Disziplin: Bayern und Berlin

Nach unten

Disziplin: Bayern und Berlin

Beitrag  Melchizedek am Fr 3 Jun 2011 - 8:06


Bayern fällt unter Berlin und nicht neben Preußen. Die Preußen sind also hereingerufene Regiererin und nicht herabgekommene Herrscher. Die Preußen rezeptieren die Wahl von Platon ohne das tibetische Totenbuch in Anspruch zu nehmen. Berlin ist immer Berlin.

Das Wappen ist das bestimmte Generieren von Berlin an der Stelle von Bayern.

Melchizedek

Anzahl der Beiträge : 123
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Sachdienlichkeit und unbewußte Erfahrung

Beitrag  Melchizedek am Fr 3 Jun 2011 - 9:54



Die unbewußte Erfahrung fällt vollständig unter die Erscheinungsform der Gerechtigkeit. Normalerweise hat die Gerechtigkeit keine Erscheinungsform. Der Mensch ist das Mittel des Lebens die unbewußte Erfahrung zu vermeiden. Sachdienlichkeit rezeptiert die Erfahrung aus der Gerechtigkeit um dann erst den Menschen zu generieren.

Der Deutsche hat das Detailprinzip der zerstörenden Dinge. Der Fluch fällt unter den Willen und damit unter die praktische Vernunft. Minderwertiges Handeln bedeutet statt der Poetik die Begierde mittels Dingen anzufassen. Trefflichkeit knippst die Erscheinung durch den Angriff auf die Poetik.

Druck ist kein zugehöriger Begriff. Druck ist nicht der Traum der Gewalt. Druck ist der Pustekuchen der Gewalt. Die zugehörigen Begriffe sind die Tugendqualität des Charakter.

Holpriges Deutsch ist besser als gar kein Deutsch. Die Entsprechung ist Synonyme mittels allgemeiner Form und Mehr. Der Waise ist Unschuld und keine unbewußte Erfahrung. Die Weise zieht die Hochkultur der praktischen Vernunft vor.

Die Teilerscheinung ist kein Sinn. Auf der Seite der Trefflichkeit gibt es den Sinn und auf der Seite der Poetik gibt es die Sinnlichkeit. Zwischen der Trefflichkeit und der Poetik gibt es keine Relation und daher gibt es die Teilerscheinung.

Teil und Ganzes sind nicht verschieden. Das Teil hat die Disposition der Art. Und die Gattung hat die Disposition des Ganzen.

Das Naturwesen generiert man nicht. Man erzeugt das Naturwesen. Die Teilerscheinung kann nicht im Naturwesen aufgehen. Mit der Teilerscheinung das Naturwesen und nicht das Gesetz direkt anzufassen bedeutet eine gewisse Verletzung.

Die Zitierweise gehört nicht zur Wissenschaft und nicht zur Natur. Die Selbstreproduktion der Zitierweise fällt unter die Melodie und gehört damit zum Lehrer und nicht zum Harmoniker oder Musiker. Die Achtung für die Gleichheit zitiert also für das Generieren von Energie um so die Melodie vom Pfusch freizuhalten.

Die zweifache Gliederung fällt unter die Rhetorik wie der Maharadscha unter die nikomachische Ethik fällt. Ethik ist weder Tugend noch Charakter. Nikomaische Ethik ist sowohl Tugend als auch Charakter und doch nicht Beherrschtheit. Beherrschtheit ist nach der Erscheinung und nikomaische Ethik ist vor der Erscheinung.

Melchizedek

Anzahl der Beiträge : 123
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Melodie und Gewalt

Beitrag  Melchizedek am Fr 3 Jun 2011 - 12:27


Die Gewalt ist kein Angriff in der Melodie. Die Melodie ist die Ordnung innerhalb der Energie und will für die Gesellschaft gepflegt werden.

Gewalt - Lebensziele - Melodie
Die Gewalt ist der Angriff über der Erscheinung und nicht der Angriff mittels der Wissenschaft. In der Wissenschaft gibt es keinen Angriff daher gibt es die Rhetorik.

Energie ist keine Kraft. Energie ist nicht nur für die schönen Dinge da. Energie ist vor allen mittels der konträren Gegensätze da. energy ist eine Restphänomenologie und nicht die schöpferische Intelligenz. energy ist the one mittels des Magier.

Der Angriff aus der Gewalt heraus ist das negative Gut. Gewalt ist der Prüfungspunkt wo der Knackpunkt ist und wie die Fronten der Erscheinung sind und wo man sich vom handelnden Bewußtsein her aufhält.

Die Vereinten Nationen die die Vereinten Nationen sind sind die Vereinten Nationen. Die Vereinten Nationen sind keine Kleinstaaterei und auch kein leerer Begriff. Die Vereinten Nationen sind keine Hülle und kein Punkt dem man mittels Gewaltverherrlichung beikommen können. Offensichtlich kann man nicht über oder mittels der Vereinten Nationen wirken und dies ist die Natur der Vereinten Nationen. Wo und was und wer sind also die Vereinten Nationen ? Ohne Buddhi wird man hier nicht weiterkommen. Der Glöcker von Notredam ist den Vereinten Nationen am Nächsten.

Die Gewalt kann nicht zitieren und die Melodie will nicht zitieren. Zitieren ist die Kunst von der Energie der Melodie mehr oder weniger zu erlauben aber nichts direkt zukommen zu lassen. Das Zitat ist also das rechte Erlauben des bestimmten Zukommen und je besser das Verhältnis von Melodie zu Energie desto hochwertiger ist das eine Zitat.

Eine Ordnung ist keine Selbstreproduktion und schon gar nicht ein Erleiden. Heute mangelt es in der Welt an der billigsten Form der Beherrschtheit. Ohne das Minimum an Beherrschtheit kann es kein Bewußtsein und damit keinen Überblick geben und so glauben der Westen das das Tier dem Menschen überlegen ist weil es kein Bewußtsein im menschlichen Sinne hat. So ist dann derjenige Mensch am erfolgreichsten in der Erscheinung, der dem Tierverstand am Nächsten kommt. Es kann auch billig eine andere Rhetorik generiert werden. Es bedarf eben nur des Generierens und nicht nur des Herumdrückens.

Heute ist der Knirps sehr aktiv in der Welt und der Knirps bringt überraschende Techniken der Harmlosigkeit, Nachhaltigkeit und Tiefenwirkung mit in die Welt.

Melchizedek

Anzahl der Beiträge : 123
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Disziplin: Wappen und Symbole entschlüsseln

Beitrag  Melchizedek am Mo 6 Jun 2011 - 8:51


Symbole sind nicht zum Entschlüsseln da. Symbole in der Erscheinung entschlüsseln sich zur gegebenen Zeit von Selbst. Wappen sind zum Entschlüsseln da. Wappen sind Transparenz und Energie.

Das Wappen ist keine Erscheinung und nichts Selbstgeneriertes. Das Wappen ist bestimmte Kultur. Der Schultheiss ist die Involution des Wappen.

Melchizedek

Anzahl der Beiträge : 123
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Disziplin: Naturhelm und Inhaber

Beitrag  Melchizedek am Di 7 Jun 2011 - 7:13


Der Inhaber ist keine Instanz. Sicherheit und Beständigkeit und ähnlicher mystischer Bombast fallen unter den Inhaber. Mehr als ein Einzelstuhl kann der Inhaber nicht sein. Der Naturhelm bezieht die Erscheinung von Kuthumi mit ein und läßt sich von keinen Traum affizieren. Der Inhaber ist also das negative Gut des Naturhelm.

Die Mutantin ist kein Gegenstandsbeweis und auch keine Erscheinung. In der Begierde ist man vor Mutanten sicher und gibt diesen Kontexten der Mutation auch keine Energie. Energie ist mit den Instinkten und nicht mit dem Topos verbunden.

Melchizedek

Anzahl der Beiträge : 123
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Disziplin: der aberwitzige Streit und Aufmucken

Beitrag  Melchizedek am Mi 8 Jun 2011 - 8:26


Aufmucken ist nicht die Krischnamonade. Das Ding hat keine Monade und die Wissenschaft hat auch keine Monade. Das Prinzip knippst erst den aberwitzigen Streit und ist dann die Monade mittels der Wissenschaft und Mehr.

Die Diplomatie hat keine Manschette und kein Protokoll. Die Diplomatie ist der Knirps und nicht nur die Lust nach der negativen Begriffsbestimmung. In der großen Politik gibt es kein Egalité und daher geht es nur darum das Egalité für den französischen Staat vorzuflöten.

Melchizedek

Anzahl der Beiträge : 123
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Disziplin: Westwärts und dukkhabildung

Beitrag  Melchizedek am Do 9 Jun 2011 - 7:15


Westwärts ist nicht die world. Westwärts ist die Kontradiktion. Dukkhabildung ist Ostwärts aus dem Nirvana heraus. Dukkhabildung zieht die world als evolutionären Begriff nach sich. Dukkha ist also die Willensgelegenheit unter dem Herrn der Weisheit.

Das deutsche Elementarwesen ist das Manas von Platon. Und das englische Elementwesen ist das Manas für Deutschland. England hat den Verkehr und kein Manas.

Melchizedek

Anzahl der Beiträge : 123
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Platongunas und Feldherrenkunst

Beitrag  Melchizedek am Do 9 Jun 2011 - 9:49


Feldherrenkunst ist immer zuerst Erziehung zur Gemeinschaft. Der Inder hat die Feldherrenkunst anstatt der Wissenschaft. Der Tibeter hat die Platongunas an der Stelle der Wissenschaft nach der indischen Feldherrenkunst. Aristoteles ist die Feldherrenkunst mittels der Wissenschaft.

Das Strafrecht ist auf der anderen Seite der Feldherrenkunst. Im Stoff kann es kein Strafrecht geben. Im Stoff hat schwerer Raub eine andere Bedeutung als unter der Feldherrenkunst.

Europa ist die Gesamtheit der unfreiwilligen Beziehungen unter der Mondfarbe.

Konkludenz und Implizität sind Systemimmanente Fremdbestimmtheiten. Die Entscheidung fällt unter die Wissenschaft und nicht unter die Feldherrenkunst. Die Entscheidung ist ein Wille und somit Charakter und keine Tugend. Die Freiheit kommt der Entscheidung von der Tugend zu.

Von Mensch zu Mensch bedeutet Immanenz und Charakter gleichzeitig. Das Leben rezeptiert den Charakter aus der Immanenz. Die Immanenz rezeptiert den Stoff aus dem Menschen.

Feldherrenkunst fasst die Erscheinung nicht an. Wissenschaft ist das was über die Erscheinung in der Erscheinung hinausgeht. Hier ist es nämlich möglich läßt die Maya unter die Wissenschaft fallen.

Die Formalie ist die Grundform der Logik und die Substanz ist die Grundform der Immanenz.

Der Bürger ist ein Dasein aber kein Mensch. Der Mensch ist Selbstveredelung aber kein Verkehr. Eines wertvollen Menschen schlechthin ist Immanenz an der Stelle der Magie. Der Inder ist der wertvolle Mensch schlechthin. Aristoteles hat Indien aber nicht den Inder.

Politik ist die begriffliche Klarheit der Feldherrenkunst. Der Staat ist begriffliche Klarheit an sich. Der Mensch ist Begriffsbestimmungsselbst.

Melchizedek

Anzahl der Beiträge : 123
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Disziplin: Manas und Zweck

Beitrag  Melchizedek am Fr 10 Jun 2011 - 8:19


Unter dem Zweck ist Manas ein Berliner und unter Manas ist der Zweck Hannover.

Jasmin der schlechter ist als die Erscheinung riecht nicht weil Jasmin der schlechter ist als die Erscheinung wegen der fehlenden Monade nicht riechen kann. Jasmin ist prekäre Monadendialektik und sollte unbedingt vermieden und gemieden werden wenn es sich denn einrichten lässt.

Melchizedek

Anzahl der Beiträge : 123
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Disziplin: Leitungen legen und Gehirn

Beitrag  Melchizedek am Di 14 Jun 2011 - 7:41


Das Sinnbildliche muß das Gehirn entlasten und nicht Leitungen legen. Sokrates verzichtet auf das Gehirn und erhält dann Ich weiß dass ich nichts weiß zugeordnet. Sokrates knippst das Sinnbildliche für die Gesellschaft und ist somit der erste Mensch im heiligen Dienst.

Sokrates ist keine Selbstverleugnung. Sokrates steigt weder nach Indien noch in die Immanenz noch in die Inheränz aus. Sokrates wartet mittels Spannungspunkt halten. Sokrates geht Schritt für Schritt in die Geduld ein. Sokrates ist Geduldkraft und Mehr. So wie der Orient Willensrelativa hat so hat Sokrates die Geduldkraft.

Melchizedek

Anzahl der Beiträge : 123
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Disziplin: Die Kontrolle des Selbst

Beitrag  Melchizedek am Mi 15 Jun 2011 - 7:23


Das Selbst nimmt keine Kontrollfunktion wahr. Daher kann ich mich selbst kontrollieren. Systematische Selbstkontrolle anstatt der Selbstwahrnehmung bedeutet Altgriechisch zu sprechen. Intelligente Selbstkontrolle bedeutet Menschsein und Excerzieren mittels der Kontrolle des Selbst bedeutet Deutschsein.

Die Kontrolle des Selbst fällt unter Frigg auf der anderen Seite von Schiwa. Freyja ist Herrin mittels Rudra.

Melchizedek

Anzahl der Beiträge : 123
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Bayern und Berlin?

Beitrag  Der Kapitän am Sa 6 Jul 2013 - 21:50

"Die Dummheit drängt sich vor, um gesehen zu werden;
die Klugheit steht zurück, um zu sehen." (Carmen Sylva)

Suspect
avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5229
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Preuße und kein Bayer

Beitrag  Der Kapitän am Mi 14 Okt 2015 - 16:17

Am Wochenende war wieder irgendwo eine Protestversammlung. Sigmar Gabriel nannte es weder gut noch böse.
Es sind aber Kräfte des Bösen. Bei den Flüchtlingen handelt es sich um mystische Kräfte, die von den Menschen
im Normalfall nicht wahrgenommen werden, aber die Zeiten sind halt so, dass die Menschen Illusionen,
Erscheinungen und Maya für Wirklichkeiten halten. Herr Seehofer hat Franz Josef Strauß gar nicht
verstanden, Franz Josef Strauß ist nämlich Preuße und kein Bayer.

avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5229
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Rieselschauer

Beitrag  Der Kapitän am Sa 11 Nov 2017 - 17:29


Rieselschauer
Es fröstelt einen innerlich, es fröstelt einen äußerlich. Mütze auf,  
den dicken Schal rausholen. Drei Jacken übereinander, aber das Frösteln
geht weiter. Im Zweifelsfalle sind`s die neuen Energien. Wieder eine Ladung
vom Himmel gefallen? Und der Vollmond zieht das Wasser an. Immer an was
schönes denken. ICH BIN vollkommen gesund. Kärtchen zwischendurch.
Und eben? ICH BIN die Quelle der Liebe. Wow!




avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 5229
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Disziplin: Bayern und Berlin

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten