Disziplin: Der schlafende Buddha und Nirwana

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Disziplin: Der schlafende Buddha und Nirwana

Beitrag  Melchizedek am Mi 11 Mai 2011 - 7:24


Das Nirwana ist weder Betreuer noch der schlafende Buddha. Der schlafende Buddha ist nicht dazu da Gestalt zu kompensieren. Der schlafende Buddha ist keine Materie der Lust. Der schlafende Buddha ist die Allegorie der indischen Gesellschaft von Schiwa im Krischnagemüt. Das Krischnagemüt mit der Bratwurst zu verwechseln ist Geschmakklosigkeit ohne Grenzen.

Der schlafende Buddha ist das Nikolaushaus mittels der rechten Lust. Der schlafende Buddha knippst life mittels live. Live fällt unter Cambridge wie life unter Oxford fällt.

Melchizedek

Anzahl der Beiträge : 123
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Disziplin: Vernunft-Erleuchtung-Weisheit

Beitrag  Melchizedek am Do 12 Mai 2011 - 7:44


Der Kaiser ist Weisheit und der Reichspräsident ist Erleuchtung und der Kanzler ist Vernunft. Vernunft ist kein Butternaan. Erleuchtung ist kein Chapatti. Weisheit ist kein Bhaturabrod.

Erleuchtung ist keine Präzision und kein Schwertträger des Logos. Die Form bezieht die Erleuchtung nicht mit ein. Die Erleuchtung hat die Weisheit aber nicht den Herrn. Präzision fällt unter Vernunft wie Hermetik unter Weisheit und wie Alchemie unter Erleuchtung fällt. Präzision-Vernunft-liebende Hingabe.

Melchizedek

Anzahl der Beiträge : 123
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Transzendenz und Wahl

Beitrag  Melchizedek am Do 12 Mai 2011 - 8:42


Gesetze beherrschen die Mitte. Der Staat ist die Mitte vor dem Gesetz. Die Wahl ist das Gesetz vor dem Naturwesen. Die Transzendenz ist das Gesetz mittels des Naturwesen.

Im Wietragen kann man auch sinnbildliche Dinge tragen. Sokrates ist Gerechtigkeit mittels sinnbildliche Dinge tragen. Der Mensch ist ohne das Tragen von sinnbildlichen Dingen nicht vorstellbar. Sinnbildliche Dinge müssen also im immanenten Selbst sein.

Die Vorzüge des Charakters sind die Mitte der Wahl und Mehr. Deutsche hat die Transzendenz mittels des Charakters.

Der Mitbürger ist keine Gewalt und keine Begierde. Der Mitbürger ist keine schöpferische Wirkung und kein Freund. Der Mitbürger ist das polare Nirwana mittels Nichttun. Bezogenheit ist rechtes Nichttun und Mehr.

Es seine Richtigkeit ist liebende Hingabe der Wahl an der Stelle des mind. Der mind ist kein fuck. Der mind ist die Persönlichkeit der menschlichen Seele. Das Ego nach dem mind ist Denken mittels Vorstellungsvermögen.

Der Polisbürger ist rechter Charakter mittels Posten in der Schlacht und Mehr. Die Schlacht bezieht sich auf die Psyche und nicht auf die Wahl oder die mystische Vision.

Das Gemeinwesen fällt unter die Wahl des Platon. Sowie dessen Komponenten ist keine Form und macht so das Gut des Strahl2 transparent ohne sich vom Auge Schiwas erwischen lassen zu müssen.

Gemäß ihrer persönlichen Trefflichkeit fällt unter Sokrates und nicht unter Maitreya. Sokrates ist Erfinder der grundlegenden Illusion der Persönlichkeit als Mittel der billigen Weisheit des rechten Ganzen. Sokrates ist besser als die Bestimmtheit.

Über den ganzen Lebensbereich ist keine Musikstunde und kein Therapiesaal. Über den ganzen Lebensbereich rezeptiert das Auge Schiwas anstatt die Formen für selbstsüchtige Zwecke zu knippsen. Wer die Formen für selbstsüchtige Zwecke knippst macht einen Fehler und wird zum ätzendsten King ohne Selbstrettungsgelegenheit. Rudolf Steiner fühlt sich als ätzendster King auch noch wohl weil er das deutsche Gefühl so tiefgehendend hasst.

Melchizedek

Anzahl der Beiträge : 123
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Disziplin: Das Schivazeitalter

Beitrag  Melchizedek am Fr 13 Mai 2011 - 7:05


Das Schivazeitalter ist kein Untergang von Atlantis und auch nicht die französische Revolution oder die Rekonstruktion der Doktorarbeit von von Guttenberg. Das Schivazeitalter rezeptiert Buddha Divino aus der rechten Minderheitwerkstatt und nicht aus dem Keller. Das Schivazeitalter ist denkende Seele und Mehr.

Im Schivazeitalter gibt es keine Angriffe und keine Gewalt. Das Schivazeitalter hat den Willen zur Einweihung anstatt des Sinnbildlichen.

Melchizedek

Anzahl der Beiträge : 123
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Disziplin: Mukkies und das Gesetz des Dienens

Beitrag  Melchizedek am Sa 14 Mai 2011 - 6:36


Das Gesetz hat den Mystiker und keine Mukkies. Die Mukkies verleihen dem Gesetz des Dienens und nicht dem Mystiker den Okkultisten. Erscheinung und Substanz fallen unter Mukkies. Das Gehirn von Herkules gehört also Max Weber. Max Weber ist Mukkies und Saatgedanke und Mehr.

Der theologische Begriff gibt keinen Halt. Der theologische Begriff kann nur vom Adlatus unter dem Meister rezeptiert werden. Den Adlatus zu machen ist keine Billigkeit unter Schiva. Der Adlatus ist keine Hierarchie. Das Rabenlebewesen ist der Platon unter dem Adlatus.

Melchizedek

Anzahl der Beiträge : 123
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Disziplin: Der Präzidensfall des Mystikers

Beitrag  Melchizedek am So 15 Mai 2011 - 7:40


Der Mystiker rezeptiert das Sanskrit aus dem Präzidensfall. Der Präsident generiert das Nirwana für den Mystiker. Das Nirvana bewahrt den Boden des Präsidenten.

Arjuna ist der Okkultist und Ardschuna ist der Mystiker.

Melchizedek

Anzahl der Beiträge : 123
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Disziplin: Schiva-Nirwana-Odin

Beitrag  Melchizedek am Mo 16 Mai 2011 - 7:14


Schiva ist keine Hierarchie. Schiva ist die rechte Augengesellschaft. Platon ist keine Hierarchie das Nirwana rezeptiert die Substanz der bestimmten Gesellschaft aus Platon. Odin ist keine Hierarchie. Odin vollstreckt den indischen Willen.

Mit dem Nirwana ist Substanz aber keine Hierarchie verbunden. Die Hierarchie kann nach der Nirwanasubstanz den Hierarchen selbst auswählen.

Melchizedek

Anzahl der Beiträge : 123
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Disziplin: Sita und Platon

Beitrag  Melchizedek am Di 17 Mai 2011 - 13:09


Sita ist nicht Siwa. Siwa ist kein Auge und keine Sehkraft. Siwa ist das negative Gut vor der indischen Gesellschaft. Sita ist die physikalische Einheit von Platon mittels des live.

Das englische mein ist Ich bin Gegenwart an der Stelle des deutschen Haben. Daher hat der Berliner anstatt des Haben den Ofen. Der Ofen ist das Gehirn von Platon. Platon ist das Auge Schiwas nach der Welt.

Melchizedek

Anzahl der Beiträge : 123
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Disziplin: Indienborn und Geburtstagsfeier

Beitrag  Melchizedek am Mi 18 Mai 2011 - 9:46


Die Geburtstagskarte ist mehr Indienborn denn Feier. In Deutschland hat man den Namenstag wie man in Indien die Geburtstagsfeier hat.

Die Geburtstagsfeier muss immer alles mitschicken was sie alles mitschicken muß. Geburtstagsfeiern kommen dem indischen Prätorianer unter Kaiser Wilhelm II zu.

Melchizedek

Anzahl der Beiträge : 123
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Disziplin: das zieht

Beitrag  Melchizedek am Do 19 Mai 2011 - 8:05


Das zieht rezeptiert die magische Substanz aus der bestimmten Erscheinung.

Das zieht rezeptiert den Unterschied für den Sonnenengel. Unter dem Manassaputra gibt es keinen Unterschied.

Melchizedek

Anzahl der Beiträge : 123
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Die Substanz des Buddha

Beitrag  Melchizedek am Do 19 Mai 2011 - 8:09


Der Sonnenengel ist die vollkommen Trefflichkeit wie der Manassaputra die Substanz des Buddha ist.

Substanz-Form-Reich
Der Priester arbeitet mit dem Reich des Logos. Die Form rezeptiert das Licht aus der Substanz. Die Gerechtigkeit knippst die Gewalt mittels des Zufalls. Die Gerechtigkeit ist die Poetik des Sonnenengels und Mehr.

Schwäche ist unter dem Selbst der Moral. Ungerechtigkeit in seiner Kenntnis wissentlich stehen zu lassen bedeutet Minderwertigkeitskomplex. Minderwertigkeitskomplex blockiert das Zukommen der Gewalt über die Substanz. Gewalt über die Substanz kann kein Selbstzweck sein weil der Selbstzweck unter den Mond der Substanz fällt. Platon ist der Mond des Logos und Mehr.

Moral hat gerade keine Werthaftigkeit. Ethische Werthaftigkeit kommt der Moral als ein äußeres Vermögen im Reich zu. Die Werthaftigkeit ist die Form der Substanz. Ethische Werthaftigkeit ist die Substanz der Form.

Seine Vorzüge zeigen ist kein Instinkt oder gar Affekt. Seine Vorzüge zeigen ist ethischer Individualismus und Mehr.

Der Charakter ist sowohl Manassaputra als auch Sonnenengel. Der Charakter ist der Logos unter Zeus.

Macht ist keine Gewohnheit. Den Manneswert gibt es nicht. Der Mann ist keine Substanz und die Frau ist keine Denktätigkeit. Macht ist gerade keine Gewalt. Macht ist die Form der Reinheit.

Die Beziehung zu anderen Menschen fällt unter Walhalla und die Monade mittels des Olymp ist die Beziehung des Menschen an sich. Der Olymp ist die Gewalt mittels der menschlichen Instinkte und gerade nicht die Gewalt über die Erscheinung und über die Substanz. In der Substanz ist es falsch sich auf den Olymp auszurichten wie dies Epikur tut.

Melchizedek

Anzahl der Beiträge : 123
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Disziplin: Der schlafende Buddha und Nirwana

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten