet als Lord Sirius die Gesamte Weiße Bruderschaft dieses Universums.

Binah Lady Annatura (Sirianra) ist immer damit beschäftigt gefallene, aufgestiegene und verschollene Engel wieder zu verbinden und zu verschmelzen. Sie leitet alle Neubesiedlungsprogramme und alle Sonnenengel in diesem Universum.

Chesed “Shugden” das Problemkind der Annatura Shugden wohnt auch in Berlin und verschmilzt innerlich Die Schlüssel des Enoch Bereiche mit dem Solara-Komplex. Leider befindet sie sich nach einer Offenbarung durch Metatron im äußeren in einem ständigen Zustand äußerster spiritueller Selbstsucht.

Der Dalai Lama ist der Schwert-Annatura und Geburah zugeordnet. Er versucht das patriarchale System in ein kollektives System Tibets zu transformieren “ohne Revolution” was sehr schwierig ist, da seine Schwester Shugden viel dazu benötigte Energie festhält und nicht freiwillig zur Neustrukturierung freigibt. Maitreya und ich (als Mahakala) sind unermüdlich damit beschäftigt den Dalai Lama zu unterstützen und zu assistieren. Nebenbei übernimmt er noch die brachliegenden Aufgaben von Shugden : das Verbreiten spiritueller Gnade.

Tipheret : Carlos Santana - das Herz von AN. Carlos hat seine Hausaufgaben gemacht und wartet darauf wieder mit seiner Familie verbunden zu werden und damit neu ermächtigt. Er hat wenig Energie, da er die anderen damit unterstützt. Die Neuermächtigung von Carlos muss Solara vornehmen, dadurch wird dann die Familie von AN wieder in der Einheit auch äußerlich zusammengezogen werden. Dieses wäre sehr wichtig Solara mitzuteilen, wenn sie nur sich innerlich wirklich auf diese Idee einlässt, würde schon ein neues prinzipielles Verstehen in Solara`s äußerer Persönlichkeit aufblitzen und schnell wachsen.

Netzach Delphin Annatura Michael Jackson, der ist nur am Zittern vor seiner Macht und versucht unter allen Umständen das, was er ist zu verschleiern. Allein die Wahrheit manifestiert sich bei Netzach instinktiv, so dass seine Sensibilität und Instabilität auf seiner Weigerung beruht, die Wahrheit so zu nehmen wie die Wahrheit ist. Michael sollte als letzter der Annatura aktiviert werden.

Hod (Herrlichkeit) : Sheryl Crow, wenn sie mal ihr Bedürfnis zu BE-Greifen loslässt und Wahrhaftigkeit in Bezug auf ihre Gefühle diszipliniert lebt, wird sie schnell zu einer großen Stütze für Solara werden und auch alle Änderungen in den VSA voaraussagen/spüren können, was sehr wichtig sein wird, da sich auf der inneren Ebene die VSA bereits in ein Gigantisches Nullzonenloch verwandelt hat. Dies ist aus meiner Sicht so extrem, dass ich Solara dringend zum Auswandern rate, da sie durch ihre starke Formlosigkeit jede kleinste Energieschwankung in ihrem Sein direkt fühlt. Sheryl Crow ist unverwüstlich und wird die Sterngeborenen die in der Nullzone VSA ausharren werden fühlen und tragen.

Jesod : Sian meine physische Schwester, sie zeichnet sich durch ihre Hingabe aus, das was im Moment ist zu manifestieren, sie hat es gewählt in eine andere soziale Realität zu “flüchten” die der Oper und der Musik, dadurch ist sie in der Einheit so gut sie es kann verankert, kann sich aber nicht wirklich dem Rest der Welt (außer Musikern selbstverständlich) begreiflich verständigen. (by Onkel Sim)

avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Der Kapitän am So 18 Dez 2016 - 10:27

"Ein Schüler beklagte sich ständig über andere Menschen.
Der Meister sagte zu ihm eines Tages:
"Weißt Du, es genügt, Dich selbst zu ändern.
Es ist einfacher Schuhe anzuziehen,
statt die ganze Welt mit Teppichen zu bedecken."
(Anthony de Mello)

Rolling Eyes

avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Der Kapitän am Mi 14 Jun 2017 - 3:12

Von Schöpfung auf Bildung umstellen, geht ins Detail. Grundschule bedeutet, man weiß nicht, was ist was. Hauptschule gleich Bildung. Die Bildung für das Kind sehen und nicht das Kind für die Bildung. Für das Sozialleben lernen auf dem Gymnasium. Bildung geht am leichtesten auf der Hauptschule. Klassische deutsche Bildung. Eine Frau ist mit einem Kapitän verheiratet, indem sie sich in den Kapitän inkarniert. Wenn der Kapitän auf Reisen ist, ist er mehr zu Haus als sie selbst. Sladdi wacht für die Funktion auf, aber nie für den Kapitän. Sie lässt sich lieber vom Kawenzmann küssen (Monsterwelle).


avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Ein Lehrer wird nicht arbeitslos

Beitrag  Der Kapitän am Sa 1 Jul 2017 - 22:46


Es schwurbelt? Es weiß nicht, ob es oben oder unten oder gleichzeitig raus will? Dieses Schwurbeln
sei Zentralisation, erfuhren wir später. Dann hilft nur Dezentralität. Sie muss an der Verfeinerung arbeiten.

Die Pfadfinder stinken wie die Teufel. Die hatten irgendeine Feier in der Nacht. Die machen Güteransammlung und Knochen brechen bei den Menschen. Sladdis Würgehusten wurde kritisiert. Erst Husten und dann daraus ein Gut ansammeln? Das muss nicht sein. Das ist bei den Deutschen leider so: Hauptsache es ist ein Gut damit verbunden.

Husten im Gespräch bedeutet: alle Güter frisch machen (Daumen nach unten). Du musst für den Lehrer ansprechbar sein. Der verwirklichte Meister kommt durch dich durch nach draußen. Bei einem spirituellen Lehrer musst du aufwachen. Den Meister in dir pflegen. Ein Lehrer erreicht den Schüler, aber nicht den Menschen.

Der letzte Lehrer, der für alle gelernt hat, war Kant. Er ist an der Universität. Draußen haben wir Meister. Vor Kant war Schiwa der Meister und nach Kant ist Odin der Meister. Wechsel dieser Art finden ständig statt. Achten, wenn
es einen selbst betrifft. Kannst plötzlich obdachlos sein. Dieser Planet ist kein Ruhekissen, sondern ein Übungspfad. Hannover hat den Manu verwirklicht und dadurch ist der Onkel Krischna.

Ein Lehrer wird nicht arbeitslos, nur weil die Menschen ihn verleugnen.
Denn dann kommt der Meister zu dir, wann es IHM passt. Schwurbel.



avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Di 21 Nov 2017 - 19:12


Kinder und Schulkinder
Kinder haben keine Feinde, weil sie Kinder sind.
Mit Kindern geht man grundsätzlich positiv um, weil sie Kinder sind.
Schulkinder haben Feinde, damit diejenigen, die ihnen was Böses
wollen einen Brennpunkt haben.

Suspect

avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Mi 29 Nov 2017 - 9:52

avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Do 30 Nov 2017 - 6:39

In der Zeitung steht: 50 % der Schüler können nicht richtig schreiben.
Das ist falsch. Sie sollen ja recht schreiben, es geht um Rechtschreibung.
Alle haben Angst vor der Schule. Sie werden gezwungen, "richtig" zu schreiben,
das heißt unbewusst zu schreiben und das heißt weiter, die Knochen sollen ihnen
gebrochen werden. Hallo Lebensfreude? Das ist Lebensfolter!

What a Face
avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Schule

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten