Fundsachen

Seite 3 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach unten

Vom Kriegergefühl zur Huld

Beitrag  Der Kapitän am Di 9 Jan 2018 - 13:10

Anno 2015

Aristoteles hatte solch einen guten Gedanken, aber dann war das 13:22 Uhr Telefonat wichtiger
und der gute Gedanke wurde nicht mehr geteilt. Der Ursprungsgedanke war, Frau Faust ist aufgewacht, denn
es hatte ganz doll geregnet. Frau Faust tanzt und springt nämlich immer, wenn es regnet und geht natürlich
ohne Schirm! Der Gedanke, der mit schöpferischer Kraft verbunden ist. Nochmal der Hinweis, sich mit der
Quaterne zu identifizieren.

Grummel. Wie geht das denn? Mit der okkulten Binsenweisheit: dem Gedanken folgt Energie.
Einfach den Gedanken Quaterne in der Vorstellung aufrecht halten und dann zieht man die Dinge schon an.
Der Mensch ist ein Atom im All. Ist mit der Unschuld des Menschen verbunden. Und noch eine Weisheit:
Die Unschuld ist der Körper des Menschen. Sich kümmern, dann geschieht das alles wie von allein.
Sich gegenseitig unterstützen.

Die Unbeherrschtheit gehört zum 6. Strahl.
Renne doch nicht gleich in eine Richtung.

Selbstgefühl statt Gefühl nach Außen.
Bei sich bleiben ist das Selbstgefühl und der Krieger ist das Gefühl nach Außen.
Die Umstände erfordern es, die Kriegergefühle zurückzunehmen und aufzulösen.
Vom Kriegergefühl zur Huld.



.
avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4907
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Meinung

Beitrag  Der Kapitän am Di 9 Jan 2018 - 13:12

März 2015

Dann kam ein Kunde rein und der Onkel konnte ihm erklären, eine Meinung sollte man
nur haben, wenn man gefragt wird. Es wäre nämlich viel zu teuer und käme nicht viel
bei raus. Und wenn jemand sagt, er sei doof, sollte man das 1x verneinen, aber wenn
derjenige das nochmal sagt, sollte man es dabei belassen.

Mit der Meinung schadet man sich nur selber.
Kannst keine Kraft verwirklichen mit einer Meinung.
Aber wenn du auf eine Meinung verzichtest,
kannst du Kraft verwirklichen.

Empfehlung des Onkels: Grundsätzlich keine Meinung haben. Das geht über das Physische hinaus.
Achtung! In jede Richtung eine Meinung haben, aber der Meinung sein, keine Meinung zu haben?
Das ist technischer Pfusch. Von Goethe wissen wir: es fällt uns schwerer, wissenschaftliche
Irrtümer einzugestehen, als moralische Irrtümer. Worüber sollte man denn sonst sprechen,
als über wissenschaftliche Irrtümer.

http://www.melchizedek-forum.de/index.php?id=6540

albino
avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4907
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Glacéhandschuh

Beitrag  Der Kapitän am Di 9 Jan 2018 - 13:16


Thema statt Drama

Thema Glacéhandschuh

Freundin U. lebt in einem Glacéhandschuh. Sie IST ein Glacéhandschuh.
Ihr Denken kreist um Fragen, wieviele Glacéhandschuhe ziehe ich zusätzlich an?
Ziehe ich welche von außen oder von innen zusätzlich an? Welche Farben sollten sie haben?
Das sei eine Art verseuchtes Sozialverhalten. Sie sollte den Glacéhandschuh einfach verwerfen.
Kein Glacéhandschuh mehr. Und zu den Missverständnissen: meine Antworten zeigten ihr
Emotionen und aufgeregt sein an. Das war einfach das, was sie gesehen hat.
Ich schrieb von Wertschätzung und Anstand, reinen Herzens.





avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4907
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Der Kapitän am Di 9 Jan 2018 - 20:05

Nicht das Böse ist das Problem, nicht die Gewalt ist das Problem,
sondern Unwissenheit ist das Problem in dieser Welt.

Den Job muss er selber mitbringen und den Arbeitsplatz
muss U. ihm geben. Kohle ist zum Rüberschieben da.
Erziehungsarbeit leisten, das Geld verschenken an jemanden,
der mehr wert ist als das Geld. Geld verschenken, damit
die Butter auch wie Butter schmeckt und nicht wie Metall.

Mit Ordnung in der Wohnung ist die geistige Ordnung gemeint.

avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4907
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Di 9 Jan 2018 - 20:14





Einfach nur zuhören
"Die Direktorin einer innovativen Schule kam einmal vom Essen zurück und fand Milly, eine Grundschülerin, in ihrem Büro. Milly saß dort ganz niedergeschlagen und wartete auf sie. Sie setzte sich neben Milly, die zu sprechen anfing:" Frau Anderson, haben Sie schon mal eine Woche erlebt, in der alles was Sie tun, jemanden verletzt, auch wenn Sie überhaupt niemanden verletzen wollen?" "Ja", antwortete die Direktorin, "ich glaube, ich verstehe", worauf Milly mit der Beschreibung ihrer Woche weitermachte. "Mittlerweile", erzählte die Direktorin, "war ich wegen eines wichtigen Termins ziemlich in Eile, wollte nicht einen ganzen Raum voll Menschen warten lassen. Und so fragte ich: "Milly, was kann ich für dich tun?" Milly streckte die Arme aus, packte mich an beiden Schultern, schaute mir direkt in die Augen und sagte mit ganz fester Stimme: "Frau Anderson, ich möchte nicht, dass Sie irgendetwas tun; ich möchte nur, dass Sie mir zuhören." Das war einer der wichtigsten Lernmomente in meinem Leben - und ich lernte etwas von einem Kind - und so dachte ich mir: "Die ganzen Erwachsenen in dem Raum, die jetzt auf mich warten, spielen keine Rolle!" Milly und ich gingen zu einer Bank hinüber, die uns mehr Privatsphäre bot, und wir setzten uns hin, mein Arm um ihre Schultern, ihr Kopf an meiner Brust und ihr Arm um meine Taille und so sprach sie, bis sie fertig war. Und wissen Sie, so lange hat das gar nicht gedauert." (by Marshall B. Rosenberg)


Vorsichtig nach Außen kommen
"Jede Reaktion ist Gewalt. Auf Missstände im Außen reagiert man durch bewußte und recht differenzierte Haltung im Innen. Bei Missständen im Außen hält man sich selbst frei durch Verzicht auf jede formale Wertung. Man bleibt im Gattungswesen und dünkt sich keine Projektionen heraus. Missstände zünden viele Prozesse in die man leicht hineingezogen werden kann und erst wenn die Missstände innerlich verstanden werden und man innerlich seine komplementären Verantwortlichkeiten erkennt, kann man vorsichtig nach Außen kommen." (by Onkel Sim)


Atome im All
"Nehmt Abschied von der Vorstellung über eure Größe.
Ihr seid Atome im All und das All findet sich in jedem eurer Atome."
(by Alexa Kriele)


Unwissenheit
"Nicht das Böse ist das Problem in der Welt.
Nicht die Gewalt ist das Problem in der Welt.
Unwissenheit ist das Problem in der Welt."
(Der Tibeter)

avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4907
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Mahachohan und Mehr ...

Beitrag  Der Kapitän am Di 9 Jan 2018 - 20:35

Mai 2014

Beim 6. Strahl waren wir unter dem Mahachohan, aber jetzt emanzipieren wir uns vom Mahachohan und sind nicht mehr organisch Teil vom Mahachohan. Wir haben jetzt Schöpfungen in den Schöpfungen - was man an den riesigen Metropolen sieht. Alles nur Maya/Maja, Widerspiegelungen der Widerspiegelungen. Vorher war das Pfusch, aber jetzt dürfen wir das ausarbeiten, damit es sich am Ende wieder auflösen kann.

Diejenigen, die die Wahrheit bringen, werden überall schön ausgegrenzt. Genau. Was schreibt Sladdi immer für`n Quatsch? Was schnappt sie da bloß immer auf am Telefon? Die spinnt ja. Kommentar: Sladdi ist zu tugendvoll. Den Tugendvollen wollen die Menschen immer eins reinwürgen, aber nur soviel, dass es ihnen richtig schön schlecht geht, denn gleichzeitig wollen die Menschen ja getragen werden von diesen Tugendvollen.

Die Guten müssen den 3. Aspekt abarbeiten und die Schlechten bekommen die 7 Strahlen?
Die Götter können uns nur die Seelenstrahlen hinstellen. Und wir müssen dann selber sehen, was was ist.

avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4907
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Odin und Sladdi

Beitrag  Der Kapitän am Mi 10 Jan 2018 - 21:05

Nov. 2013

Gegenstände in ihrem Alltag. Odin findet durch Sladdi Gegenstände in ihrem Alltag.
Dadurch konnte der Onkel Odin in Sladdi sehen. Odin fasst die Dinge durch Sladdi an,
mit dem Recht des Vaters. Wenn sie das mal selber kann, ist sie volljährig. Dann könnte
Odin sie entlassen. Sie ist jetzt zwar in Rente, aber noch nicht volljährig.

Sladdi ist ganz wuschig? Sie ist als Amerikaner wuschig, weil die auf den Deutschen drauf sitzen.
Das ärgert die Amerikaner, weil sie nicht gerne wuschig sind. Oscar Wilde hat das ausgearbeitet,
weil die Engländer das nicht mögen. Der einzige Engländer, der objektiv ist, ist Oscar Wilde.

Die Postkarte mit Tim und Struppi ist bei Sladdi gelandet. Die kam ja vom Arjunaforum zum Onkel.
Da sind viele Fragezeichen um Tim und Struppi herum, weil sie die Post nicht lesen können. Hinweis:
die Fragezeichen als Schrecksekunden sammeln und alle tausend Jahre mal angucken, höhö ...


Die Menschheit hat sich schwer getan, die Schrift zu lernen.
Mystisch irgendwo hingehen, um physisch was anfassen zu können.
Die Amerikaner wollen physisch nichts anfassen und die Deutschen
wollen mit Macht was anfassen. Die Schrift ist zu schnell.

Die Amerikaner rennen nach Deutschland und sitzen auf den Deutschen
und die können physisch nichts anfassen, sondern nur mit Macht.

Dem Gesetz nach physisch/mit Lupe
ist das Verlangen der Menschheit.




avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4907
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Mi 17 Jan 2018 - 13:07


Privatleben als Fokus heißt Forum
Ein Forum im Internetz ist NICHT Öffentlichkeit. Es ist Privatheit.
Öffentlichkeit ist das Impulsfeld, das der Einzelne sofort in gesellschaftliche Wirksamkeit übersetzten kann.
Privatheit ist das Impulsfeld, das absolut nicht in gesellschaftliche Wirksamkeit übersetzt werden kann, sondern
nur in subjektives Verständnis. Geschäft ist das Impulsfeld der Zivilisation, also das Impulsfeld das die
Gesellschaft bewusst herstellt damit dadurch Wirksamkeit organisiert wird. (by Onkel Sim)




avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4907
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Mi 17 Jan 2018 - 13:09


Wächter der kollektiven Kraft

*Ganz klar muß gesagt werden, das es keine bösen Menschen gibt.
Jeder Mensch ist zuerst ein Teil der Menschheit und wenn die Menschheit
als Kollektiv auf Liebe programmiert ist, ist es nicht möglich das ein Teil
der Menschheit Unbewusstheit als Finsternis offenbart.

Da momentan aber die Selbstprogrammierung der Menschheit
insgesamt schlecht/unbewusst ist, wird die kollektive Verantwortung
auf jeden einzelnen Menschen projeziert. So muß jeder Mensch erkennen
das die Verantwortung nicht ihm gehört und er daher auch überfordert ist
mit dieser Verantwortung. Daher gibt er die Verantwortung an die
kollektiven Menschen BEWUSST zurück, das heißt er ist bewusst
Wächter der kollektiven Kraft. Er ist bereit dafür zu sterben,
dass die kollektive Kraft nicht selbstsüchtig angewendet wird.*



avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4907
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Mi 17 Jan 2018 - 21:15


Kinderwunsch

Und immer dran denken, Wünsche die nicht erfüllt werden, können der größte Segen sein (Dalai Lama inhaltlich). Kinderwunsch ist heutzutage meist der Ausdruck äußerster Selbstsucht. Tatsächlich sind zwei Drittel der Menschen gegen ihren Willen in Inkarnation gekommen. Sie wollten sich eigentlich viel gründlicher vorbereiten und dann erst wiederkommen. Durch die fanatische Kindersucht werden diese Seelen dann in die Inkarnation gezwungen. Kind bedeutet geistig eine Aufgabe mit Inhalt, mit dem man sich beschäftigt. In 99.99% ist ein Kinderwunsch momentan auf der Erde maximale Selbstsucht. Kind bedeutet das Tragen von Verantwortung für das Ganze. Wenn man nun die Geistige Verantwortung maximal verleugnet, dann sammelt sich das im Unterbewußtsein und bricht üblicherweise mittels eines objektiven Kinderwunsches hervor. Dieser Objektive Kinderwunsch ist das einzige Tor, das dem Licht im eigenen Unterbewußtsein ein Vollständiges Tor öffnen kann.

Die kommende Seele wird dann gezwungen, das eigene verleugnete Licht/Verantwortung zu offenbaren und kann dann nicht sein eigenes Licht offenbaren. Das Ergebnis ist dann, dass die "Mutter" z.B. Krankenschwester werden wollte, aber es sich verweigert hat, dann wurde die "Tochter" Krankenschwester, aber diese Tochter wollte vielleicht eigentlich Sängerin werden. Nun dann kommt eben die "nächste Tochter" die dann Sängerin wird. So geschehen in meiner protokollarischen Familie. Nun die "Sängerin" war schlau und hat sich ohne Plan/Licht verkörpert, das ging aber auch nur weil sie kein Karma hatte und sich freiwillig in den Schweinezyklus verkörpert hatte ... ich bete nun ständig, dass diese Sängerin keine Kinder bekommt (und sich damit Karma aufbaut). Obwohl sie es sich selbstredend auch wünscht, klappt es nicht so richtig, weil die Musiker eine so ungewöhnliche Psychologie haben und daher nur sehr schwer ein Nicht-Musiker in Frage kommt. (Dez. 2002 by Onkel Sim)




avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4907
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Fr 19 Jan 2018 - 11:44


Anno 2013

Danke, Herr Melchizedek

Gedankenformen bauen. Der entscheidende Punkt, dass dem Gedanken Energie folgt, ist, dass es sinnvoll ist. Das ist Meditation. Mensch - Gesellschaft - Staat. Mit religiösen Mitteln einen Staat bilden. In der Antike gab`s keinen Staat (aber Heiden). Aristoteles rät, wertvolle Menschen zu werden. Der Mensch ist dadurch Mensch, dass er pflegt und zwar von unten nach oben, seine alltäglichen Dinge. Beispiel: ein Stift ist zu groß. Als Mensch kann ich versuchen, den Stift anzufassen (Betonung auf versuchen). Als Teil der Gesellschaft kann ich es beabsichtigen (Betonung auf beabsichtigen). Wenn ich es ernst meine, bewegt sich die Hand und fasst den Stift an. Schiwa macht das.

Wer in kleinen Dingen treu ist, dem wird Großes anvertraut.
Schiwa wacht auf bei Staatsdingen und Regierung. Die geistige Hierarchie wacht
auf bei Gesellschaftsdingen. Schiwa bewegt Körper und Wohnung. Der 1. Strahl sieht
wie Schiwa, aber nur 1/4 davon kann die Wohnung wie Schiwa angucken.

Es gibt nur den EINEN Tempel, den Jagannath Tempel.
http://de.wikipedia.org/wiki/Jagannath-Tempel

Alles andere sind nur Puppenhäuschen, was Kinder bekommen, nur solche Klimbim Puppenhäuschen. Schiwa findet den Übergang gut. Die geistige Hierarchie sieht das strenger. Schiwa sagt, wir haben Optimum und Maximum. Die Dinge des Alltags zu pflegen, darauf kommt es an. Das muss jetzt gelernt werden. Es sollte bis 2050 klappen, wenn nicht, dann aber bis 2090. Deutschland betreibt den größten Kindergarten der Welt. Die SPD will mehr offen nach links sein. Richtig so, warum nicht gleich so, müsste die CDU sagen. Tut sie aber nicht. Ein Beispiel: die Wohnung kaputtschlagen und hinterher sagen, ich als Mensch wollte das aber gar nicht. Es gibt Anzeichen vorweg. Wenn ich die Wohnung pflege, kann das nicht passieren. Die CDU könnte gut mit den Grünen die Gegensätze abarbeiten. Der Onkel hat nicht mehr die Probleme, die mit dem Persönlichkeitsstrahl verbunden sind. Das macht die Politik jetzt.

What a Face

avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4907
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Kaschmir

Beitrag  Der Kapitän am Fr 19 Jan 2018 - 11:44


Fundsache ...

Kaschmir ist das schönste Land

Schiwa hat Kaschmir für Schiwa Schankara erfunden. Kaschmir ist das schönste Land. Sri Yukteswar hat den Pfusch seiner Jünger dort verbrannt. Weil es Schiwa Schankara Land ist, ist es das schönste Land der Welt. Die Menschen wollten das nicht anerkennen und Indien wurde geteilt. Bollywood. Die Hauptstadt ist Capitol. Unerfreuliche Dinge können auch die Folge von erfreulichen Dingen sein. Sri Yukteswar hat seine Jünger aus Indien rausgenommen. Yogananda hat sich Sri Yukteswar zu Füßen geworfen. Aus Notwendigkeit, nachdem er alles neu geordnet hatte. Keine Sorgen machen wegen Sri Yukteswar und Yogananda. Sind alle gut beschäftigt mit Disziplin und Pflichterfüllung. Den Göttern zu huldigen ist technische Notwendigkeit.




avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4907
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Fr 19 Jan 2018 - 12:29


Kaschmir
Kaschmir zerstört mindestens Anmaßung.
Bein ohne Grätsche heißt Kaschmir.

Welt-Werthform-Berlin
Werthform zerstört mindestens alter Schwede.
Altgrieche ohne Welt heißt Berlin.

Götterhimmel
Dreilogos zerstört mindestens Götterhimmel.
Lingam ohne Götterhimmel heißt Verfassung.

indische Erscheinung in Berlin
Käsch ist maximal indische Erscheinung.
in Berlin ohne England heißt Meister.

Tempelerscheinung
Tempelerscheinung zerstört mindestens Papa.
Persönlichkeit ohne Tempelerscheinung heißt Regel.
(by Monte Rosa)




avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4907
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Fr 19 Jan 2018 - 13:14


Kernschmelze

Fukushima? Der ganze Planet befindet sich in einer Kernschmelze. Die Kernschmelze ist gleichzusetzen mit Wunscherfüllung. Kapital = Kernschmelze. 1968 bis 1973 ist die Menschheit bekanntlich metaphysisch durchgeknallt. Die Menschen wollen, dass passiert, was sie wollen. Die Hierarchie darf ja nicht eingreifen in den Willen der Menschen. Und die Hierarchie macht auf ihrem Gebiet auch die Kernschmelze. Das allgemeine Drama ist jetzt echt. Wir haben es nicht mit einer Zweiheit, sondern mit einer Einheit zu tun.

Wenn wir z.B. bei Sladdi von Willensschwäche sprachen, dann betrifft es ganz Deutschland, dann hat sie ganz Deutschland hinter sich, die das alle nicht gebacken kriegen. Daher immer wieder die Aufforderung, nicht in den MWK zu gehen und es nicht persönlich zu nehmen. Man kann immer nur besser sein, als eine Wunscherfüllungsmaschine. Man hat überall herumgestochert und es dann doch nicht geschafft? Macht ja nix. Wir befinden uns eh immer am Anschlag, am Existenz-Anschlag. Dann hab ich eben eine Todeserfahrung. Sich selber nicht so wichtig nehmen. Alles andere fällt unter Befindlichkeiten.

Maitreya ist so schnell, man kommt nicht mehr hinterher. Er macht alles mit Volldampf. Er ist ne Nummer größer, fährt mit anderen Mitteln (einen sinnbildlichen Ferrari). Es ist keine Zeit, um uns groß aufzubauen. Das was grad ist, beim Namen nennen.Wenn sich irgendwo ein "Fenster" öffnet, hat man Gelegenheit, was zu erklären.

Wenn wir von Sladdi sprechen, so ist das nur ein Format. Sterben und wieder aufwachen, es steht keine Person dahinter. Es ist quasi eine administrative Struktur oder so. Teil eines Ganzen? Ja, aber ich kann mich nicht als Leber des Ganzen sehen oder als Lunge des Ganzen sehen. Denn alles ist sowieso in der Kernschmelze.

Reflektieren, was los ist. Arjuna mit j oder ohne j, die deutsche Sprache, Willensrelativa, Schamballa etc. - vor hundert Jahren war das alles viel zu esoterisch, man konnte das noch gar nicht ansprechen. Aristoteles, Topik - alles große Wahrheiten, schwupp, wir rauschen da durch, es geht alles ganz schnell. Nicht anhaften, nicht identifizieren. Immer nur die Grundsätze sehen.



avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4907
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Do 25 Jan 2018 - 9:01


Anno 2012

Margarete Mitscherlich
http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/psychoanalytikerin-margarete-mitscherlich-in-frankfurt-gestorben-a-838510.html
Auszug: ?"Bis zuletzt hatte sie in einer Privatpraxis Patienten empfangen,
nun ist die Psychoanalytikerin Margarete Mitscherlich im Alter von 94 Jahren gestorben.
Sie galt als Kämpferin für Frauenrechte und eine der Vordenkerinnen der Studentenbewegung."

An ihrem 92.Geburtstag gab es noch ein Interview mit ihr. http://www.emma.de
Das letzte Interview zwischen Alice und Margarete, zum Thema Liebe.
Darüber wollte die 94jährige noch ein Buch schreiben.
Jetzt hat sie der Tod doch "überrascht".

Sie hat bemerkenswerte Bücher geschrieben. Alice Schwarzer schreibt über sie:
"Sie war es auch, die als erste den Protest der 68er Generation und deren Kritik am "imperialistischen Israel" durchschaute als Kontinuität dieser Söhne & Töchter ihrer Väter & Mütter. Da war es wieder: dieses ihr so verhasste Schwarz/Weiß-Denken und diese deutsche Selbstgerechtigkeit (Im Namen der gerechten Sache ist alles erlaubt). Ihr Buch "Die friedfertige Frau" (1985) wurde eines ihrer erfolgreichsten. Und es stellte erneut diese so undeutsche Qualität der großen Analytikerin unter Beweis: ihre Ambivalenzfähigkeit. Du wirst nicht nur mir schmerzlich fehlen, Margarete."




avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4907
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Do 25 Jan 2018 - 23:02

Auszüge aus dem Büchlein:

Sophie Charlottes Reise

(Tod und Bestattung der Königin von Preußen)

Am 9. März 1705 begann die Reise für die Überführung des Leichnams
der Königin Sophie Charlotte von Hannover nach Berlin. Die Fahrt dauerte 12 Tage.
Sie starb in der Nacht des 1. Februar 1705 in Hannover.

*

Als Sophie Charlotte am 12. Januar 1705 bei kaltem Winterwetter in Berlin nach Hannover aufbrach,
litt sie bereits unter Halsbeschwerden, die es ratsam erscheinen ließen, die Reise für zwei Tage
in Magdeburg zu unterbrechen. Am 16. Januar setzte sich die Reisegesellschaft wieder in Bewegung
und erreichte am nächsten Tage das Leineschloss in Hannover, wo die Königin von ihrer Mutter
mit viel Freude und Vergnügen empfangen und aufgenommen wurde.

Zunächst schien es, als ob die Ortsveränderung und das Glück, wieder zu Hause bei der Familie
zu sein, die Krankheit besiegt hätten. Doch schon am 20. Januar verschlechterte sich ihr Befinden,
was sie zunächst kaum beachtete, Sie hielt sich kaum in ihren Räumen auf, sondern suchte die
Gesellschaft, um durch Konversation und Ablenkung jeder Art, ihr Gemüte aufzumuntern.

Am 23. Januar diagnostizierte der hannoversche Leibarzt, dass es sich um keine einfache Erkältung,
sondern um eine schwere Halsentzündung handelte, wobei sich, wie es heißt, in der linken Seite
des Halses ein kleines Geschwürlein gebildet hatte. Das Einsprühen der erkrankten Stelle verschaffte
Sophie Charlotte etwas Erleichterung, so dass sie den Wunsch äußerte, das Bett wieder verlassen
zu dürfen, um in angenehmer Gesellschaft die Mahlzeiten einzunehmen.

Ihre Lebhaftigkeit täuschte die Umgebung über den Ernst der Situation. Zudem hätte die zunehmende
Heiserkeit wohl größere Besorgnis erregt, wäre nicht auch ihre Mutter, die Kurfürstin Sophie an Schnupfen
und Husten erkrankt und zum ständigen Aufenthalt in ihren Gemächern genötigt gewesen. Ihr wandte
sich alle Aufmerksamkeit zu, während man Sophie Charlotte auf dem Wege der Besserung glaubte.

Obwohl sich die Königin von Stunde zu Stunde schlechter fühlte, erhob sie sich noch immer jeden Tag,
um an der Mittagstafel teilzunehmen. Endlich zwangen zunehmende Übelkeit, Fieber und Schmerzen
in der Brust und im Hals zu erneuter Bettruhe.

Am 30. Januar machte sich eine Stafette nach Berlin auf, um König Friedrich über den Zustand seiner
Gemahlin zu unterrichten. Als der nächste Tag anbrach, trat eine abermalige Verschlechterung in ihrem
Befinden ein. Sie gab ihrer Oberhofmeisterin von Bülow zu verstehen, dass sie nicht mehr in der Lage sein
werde, ihrem Gemahl nach Berlin zu schreiben. Man möge dem König deshalb über den Grafen Wartenberg
ihr "Excuse" überbringen. Als sie vernahm, dass bereits eine Stafette nach Berlin unterwegs war, reagierte
sie ungehalten: Warum werde von ihrer Krankheit soviel Wesens gemacht. Aber das waren allenfalls
Worte der Beruhigung.

Dass sich Sophie Charlotte ihres nahenden Endes bewusst war, lässt ihr Verhalten in den nun folgenden
Stunden erkennen. Sie ließ den Prediger der Reformierten Gemeinde in Hannover zu sich rufen und sprach
mit ihm, wie es heißt, zwar mit kurzen, aber doch so positiven, freudigen, kernhaften und christlichen Worten,
dass man wohl gesehen, wie alles aus einem demuts-, reu- und glaubensvollen Herzen gegen Gott und
Erlöser hergeflossen, zugleich auch leicht erkennen können, dass sie nicht erst an solchem Tage habe auf
ihren Tod gedenken und sterben lernen.

Die Kurfürstin Sophie wusste nicht, wie es um ihre Tochter stand. Noch am 1. Februar schrieb sie an ihren
Schwiegersohn nach Berlin. Ihre Tochter wurde ein zweites Mal zur Ader gelassen, aber das konnte die
Entwicklung nicht mehr aufhalten. Als die Sterbende bat, man möge ihr etwas zu laben und zu erquicken
geben, erfüllte man ihr diesen Wunsch und reichte ihr etwas Wein. Gelassen sah sie dem Tode entgegen.

Als gegen Mitternacht ihr jüngster Bruder Ernst August an das Lager trat, nahm sie ihn bei der Hand und
versicherte ihm, dass sie selbst wisse, was ihr in ihrem jetzigen Zustand am Ende des Lebens gesagt werden
könnte und müsste, aber sie stehe mit ihrem Gott wohl. Dann nahm sie von ihrem ältesten Bruder, Kurfürst
Georg Ludwig und dem Kurprinzen von Braunschweig Abschied, ließ die anwesenden Damen und Bediensteten
zu sich treten und dankte ihnen für ihre Treue.

Dem Oberhofmeister zugewandt, sagte sie: "Er grüße den König und sage ihm und meinem Sohn Adieu.
Danke dem König für alle seine Liebe. Ich wünsche dem König alles Vergnügen und recommendire demselben
und meinem Sohn alle meine Leute zur Versorgung." Das Adieu an ihre Mutter trug sie dem Bruder mit einer
so leisen, gebrochenen Stimme auf, dass kaum noch etwas zu vernehmen war.

Aus Ernst Augusts Feder hat sich ein eigenhändig niedergeschriebener Bericht über die Sterbestunde
seiner Schwester erhalten. Bis zum letzten Atemzuge habe sie sich um die ihr besonders nahestehenden
Bediensteten, die Hofmeisterin von Bülow und die Hofdame Charlotte Henriette von Pöllnitz gesorgt.
Sie ließ ihnen die Schlüssel aushändigen und verfügte, dass sie sich das bare Geld, dass sie in Verwahrung
hätten, unter sich teilen sollten. Geldgeschenke dachte sie auch der Kammerfrau von Krockow und den
beiden hannoverschen Ärzten zu.

Der Bericht schließt: "Letztlich erwähnten Ihre Majestät, sie wollten immer noch gar viel sagen, sie könnten
aber nicht, welches ich dahin verstanden, als wenn sie gerne einige ferner Disposition für ihre Domestiken
machen wollte. Was nun Ihre Majestät die Königin von Preußen obiges alles mit vollem Verstande und
vernehmlichen Worten also verlanget und begehret, solche bezeuge ich hiermit. Hannover, den
23. Februar 1705. Ernst August Herzog zu Braunschweig-Lüneburg."

Erschüttert schrieb Sophie (die Mutter) am 2. Februar 1705: "Eure Königliche Majestät kann ich zwar keinen
Trost geben, da ich selber in so einer Consternation bin, die wohl nicht zu beschreiben ist und was mir dazu
betrübt, ist, dass man mir Ihrer Majestät Krankheit verhehlt, dass Gefahr dabei gewesen und dass ich mein
herzliebes Kind verloren, ohne es noch einmal zu sehen."

.
avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4907
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Mo 29 Jan 2018 - 1:44

Die Zeit von Herzschrittmachern und Eisenvögeln und Ähnlichem läuft jetzt äußerst schnell aus.
Kein Passagier der nicht massiv krank aus dem Eisenvogel aussteigt. Herzschrittmacher stehen
für die Getrenntheit von Funktion und Herzbewußtsein. Heutzutage fährt die Funktion
erst nach voll gezündetem Herzbewußtsein hoch. März 2008 by Lara.

avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4907
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Putin und Obama

Beitrag  Der Kapitän am Mo 29 Jan 2018 - 21:43

März 2015

Meister M. hat Termindruck. Manchmal macht Putin was und dann will Obama irgendwelchen Scheiß machen, wovon Obama selber gar nichts mitkriegt und dann hat Meister M. viel zu tun. Die anderen haben keinen Termindruck. Der Onkel arbeitet unterstützend. Sladdi hält eine kleine Gesamtordnung für die Wesen aufrecht. Sie sollte mit sich selber in Frieden sein. Früher konnte man mit Extremen manifestieren. Aber jetzt ist der Kleinkram wichtig. Es ist wichtig, viele kleine Handgriffe zu machen, möglichst viele kleine Übergänge. Das ist emotional etwas anstrengender, weil die Wesen dabei sind. Raus kommen sie von alleine, aber rein nicht so gut.


avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4907
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Di 30 Jan 2018 - 20:54

Okt. 2012

Die Fünf

Xie Fu und der Katholik

Der Schwager ist heute in Berlin
und heute wurde es herausgefunden:
Xie Fu ist die Fünf im Enneagramm.
Er hat sich gerne als Katholik gegeben.



http://www.enneagramm.de/enneagramm.php?aktion=typeinzel&nummer=5
avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4907
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Di 30 Jan 2018 - 21:56

Stichworte

Pfuschwasser

Kritik - Erkenntnisse a priori
Nepal - der geistige Ort
Tibet - die Notwendigkeit
Tigernase - Zebrabeute/Känguruhbeutel

Konklusionen,
40 Jahre kann man rechnen,
wenn alles abgearbeitet ist.

Pfuschwasser - Blut des Teufels,
dem Gesetz nach verstehen,
damit kann man nix mehr weihen.

.
avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4907
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Sa 3 Feb 2018 - 11:42

Sept. 2009

Der Urknall. Und wie war das mit dem Urknall?
Die Physiker halten genau den Moment für den Urknall,
als der Buddha das erste Mal den Mund aufmachte.




avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4907
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am So 4 Feb 2018 - 1:23


 

Peking & Co.

Pekingente schmekkt sehr gut,
weil man hier äußerst offensichtlich Erscheinungsbombast
und kein Fleisch genießt. Die Pekingoper ist nicht viel anders
als die Pekingente nur dass die Pekingoper nicht gegessen
werden kann und daher anders organisiert ist.

http://www.zeit.de/wissen/2010-09/truthahn-genom

avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4907
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Platon

Beitrag  Der Kapitän am So 4 Feb 2018 - 11:19

Platon ist auf Güte und nicht auf Weisheit ausgerichtet wie der Buddha.
In der Güte gibt es nicht die Zwei Pole von Weisheit und Liebe. Güte ist Liebe
und Weisheit im Rahmen der Liebe-Weisheit gleichzeitig. Die Ästhetik wirkt
also mittels des Liebespol und die Poesie wirkt mittels der reflektierenden
Kraft der direkten Einheit von Liebe und Weisheit.




Zuletzt von Der Kapitän am Fr 7 Sep 2018 - 20:08 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4907
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Sie pflegen alle ihre Hydra.

Beitrag  Der Kapitän am So 4 Feb 2018 - 19:43

Herkules

8. Arbeit (Die Tötung der neunköpfigen Hydra)
http://netnews.helloyou.ch/bkgr/toc24.html

Arroganz ist die moralische Einbildung.
Einbildung ist die technische Einbildung.

Der Weg zur Hölle ist mit guten Vorsätzen gepflastert.

Unser Engländer hat sich verbunden mit Meister Jesus (Liebe)
Djwal Khul (Absicht) und der englischen Königin (Weisheit).

avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4907
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Mo 5 Feb 2018 - 6:42


Bevor der Polsprung stattfindet
Der Polsprung ist keine Wissenschaft und kein Reich.
Der Polsprung ist kein Begriff und kein Wesen. Der Polsprung
kann keine Klasse und keine Qualität wahrnehmen. Der Polsprung
ist eine Nichterscheinung des unbestimmten Altgriechen.




avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4907
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Mo 5 Feb 2018 - 6:44


Die unruhige Teilnehmerin
Es gibt keine unruhige Teilnehmerin.
Die unruhige Erscheinung fällt unter
die Kontradiktion und nicht unter die
Disposition. Die Teilnehmerin  hat
keine Erscheinung.




avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4907
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Mo 5 Feb 2018 - 6:47


McDonald`s Grün
"Pünktlich zum Beginn des Klimagipfels hatte McDonald's angekündigt,
sich von der roten Farbe in seinem Logo zu trennen. Stattdessen soll mehr Grün
zum Einsatz kommen, "aus Respekt vor der Umwelt". Experten kritiseren allerdings:
Etwas weniger Rindfleisch, Verpackungsmüll und McDrive würden der Umwelt
mehr bringen, als der neue Anstrich." Dez. 2010

http://www.spiegel.de/fotostrecke/fotostrecke-49782-8.html





avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4907
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Mo 5 Feb 2018 - 6:59


Die lange Glitzerkarte
Lächeln ist ohne Kiki immer passend.
Die lange Glitzerkarte hat ihre eigene inheränte Einheit
und braucht daher nicht auf die Erscheinung des Lächeln
zu achten und hat doch immer Strahlkraftgestalt.




avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4907
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Di 6 Feb 2018 - 10:17

8. Juni 2015

Schneeballschlacht

Beim G7 Treffen gab es eine Schneeballschlacht?
Auf dem Bergmassiv lag Schnee und die Götter haben
die Teilnehmer mit Schneebällen beworfen.

Die Liebesgöttin hat unfreiwillig Moksha/Befreiung erlangt.
Bei den Juden war es Gebot aus Unschuld, wo die anderen
das Gelübde haben. Die wollen sich jetzt wissenschaftlich
das Licht da rausnehmen. Geht aber nur mit Weisheit.
Wenn ein Experiment garantiert ist, dann lässt Oben das
fallen und der Wissenschaftler fällt ins eigene Experiment,
macht das Experiment mit sich selbst.


avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4907
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Di 6 Feb 2018 - 22:02




1) Notwendigkeit plus Allgemeinheit gleich reine Vernunft.

2) Die Allgemeine Chakrenlehre gibt es nur von Djwal Khul, nicht von den Indern.

3) Ein Bild von etwas ist dasselbe wie dasjenige draußen auf der Straße.

4) Die Kräfte kommen dadurch runter, dass derjenige anwesend ist.

5) Viel erwirbt derjenige, der beim Verlieren etwas lernt.




Bobby McFerrin & The Bulgarian Voices Angelite: Tapan Bie
https://www.youtube.com/watch?v=vBFWtFBLtvU

sunny
avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4907
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Mo 12 Feb 2018 - 22:35

23. Mai 2010

Der Heilige Geist

Ausschüttung eben am Telefon:
Wenn man einen Raben des Zeus trifft,
dann muss man innerlich "meine Verehrung" murmeln.
Wenn man einen Raben des Odin trifft, muss man einfach mitfliegen.
Aber wenn man einen Raben des Herrn der Welt trifft,
dann hat man irgendeine okkulte Erkenntnis.



avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4907
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Di 13 Feb 2018 - 21:20

März 2013

Die überraschende Länderverteilung

Frühlingsenergien sind der Altweibersommer von hinten. Der Frühling ist früh angefangen. Obwohl wir eingeschneit sind, haben wir Frühlingsenergie. Wir haben quasi den Altweibersommer von hinten. Der Onkel rechnet ja immer "rückwärts". Die Sonnendauer, bzw. der Sonnenstand entspricht jetzt dem September und somit dem Altweibersommer. Viel Kraft hatte sich angesammelt und sich jetzt Bahn gebrochen. Und wir haben das Motto: Träume werden wahr. Stichwort Syrien: sie wollen den Islam in die Politik bringen. Jesus im Körper eines Syrers, laut Djwal Khul. Syrien war Republik und jetzt sozialistisch. Der politische Staat Syrien ist das, das, das, das ...

Gibraltar wird zum islamischen Politiklabor. Der Islam sieht nichts in den anderen, aber sie reproduzieren und pflegen das, was die anderen in ihnen sehen. China bleibt in Tibet. Japan geht nach Peking und der Rest, das übrige China bleibt leer. Es wurde nochmal das Motto erwähnt: Träume werden wahr. Marco Polo Träume und Karl Marx Träume. Indien bleibt Indien, immanent, nur Energie, es ist eher unerwünscht, nach Indien zu reisen. Indien hat starke Brennpunkte für den Onkel, die werden von außen nicht wahrgenommen.

England hat Oxford und Cambridge um Avalon gepflegt. Nottingham wird zur Hauptstadt. London ist gar nicht London, sondern der tiefste Punkt der Nordsee. Oxford ist Avalon selbst. Cambridge ist mehr mit Fähr-Elementen verbunden. Beide sind mystisch. Die englische Unterwelt ist besser als die einzelnen in England. Den Stiefel von Italien gibt es gar nicht (das hatten wir schon mal). Amerika wird komplett mystisch. Die Menschen laufen im Lendenschurz wie die Indianer/ als Indianer, unter Büffel- und Bisonherden. Es wird weniger Menschen dort geben.

Die Tibeter sind bequem, vielleicht Grönland, aber auf jeden Fall gehen sie nach Japan. Ein Italien-Experiment als Vielvölker Staat, es wird eventuell Frankreich angegliedert - aber nicht so sehr dem Vatikan. Kardinal Richelieu und Melchizedek, er kommt dem Onkel zu. Der Vatikan kann eine Art Bootshaus für den Onkel sein. Griechenland wird Mazedonien. Es bildet mit der Türkei ein Königreich. Atatürk wurde lobend erwähnt von Djwal Khul. Die Kurden sind nur Erscheinung (wie die Wixxer mit doppel-x in Berlin). Karl May schrieb ja "Im wilden Kurdistan".

Russland macht Temperatur-Experimente. Moskau wird mystisch und Sibirien wird besiedelt (Intensivmeditation). Momentan gibt es nur Menschen dort, die das verleugnen. Von der Türkei und Griechenland werden geistig Tätigkeiten wahrgenommen, von den Göttern. - Es gibt eine tibetische Kolonie in den Anden und zwar durch transzendentale Reisen von Tibetern in die Anden (transzendental und gleichzeitig ganz physisch). Die haben auch Solaras Wege in Peru gekreuzt. Für die Tibeter in den Anden gibt es auch kein Hinunter und kein Zurück mehr.

Der Schluss-Satz: Hamburger Möwen gibt es nicht von hinten,
darum muss es den Altweibersommer von hinten geben.

.
avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4907
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Mi 14 Feb 2018 - 18:45


Freiheit

Es gibt relative, bedingte und absolute Freiheit.
Absolute Freiheit heißt absolute Bewusstheit zu haben.
Bedingte Freiheit heißt bedingte Bewusstheit
und relative Freiheit relative Bewusstheit.
Damit ist stets die innere Freiheit
und nicht die äußere Freiheit gemeint.
Innere Freiheit ist damit von der Bewusstheit abhängig.
Erst jemand der bewusst handelt ist FREI.
Womit mit Handeln auch Nicht-Handeln gemeint ist.
So ist die Freiheit die Vorrausetzung für die WAHL.
Erst wenn jemand frei ist, kann er wählen.
Das heißt mit anderen Worten,
jemand der nicht frei ist kann NICHT wählen,
da wirkliche Wahl Freiheit voraussetzt.

Vywamus



avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4907
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Fr 16 Feb 2018 - 22:53


23. Nov.. 2009

Teleologie

Du bekommst die Wirkung von dem, wonach du strebst.
Das Streben = Ingo will immer ganz nah dran sein.
Die Wirkung = Ingo ist immer ganz weit weg.





avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4907
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am So 18 Feb 2018 - 8:30

April 2012

Ültje aus Schwerte
Neulich hatten wir das Thema Ültje aus Schwerte. Und die Frage, wo liegt denn Schwerte?
Geistig sollte Ültje aus Hamburg kommen, genau wie die Firma Märklin und die Hummel Figuren.
Aber irgendwie gibt`s da einen Klumpen und man kommt nicht an ihnen vorbei. Wenn da so ein
hundert Kilo Klumpen von Märklin im Weg ist, kommt das nicht von einem Einzelnen, aber es
beeinflusst den Einzelnen. Dann sagt man: Hey, Klumpen, geh mal zur Seite. Aber der sagt nur:
Nee, iss mich doch. In Deutschland ist das nicht beliebig, woanders schon. Wenn man merkt,
dies gehört hierhin und jenes gehört dahin, so ist das auch Vipassana Meditation.
Stichworte Wille und Rücktrittsintelligenz.

scratch


avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4907
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am So 18 Feb 2018 - 8:34

April 2012

Kreuz und quer
Sladdi hat Wahl nach Herrschaft,
weil die Protokollarischen und die Menschen
um sie herum nicht mehr zur Existenz -
philosophie tauglich sind.

Das Licht das einen Schock versetzt,
soll das Bewusstsein weiter bringen,
das noch nicht bewusst ist.

Der Tod ist ein Meister von Deutschland (Hanne Ahrendt)
das kann jetzt gesagt und verbreitet werden.
Die Hüftluxation vom Onkel? Jetzt ist alles gesund (auf einer Ebene).
Schöpfungskräfte, man kann 5 cm oder 100 m große sein.
Der Onkel wartet, bis das in seinem Belieben ist.

king


avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4907
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Di 20 Feb 2018 - 23:33

Okt. 2012

Klöster
Dharma und Kirche finden zum Kloster.
Dialektik ist noch keine Gesetzgebung.
die Form stellt die allgemeine Apperzeption frei.
Etschewet der Nasse ist das Kloster der Apperzeption.
(by Onkel Sim)




avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4907
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Do 22 Feb 2018 - 0:50


Ethischer Individualismus

Buddhismus ist der ethische Individualismus des menschlichen Geist. Der Startplatz des ethischen Individualismus ist der Sangha. Die Anthroposophie ist das Dach des menschlichen Wesen im ethischen Individualismus. Die Bewußtseinsseele hat die Position des Sangha. - Das Thingtreffen ist keine Wohnung. Die Wohnung stellt die Inhärenz der Bleibe frei. Die Bleibe bedarf der Huldsemantik. Die Bleibe ist noch lange keine Kultur. Kultur beherrscht Vitalität mittels Anmut. Ohne Anmut keine Kultur. Die Gesellschaftsform über der Anmut in der Kultur ist das Forum. Das Forum ist also allgemeine Transparenz für einen Formatbereich.




avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4907
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am So 25 Feb 2018 - 21:15

28. 9. 2013

Die Schauspielerin Ellen Schwiers

Wir hatten einen Zeitungsbericht nach Berlin geschickt. Die Schauspielerin Ellen Schwiers hatte eine Odyssee im Krankenhaus hinter sich. Es hieß: Im Krankenhaus hat sie die Hölle erlebt, falsch behandelt, vergessen, eingesperrt. Kommentar: sie hat eine Metapher gemacht. Es darf nur die Idee einer Metapher sein. Ein Krankenhaus will es nur dramatisch, will nur Metaphern machen. Ellen Schwiers ist nicht aufgewacht, sondern hat das alles in die Zeitung gepackt. Sie hat sich selber falsch behandelt, vergessen, eingesperrt.

Gespür bedeutet,
geistig mit etwas verwachsen zu sein,
was ganz krank und schrecklich ist.

pale
avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4907
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Fundsachen

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 3 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten