Marc Aurel

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Marc Aurel

Beitrag  Der Kapitän am Fr 22 Jul 2011 - 16:15


Marc Aurel

"In der Seele eines andern sitzt es nicht, was dich unglücklich macht,
auch nicht in der Wendung deiner äußeren Verhältnisse.
Wo denn, fragst du? In deinem Urteil! Halte es nicht für ein Unglück
und alles steht gut."

Wink

avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 3840
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Marc Aurel

Beitrag  Der Kapitän am Sa 30 Jul 2011 - 21:30

Like a Star @ heaven

Selbstbetrachtungen (6): Der Begriff der Welt

"Mag nun die Welt ein Gewirr von Atomen oder ein geordnetes Ganzes sein, das sei mein erster Grundsatz: "Ich bin ein Teil
des Ganzen und unter der Herrschaft der Natur;" der zweite: "Ich bin mit allen mir gleichartigen Teilen in engem Zusammenhang."


Kommentar: Die Welt fällt nicht unter den Geist. Der Geist ist Mulaprakriti und Mehr. Der Altgrieche übersieht das Mulaprakriti und nimmt das empirische Mehr als Selbstgrund. Die Welt ist menschliches Willensrelativa. Die Kohäsion macht die Welt zum Angriff und verleiht ihr Gestalt. Die Gestalt der Welt ist also die Philosophie als untere Fakultät von Krischna. Uschanas ist der Meisteraspekt von Krischna. Uschanas ist die Gestalt der Welt und Mehr.

<>
avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 3840
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Mo 9 Apr 2012 - 21:17


"Es wäre dumm, sich über die Welt zu ärgern.
Sie kümmert sich nicht darum."



(Marcus Aurelius)

avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 3840
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Mo 9 Apr 2012 - 21:31


Marc Aurel

"Auch wenn du dreitausend Jahre und zehnmal so lange leben solltest,
denk doch daran, dass niemand ein anderes Leben verlieren kann als das, was er lebt,
und auch kein anderes Leben verlieren kann als das, welches er verliert.

Die längste Zeit hat also dieselben Grenze wie die kürzeste.

Denn das gegenwärtige ist für alle gleich, und was vorübergeht,
ist demnach ebenso gleich, und was verloren geht,
ist offensichtlich so winzig und unbedeutend.
Denn niemand kann die Vergangenheit oder die Zukunft verlieren.
Was einer nämlich nicht hat - wie könnte ihm das jemand wegnehmen?"

(Selbstbetrachtungen 2. Buch)


avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 3840
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Mo 9 Apr 2012 - 21:35


Die Selbstgespräche

"Von zeitlos klassischem Rang ist die Besinnung auf das richtige Handeln und das gute Leben,
die der römische Kaiser Marc Aurel in seinen nahezu zweitausend Jahre alten Aufzeichnungen,
den Selbstgesprächen festgehalten hat.

Sie dokumentieren die ständigen Selbstermahnungen des Herrschers, seine Bemühung,
das Leben verantwortungsvoll und in Bewußtsein der conditio humana zu gestalten
und sein Mißtrauen gegenüber sich selbst, ob er den eigenen Grundsätzen auch genügt."



avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 3840
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Mo 9 Apr 2012 - 21:38


"Meinem Urgroßvater habe ich es zu verdanken, daß ich in keine öffentliche Schule gehen mußte,
vielmehr zu Hause den Unterricht guter Lehrer genießen durfte und daneben einsehen lernte,
daß man in solchen Dingen keine Ausgaben sparen solle."

"Mein Erzieher ermahnte mich, weder für die Grünen, noch für die Blauen im Cirkus und ebenso wenig für die Rundschilde, als für die Langschilde unter den Gladiatoren Partei zu nehmen, an Ausdauer in Anstrengungen, Zufriedenheit mit wenigem und Selbsttätigkeitmich zu gewöhnen, mich nicht in fremde Angelegenheiten zu mischen und gegen Verleumdungen mein Ohr zu verschließen."



avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 3840
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Mo 9 Apr 2012 - 23:23


Die Menschen

Wie dich die Menschen, die dir bei deinem Vorwärtsschreiten auf dem Pfade der rechten Vernunft störend in den Weg treten, vom richtigen Handeln nicht abbringen können, so sollen sie dir auch nicht das Wohlwollen gegen sie austreiben. Vielmehr musst du in beider Hinsicht gleichermaßen auf dich achten: nicht nur an wohlgegründeten Entscheidungen und Handlungen festhalten, sondern auch an deiner gütigen Gesinnung gegenüber denen, die dich zu hindern suchen oder dir sonstwie Ärgernis geben. (Marc Aurel)


avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 3840
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Mo 9 Apr 2012 - 23:25


Nüchtern

Gerade wie wir uns bei den verschiedenen Speisen und ähnlichen Essbarkeiten eine Vorstellung bilden: das hier ist ein toter Fisch, das da ein toter Vogel oder ein totes Schwein, und ferner: der Falerner hier ist nur ein Traubensaft und das Purpurgewand nur Wolle eines Schafes, die in das Blut einer Muschel getaucht ist, oder bei den Vorgängen beim Geschlechtsverkehr: das ist nur die Reibung eines Darms und die Aussonderung von etwas Schleim unter gewissen Zuckungen: solcher Art, wie diese Vorstellungen sind, die die Sache selber treffen, so dass man sieht, was ihr wirkliches Wesen ist,

so muss man überhaupt im Leben verfahren und da, wo die Dinge einen gar zu vertrauenswürdigen Eindruck machen, sie entblößen, ihre Geringwertigkeit durchschauen und sie des Nimbus entkleiden, in dem sie einherstolzieren. Denn der Schwindel ist ein arger Betrüger, und gerade dann, wenn du fest glaubst, du hättest es mit wirklich ernsthaften Dingen zu tun, dann wirst du am meisten betrogen! (Marc Aurel)

Cool


avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 3840
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Marc Aurel

Beitrag  Der Kapitän am So 3 Nov 2013 - 21:00


"Vergiss nicht,
man braucht nur wenig,
um ein glückliches
Leben zu führen."



avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 3840
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Mi 11 Mai 2016 - 4:06

"Verachte nicht den Tod, sondern
befreunde dich mit ihm, da auch er
eines von den Dingen ist, die die
Natur will." (by Marc Aurel)

scratch
avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 3840
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Marc Aurel

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten