Fundsachen

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Fundsachen

Beitrag  Der Kapitän am Mo 18 Jul 2011 - 10:51




Alles Fruchtgummi
Bilanz am Morgen: alles Scheisse?
Falsch, beschreiben und nicht bewerten.

In Deutschland ist momentan alles Fruchtgummi.
Wir haben die Fruchtgummi Herrscher,
es wird nicht zu Mittag gegessen,
es wird zu Fruchtgummi gegessen.

Süchtig nach Schokolade?
Sich eingestehen, dass man süchtig nach Schokolade ist,
dann gibt es einen Schift
und wenn man dann immer noch süchtig ist,
gesteht man sich das wieder ein,
vielleicht nach 5000 mal hat es dann ein Ende.

Im Jetzt sein, sehen was ist und sich damit auseinandersetzen,
immer das sehen, was ist und nicht das, was sein soll -
irgendwann gewöhnt man sich daran ...



Zuletzt von Das Pulverfass am So 23 März 2014 - 16:13 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Monte Rosa

Beitrag  Der Kapitän am Do 11 Aug 2011 - 1:20


Amerika - Europa - Parker
Technik ohne Polarisation heißt Parker.
Farbe zerstört mindestens Europa.
Ton ohne Amerika heißt Nachhall.

Beschwörung - Reich - Gegenwart
Gegenwart zerstört mindestens Ausklang.
Reich ohne Beschwörung heißt Proomien.
Gegenwart ohne Funktion heißt Begriff.
Beschwörung zerstört mindestens Zigarettenladen.
(by Monte Rosa)



avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Der Kapitän am Di 16 Aug 2011 - 9:11


Liebe - Streben - Intelligenz
Streben zerstört mindestens Todtschlagargument.
Intelligenz ohne Liebe heißt prinzipielle Positivität.



(by Monte Rosa)
avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Absicht

Beitrag  Der Kapitän am So 21 Aug 2011 - 13:17

In friedlicher Absicht.
Titel verteidigen.
Zuschauer strömen ins Stadion.
Witzige Schlachtrufe.
Begeisterte Fangruppen.
Den Sieg feiern.
Die Verlierer trösten.
Alles für die anderen?
Ruhig mal an die Menschheit denken.
Wir sitzen alle in einem Boot.
Eine Durststrecke überstehen.
Heut sind wir oben
und morgen wieder unten.
Die heilige Achterbahn.
Die Fahrt genießen.
Unpersönlich geht`s am besten.
Das Ganze von oben betrachten.
Alles wuselt umher.
Die Autos wie kleine Krabbelkäfer.
Mit vier Beinchen.



avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Monte Rosa

Beitrag  Der Kapitän am So 23 Okt 2011 - 17:41


Indien: das Gute in den anderen
Das Gute in den anderen knippst das Mittel für die Regierung.
Das Werkzeug ist das Gute in den anderen und Mehr.
In den anderen rezeptiert das Verhältnis aus dem Sein
und dem Gut auf der anderen Seite.



avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Der Kapitän am Mi 26 Okt 2011 - 22:21


Und der Schluss-Satz?
Platon dehnt sich aus, indem er die Zeit
immer wieder überwindet.



avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Fundsache

Beitrag  Der Kapitän am Mo 14 Nov 2011 - 1:15

Präzipitation: Kapitän und Begriff

Der Kapitän beherrscht im Deutschen alles was der Begriff nicht ist.
Kultur und Zivilisation werden im Deutschen also am Begriff festgemacht.
Die Zivilisation ist die Gattung des Begriff und die Kultur ist die Eigenthümlichkeit der Kohäsion der allgemeinen Art.

Die Notwendigkeit ist die Natur des Kapitän. Der Kapitän ist die Selbstregierung der Ehre.
Der Kapitän versteht Kraft also zuerst für den 2.Strahl. Der Kapitän hält also die Kraft der Götter aus dem System draußen.
Der Kapitän soll die Gesellschaft für die Zusammenarbeit mit den Kräften der Götter klar Schiff halten.

http://anthrogewi.communityhost.de/thread/?thread__mid=942898793&thread__start=1#last
avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Der Kapitän am Di 22 Nov 2011 - 13:04


Das Gesetz der Veränderung
Das Gesetz der Veränderung sollte man nicht blockieren - das erzeugt Leid.
Grashalme wachsen in die Höhe und werden abgemäht.
Fingernägel wachsen und werden abgeschnitten.
Anerkennen, was wir im Außen sehen.
Das, was wir im Außen sehen, will uns was sagen.

Bei Platon ist die Seele das sich selbst bewegende Prinzip.
So wie der Fingernagel - er wird zwar regelmäßig abgeschnitten,
aber die Idee des Fingernagels bleibt.

Wie haben die das früher gemacht?
Da gab es doch noch keine Nagelschere?
Die hatten diese Erscheinung gar nicht im Außen.

Die verschiedenen Jahreszeiten - anerkennen.
Innerlich und im Außen, rekapitulieren und anwenden.
Wir haben keine intellektuelle Kontrolle.
Den Wünschen nicht hinterherspringen.
Verliebt sein in das Gesetz der Veränderung.
Mittels des Gesetzes der Veränderung Karma abarbeiten.  
(für Jeannette by Onkel Sim)



avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Griechen, Feuerwerk & Co.

Beitrag  Der Kapitän am Fr 6 Jan 2012 - 0:54

Probleme mit der schöpferischen Intelligenz?
Die Griechen nennen das "Lust".
Aber Lust ist etwas technisches.
Die schöpferische Intelligenz
sollte in oder unter der Lust sein.
Lust gehört nach innen.
Nur untergeordnet unter Lust
bringt die schöpferische Intelligenz was.

Das Phänomen ist auch noch unter der Lust.
Verhältnisse wahrnehmen bei den Griechen.
Druck und Gewalt? Es springt nach unten was auf.
Die wollen was unterwerfen.
Der Grieche will was mit Lust
und dann die Lust, um andere zu beherrschen.

Das Feuerwerk ist mit dem Phänomen, aber nicht mit der Lust verbunden.
Das Silvesterfeuerwerk ist mit schöpferischer Intelligenz,
aber auch nicht mit der Lust verbunden.
Es geht also alles zum Ofen raus.

scratch

avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Der Kapitän am Sa 7 Jan 2012 - 12:48


Ring - Runde - Kreis
Die Mondenkraft ist mit dem Ring verbunden.
Die Sonnenkraft ist mit der Runde verbunden.
Die Sternenkraft ist mit dem Kreis verbunden.



avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Oha!

Beitrag  Der Kapitän am So 15 Jan 2012 - 21:01

Zaubermantel schrieb:
Die Heftigkeit will etwas persönlich wichtiges mittels persönlicher Unbequemlichkeiten durchsetzen.

Wir wollen keine Heftigkeit.
Harmlosigkeit for president.

avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Monte Rosa

Beitrag  Der Kapitän am Sa 21 Jan 2012 - 23:40


Lorely
die Lorely ist keine Vitalität.
die Unterweltsemantik ist keine Lorely.
Wilhelm II ist König in Preußen.
Friedrich der Große ist König von Preußen.
Sie haben den Kredit gegen den
erbitterten Widerstand genommen.
Ein Kredit findet in keinen Schrank.
Mukkies sind nicht überall hilfreich.
Gott stellt die Diskretion in Christen frei.
Das deutsche Volk kann auch als die Elite
der Menschheit fungieren.



avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Der Kapitän am Mo 23 Jan 2012 - 23:57

Mekka
Der Halbmond ist Mekka immer vorzuziehen.
Begriffliches Denken läßt Mekka immer ins Mekkern laufen.
Das Durcheinander zieht die Sinnlichkeit immer Mekka vor.

Suspect

avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Lindt Schokolade

Beitrag  Der Kapitän am Di 24 Jan 2012 - 14:30


Besuch von Frau Schröder.
Eine gute Gelegenheit, Lindt Schokolade zu verschenken.
Lindt Schokolade steht für Beziehungségalité
und das hat rechte menschliche Beziehungen zur Folge.

Das ist das ganze Geheimnis von Lindt Schokolade.
Mittels Lindt Schokolade nimmt man eigentlich überall ab,
es kommt aber auf die geistige Haltung an, man muss es auch erlauben.
Allgemein kann das Essen nur bei einer falschen geistigen Haltung ansetzen.

Shocked

avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Erkenntnis

Beitrag  Der Kapitän am Di 24 Jan 2012 - 15:55

Das Lebewesen hat eine Art von Kraft, aber keine Magie.

avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Monte Rosa

Beitrag  Der Kapitän am Di 24 Jan 2012 - 16:00


Streben und Illusion
Unter Indien ist Streben eine Illusion.
In der Dialektik gibt es kein Streben.
Unter dem Altgriechen gibt es nur Streben und keine Illusion.
Streben ist die Substanz des Bedürfnis.
Das Bedürfnis ist die Kraft mittels der Erscheinung.
Neben dem Bedürfnis muss man die Energie
und nicht den Christus pflegen.
Der Buddha bezieht das Bedürfnis als Teil der Kraft
unter der Energieseele mitein.

Very Happy

avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Wetterwechsel

Beitrag  Der Kapitän am Di 24 Jan 2012 - 21:58

"Wetterwechsel ist auch in Germanischen Kontexten NUR eine Sache der Energien.
Gerade in Deutschland programmieren die Menschen durch ihre Gefühle und Gedanken vollständig das Wetter.
Das liegt darin begründet dass Deutschland die selbe esoterische Psychologie verkörpert
wie sie auch für die Wettersteuerung gültig IST.

Indien ist überhaupt nicht direkt am Wetter beteiligt hier bilden die Gedanken
und Gefühle der Menschen nur Ausschmückungen am Wetter."

avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Notizen

Beitrag  Der Kapitän am Di 24 Jan 2012 - 22:30

Das Wort zum Sonntag (an einem Dienstag geschrieben)
Man lebt um Fehler zu machen und daraus zu lernen und nicht um etwas darzustellen.
Leiden bedeutet mit etwas zu rechnen und dann etwas anderes zu bekommen.
Man rechnet also nicht mit Dingen und fertig.
Man hat einfach keine Wünsche im Alltag und fertig.

clown

avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Der Kapitän am So 11 März 2012 - 8:20

Sanat Kumara
Neulich fragte jemand, wer denn Sanat Kumara sei.
Der Herr der Welt. Das wusste ich noch.
Und diese Woche hat Simhanada erzählt,
dass wir Sanat Kumara nicht anschauen könnten,
da er quasi total gleißendes Licht IST.
Erst ab der 5. Einweihung wäre es möglich,
ihm zumindest einmal kurz in die Augen zu blicken oder so.
Aber was bedeuten schon all diese Dinge?
Einweihungen und so`n Kram.
Was zählt, das ist unsere Liebe!
Unsere Liebe zueinander und miteinander!
Boing! Dez. 2005

avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Monte Rosa

Beitrag  Der Kapitän am So 11 März 2012 - 9:06


Geräusche, Ton und Widerhall
Geräusche gehören weder zur Welt noch zur Erscheinung.
Auf Klang und Ton reagiert die Welt.
Die Erscheinung nimmt die Musik für die Melodie zur Kenntnis.
Der Ausklang findet immer im Menschen und niemals in der Welt statt.
Der Nachhall ist der psychische Mechanismus des Menschen in der Welt.



avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Der Kapitän am So 11 März 2012 - 9:15


Aristoteles: Beschwerde und Zielführend
Raben mögen es nicht, wenn man sie als Schnupftabak benutzt.
Werbung hat immer etwas Entlarvendes.
Schach ist Martin Luther`s liebste Leidenschaft.
Ingo und Ritter essen gerne Linsensuppe.
die Kraft der Liebe bringt die Selbstlosigkeit in die Pflicht.
Polizisten und Frigg werden überall durchgewunken.
Links von der Verhältnisnorm ist das Okkulte
und rechts von der Verhältnisnorm ist das Soziale.



avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Gemeinsame Begriffe

Beitrag  Der Kapitän am So 11 März 2012 - 9:33

Bei den Dogmatikern wurde gefragt:
warum sollte Vywamus hier schreiben?
Und wir fragen: warum sollte er nicht dort schreiben.

Das wird doch angekündigt, dass die Meister das tun werden.
Die ganzen Djwal Khul Bücher sind zu dem Zweck geschrieben worden,
dass es gemeinsame Begriffe gibt, sowohl für die Meister, als auch
für die Menschen.



Take it,
easy.

avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Fleisch

Beitrag  Der Kapitän am So 11 März 2012 - 20:29

Fleisch hat keine dialektische Kraft aber ein Begehren.
Wer das bestimmte Begehren verdunkelt kann das bestimmte Fleisch essen.
Dies hat Rudolf Steiner aufgezeigt und der Berliner pflegt es beim Currywurstessen.




avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Aufnehmen und Abgeben

Beitrag  Der Kapitän am So 11 März 2012 - 20:36

Ernährung ist Aufnehmen und Abgeben.
Prana ist Besseres Abgeben als Aufzunehmen.
Aufzunehmen mit der Absicht schlechteres Abzugeben bedeutet Konsum
und geht grundsätzlich nicht weil man dann nur akzidentell aufnimmt
und statt abzugeben Karma aufnimmt.
Nur mit dem Willen zur rechten Beziehung in der Intension (Schakti)
kann man überhaupt mittels Intension dasjenige Aufnehmen
was man auch in der Erscheinung vor sich selbst aufnimmt.



avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Der Hamburger

Beitrag  Der Kapitän am So 11 März 2012 - 20:56

Der Hamburger mag es gar nicht wenn man Hamburg einen Besuch abstatten muß.
Entsprechend ist Hamburg auf formal einladen administriert. Hamburg einen Besuch
abstatten zu müssen kommt Odin versaut Hamburg schon nahe. (by Onkel Sim)

avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Notizen

Beitrag  Der Kapitän am So 11 März 2012 - 22:08

Süßigkeiten an der Kasse sind dazu da,
dass, wenn die Kassiererin in ein Loch fällt,
sie über die Süßigkeiten Meldung machen kann.

Wenn sie nur wild rumfuchtelt bringt das gar nichts.
Kerzen an der Kasse blockieren alles, nicht nur die Kassiererin.
Denn Kerzen machen nur Schnuppen und sonst nichts.





avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Oha!

Beitrag  Der Kapitän am So 11 März 2012 - 22:34

working like a dog ...
Tier sein ist im Englischen nicht so schön ...

Shocked


avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Der Kapitän am Mo 12 März 2012 - 0:13

Der Siegfried-Mythos und die Heldentaten
Siegfried ist mit dem Mythos verbunden, da greift die deutsche Sprache nicht.
Immer dem Ansehen nach streben und nicht dem Anschein nach.
Man sollte Siegfried als Sage laufen lassen und nicht in den Alltag umsetzen,
das gibt nur Tragödien.

Wenn man seinen Hund Siegfried nennt, hat man`s schwer,
weil die deutsche Sprache dann nicht greift.
Die deutsche Sprache ist mit der Mythologie verbunden.

Wenn man auf Siegfried macht,
ist die Liebe wohl da - weiter oben,
aber hier unten hat man dann "rühr mich nicht an".

avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

So oder so ist das Leben

Beitrag  Der Kapitän am Mo 2 Apr 2012 - 0:23

Die Gesundheitsversicherung geht zum Menschen
und die Krankenversicherung geht zur Erscheinung.




avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Baum oder nicht Baum

Beitrag  Der Kapitän am So 8 Apr 2012 - 20:30

Wenn wir unsere Pflicht tun, dann kann der Baum ein Baum sein.
Aber wenn wir nicht unsere Pflicht tun, dann ist der Baum ein tree.
http://www.spiegel.de/fotostrecke/fotostrecke-62657.html

avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Nur einen Keks ...

Beitrag  Der Kapitän am Mo 9 Apr 2012 - 15:40

Der Deutsche läßt anstandshalber einen Keks in der sozialisierten Kekspackung drin.
Der Franzose ißt anstandshalber nur einen Keks aus der sozialisierten Kekspackung.

avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Pfingstwochenende

Beitrag  Der Kapitän am Mo 9 Apr 2012 - 16:03

Bolle.
Gelegenheiten zum Veredeln.
Wach bleiben.
Und wie bleibt man wach?
Indem man es will.

avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Guru

Beitrag  Der Kapitän am Mo 9 Apr 2012 - 16:12

Der Guru ist das Verhältnis der Krischnaschöpfung zur Wissenschaft.

avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Und der Schluss-Satz

Beitrag  Der Kapitän am Mo 9 Apr 2012 - 16:31

Dem Gedanken folgt Energie und kein Doppelpunkt.

Very Happy
avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Unterbesetzt

Beitrag  Der Kapitän am Mo 9 Apr 2012 - 17:46

Ziemlich unterbesetzt ist aus der Bank gesprochen eine Art des Hilferuf.
Die Bank ist notwendigerweise immer überbesetzt weil die Bank sinnbildlich nicht schließen kann
und der Angestellte auch nicht den ganzen Verkehr wahrnehmen geschweige denn administrieren kann.




avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Der Kapitän am Mo 9 Apr 2012 - 17:49

Auch der beherrschte Mensch hat Gefühlsregungen,
lässt sich aber nicht von ihnen beherrschen.

Wink

avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Anhalten

Beitrag  Der Kapitän am Mo 9 Apr 2012 - 22:27

Wenn du landen willst, musst du anhalten.
Früher ging das Landen automatisch,
du brauchtest nur das Ziel im Kopf zu behalten.
Aber heute funktioniert das genau umgekehrt.

Das böse, böse Wassermannzeitalter.

avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Notizen

Beitrag  Der Kapitän am Mi 2 Mai 2012 - 11:58

Befehle - Kaiser - Schokolade essen

Neulich hatten wir das Zitat, dass die Steine noch nicht hart genug sind, um Menschen zu sein. Und heute morgen wissen wir es: die Amerikaner sind die Menschen, die zu hart sind. Sie haben das Motto -> Befehl geben mittels Härte. Es sollte ein 'Befehl geben' aus sittlicher Einsicht sein. Die Deutschen machen es in Liebe und die Engländer machen es mit Intelligenz. Kaiser Wilhelm I. war die große Liebe der Deutschen. Er konnte alle Hüte und Mützen tragen, er brauchte nicht zum Friseur zu gehen. Bei Kaiser Wilhelm II. war der Mensch drin. Liebe bedeutet, ein Prinzip, das mit Opfer verbunden ist. Bei Kaiser Wilhelm I. war das so und jetzt bei Maitreya, dem Herrn der Liebe. Es war geplant, dass die Menschen sich bei Maitreya an Kaiser Wilhelm I. erinnern. Befehl geht nur aus sittlicher Einsicht. Die Prinzipien sind in die Form gegangen.

Alle Engländer sind damals nach Hannover gegangen. Aber die Amerikaner haben sie wieder zurückgezwungen. Der englische Brauch ist die Schokolade. Stichwort: mindestens -> das ist der Brauch, wie man Schokolade isst. Bei der Feodora Schokolade ist die Erkenntnis wieder rausgegangen, wie man Schokolade isst. Der Mensch muss die Schokolade als Mensch essen, dann nimmt man auch nicht zu. Aber die Deutschen füttern die Schöpfung. Schokolade essen von der Emotion zum Astralkörper. Die Zähne sind Schöpfung. Das war neulich auch schon mal Thema. Es gibt keine Zähne, die waren nicht vorgesehen. Der Mensch mit seinem Verarbeitungsmechanismus und dem Kauen ist gar nicht mit Zähnen verbunden.

Und zum Schluss: Es gibt den Befehl, dem man aus Liebe nachkommt
und es gibt den Befehl, dem man aus Intelligenz nachkommt.
Aber dann gibt es den Befehl der Amerikaner, mit einem Revolver in der Hand.

Sladdi sammelt bedingtes Entstehen.
Sie hat gar kein Übergewicht.

Rolling Eyes
avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Wallenstein abarbeiten

Beitrag  Der Kapitän am Sa 19 Mai 2012 - 21:37

Seine letzte Freisetzung konnte heute in Berlin landen. Kommentar: Er leidet, dass Buddha nicht mehr da ist. Und was bedeutet es, dass er nicht mehr da ist? Das Alltagsleben fällt komplett weg. Es war am Buddha aufgehängt, man konnte sich auf Buddha ausrichten. Das damit verbundene Atma ist nicht mehr da. Jetzt haben wir stattdessen Manas. Frage: welches Manas? Das muss man sich erstmal angucken.

Atma neu rekonstruieren. Das was die Juden Gott genannt haben ist in Wirklichkeit der Buddha. Mit dem namenlosen Gott ist Buddha gemeint. Früher ist man in die Erscheinung gefallen und dann ging`s aber wieder. Heute fällt man in die Erscheinung und es geht nicht wieder. Wallenstein ist angesagt. Wir sind jetzt in Wallenstein drin. Das Thema "Mein Sohn" konnte abgearbeitet werden und jetzt ist Wallenstein dran. Das Thema ist noch größer. Was wohl danach kommt? Ob das noch größer wird?

Deutschland steht momentan wie ein Mann. Überall wird gemeinsam hin marschiert. Die Ungewissheit ist unangenehm. Aber der Marsch dauert so lange, wie er dauert. Stichwort: Buddha Schambala - ist sogar von der Gruppe geschaffen worden. Einen inneren Buddha pflegen. Alles durch die alltäglichen Dinge laufen lassen, da kommt man nicht drum rum. Instinktiv werden lassen, ins Unterbewusstsein bringen.

Und wieder war das Staubkorn dran. Betonung mehr auf Korn. Bisher hatte sich jeder ein Korn genommen. Aber jetzt hat jeder einen ganzen Kornsack vor sich. Alle Körner dürfen verwirklicht werden. Du pflegst das System. In Verbindung mit Atma war das System blöd, aber jeder wusste, wer er war. Jetzt ist das System erleuchtet und die Menschen auch, aber sie wissen nicht mehr, wer sie sind. Empfehlung: die Seele anstreben. In die Seele aufsteigen und dann zum nächsten, immer wieder von vorn.

.
avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Zahnklempner

Beitrag  Der Kapitän am Mo 11 Jun 2012 - 17:25

Die zweiten Zähne sind schöpferische Wirkung.
Die Milchzähne sind die echten Zähne.
Die Zahnklempner machen alles mit brutaler Gewalt,
so wie sie bei sämtlichen Kindern die Zähne richten.
Nach dem Motto: hätte ich Dich jetzt nicht gehalten,
wärst du umgefallen (nachdem sie selber geschubst haben).




avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Fundsachen

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten