Gesammelte Werke

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Pratyahara - Ablassen von Verlangen

Beitrag  Der Kapitän am So 16 Sep 2012 - 21:36

Pratyahara ist Disziplin von unten nach oben.
Normalerweise verläuft die Disziplin von oben nach unten.
Pratyahara ist wie das Buch auf dem Nacht-Tisch.

Beim Altgriechen ist irgendwie Gewalt mit dabei.
Er nutzt die Gewalt zum Verheizen, salopp gesagt.
Ist auch das Verlangen nach der Erscheinungswelt dabei.

Bei Pratyahara ist ganz offensichtlich kein Verlangen
nach der Erscheinungswelt dabei.

Beim Altgriechen ist es heikel, mehrere Dinge
gleichzeitig zu haben.
Das Altgriechische ist eine Sprache, die notwendige
Sprache und keine Beziehungskultur.

Pratyhara ist nicht mit einem Strahl verbunden.
Es ist ein Entkernen auf Einzelebene, die esoterische
Psychologie ist ein Entkernen auf Gruppenebene.

Den Inder, den indischen Menschen haben wir erst
nach einem erleuchteten Pratyahara, ansonsten
wäre es Maya für ihn, alles andere wäre wie ein
unbewusstes Greifen nach dem Angenehmen für ihn.
Pratyahara ist etwas anderes als eine Kulturform.

Formprinzip erscheint und Logik geht -
Pratyahara ist die Immanenz des Formprinzips.
Es ist sehr edel von Pratyahara zur Logik aufzusteigen.
(nach bestem Wissen und Gewissen)

clown
avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

100 Watt

Beitrag  Der Kapitän am Mi 3 Okt 2012 - 9:17


Thema "Das Jahr 2012"

"Stellt Euch einen Raum oder ein Lager vor, in dem Ihr jahrelang Eure Sachen abgestellt habt.
Der Raum wird von einer 40W-Birne beleuchtet. Wechselt die Birne durch eine 100W-Birne aus und beobachtet,
was geschieht. Ihr werdet das Durcheinander und den Staub sehen, von dem Ihr vorher dachtet, dass es ihn gar nicht gibt.

Der Schmutz tritt klarer hervor. Das ist das, was auf der Welt passiert.

Und das ermöglicht, dass viele Menschen dies lesen ohne zu denken, dass es Unsinn ist –
was sie vor einigen Jahren wohl noch getan hätten."
(aus einem Interview mit Sai Baba ... als er noch lebte)



avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Die Wachstumshormone

Beitrag  Der Kapitän am Mo 4 Nov 2013 - 16:10



Zur Erinnerung - hab das gestern wiedergefunden.

Schlank im Schlaf - was passiert nachts in meinem Körper?

Abends schüttet der Körper vermehrt Wachstumshormone aus,
die für die Reparatur- und Regenerationsvorgänge in den Zellen
und in den Geweben wie Knochen-, Knorpel-, Muskel-
und Eiweißstrukturen verantwortlich sind.
Dafür benötigen sie vor allem Eiweiß-Bausteine aus der Nahrung.
Die nötige Energie für ihre "Arbeit" erhalten die Wachstumshormone
durch die Mobilisation der eingespeicherten Fette im Fettgewebe.
Da der Insulinspiegel durch die eiweißreiche Kost am Abend sehr niedrig ist,
sind die "Ausgangstüren" der Fettzellen geöffnet und das Fett kann ins Blut
abgegeben werden. So schmelzen die Pfunde quasi über nacht - eben "Schlank im Schlaf"!

Die Produktion der Wachstumshormone kann übrigens durch 4 Faktoren gesteigert werden:
1. Frühes Abendessen, bis spätestens 20.00 Uhr
2. Eiweißreiches Abendessen - z. B. mit dem
Original Eiweiß Abendbrot, Gemüse, Salat, Fleisch, Fisch
3. Ausdauersport am Abend
4. Ausreichender Schlaf!

Je mehr Wachstumshormone vorhanden sind,
umso mehr Speicherfett kann abgebaut werden.

avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Kiesha

Beitrag  Der Kapitän am Mo 29 Dez 2014 - 23:30


Kiesha wurde Little Grandmother

http://www.youtube.com/watch?v=7Jt3ifzJqBM

Bis zu ihrem 30. Lebensjahr hatte Kiesha keine Ahnung, dass sie Little Grandmother sein würde. Sie erhielt einen Anruf und erfuhr, dass sie von Kind auf an quasi "beobachtet" worden sei und Unterweisungen von der anderen Seite erhalten habe, u.a. von ihrer verstorbenen Großmutter. Sie wusste nicht, woher die Stimmen kamen, die sie immer hörte, aber nach diesem Anruf war sie froh: dann war sie also doch nicht verrückt und als sie von den 11 weiteren Ihresgleichen hörte, gab es endlich welche, die das gleiche wie sie durchgemacht hatten.

Ihre Mutter war indianischer Abstammung und so nahm sie sehr früh schon an den Versammlungen teil. Einmal wurde die Zeremonie unterbrochen und sie wurde aus der Menge herausgeholt, um ihr einen Segen zu erteilen - ausgerechnet ihr, die als einzige so helle Haare und Haut hatte. Sie verstand die Sprache nicht so richtig und wusste gar nicht, was mit ihr geschah.

Sie akzeptierte ihr Los, ihre Bestimmung eine Schamanin zu werden, zu sein. Das war keine leichte Angelegenheit und ging mit vielen Gebeten, Fasten und Offenbarungen einher. Ihr wurden Gegenstände überreicht, die schon einige hundert Jahre alt waren, man hatte lange Zeit auf dieses hellhaarige/hellhäutige Kind gewartet. Und sie sollte ihren eigenen Stamm gründen, den Stamm der vielen Farben (tribe of many colours)

Zum Thema 2012 sagt Kiesha u.a., dass diese vielen, vielen Bücher von allen möglichen Leuten und über deren eigene Ideen geschrieben wurden, aber von den Mayas selber war erst vor einiger Zeit etwas zu hören, von einem Ältesten, sie nennt ihn Großvater:

ja, die Welt wird sich ändern, so wie wir sie bisher gekannt haben, wird sie nicht mehr sein, aber das ist nichts, um sich zu fürchten, sondern um sich zu freuen. Bisher war die Menschheit sehr kopflastig und machthungrig - die Eingeborenen haben immer aus dem Herzen heraus gehandelt, haben ihre Entscheidungen mit dem Herzen getroffen. Unsere Erde wird einen Polsprung erfahren und Nord wird nicht mehr Nord sein. Das wird die Energien verändern, wir werden auf unsere Intuition hören ... hab das Anfang des Jahres mal aufgeschrieben, nach bestem Wissen und Gewissen und nach Hören dieses Videos, das erste von 8 Folgen.

clown

avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Der freie Wille

Beitrag  Der Kapitän am Mo 29 Dez 2014 - 23:38


Das ist unser großes überwölbendes Thema. Was ist freier Wille?
Die Frage technisch aufzäumen. Dem freien Willen folgt Energie aller Art.
Was ist, wenn der freie Wille aufgehoben wird? Wenn z.B. die linke Hand
auch mal die Maustaste betätigen wollte, aber nicht in der Lage ist, sie
zu betätigen. Was macht sie dann? Wird sie ärgerlich? Oder öffnet sie
sich stattdessen, damit Energie nachfließen kann?

Es gibt einen Spezialisten für die Aufhebung des freien Willens und zwar aus einer Notwendigkeit heraus. Das ist Maitreya, der Herr der Liebe. Es ist jetzt die Norm, dass ständig der freie Wille aufgehoben wird. Huch? Ja, damit mehr Energie zur Verfügung steht. Plötzlich macht z.B. deine linke Hand Dinge, die sie gar nicht tun wollte. Geld verschenken, Leute streicheln, die sie gar nicht mag etc. ... oder du findest dich mit deinem größten Feind in heiliger Vereinigung wieder. Wenn ihr dann aufwacht, zieht Maitreya die Energie zurück und ihr könnt eure Illusionen erkennen und auflösen und nur das Echte bleibt übrig. Wow! Ganz schön schräg, was? (18.8.2013)

.
avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Teekesselchen

Beitrag  Der Kapitän am Di 30 Dez 2014 - 12:59

Sie konnte ihr Teekesselchen-Erlebnis integrieren, in die Praxis umsetzen. Denn sie
hatte mal einen Teekessel mit der Herdplatte verschmelzen, bzw. karamellisieren lassen.
Also rief sie um 4:22 Uhr an, weil sie im Traum das Klingelzeichen hörte und das Mondlicht
für die Morgendämmerung hielt und ohne auf die Uhr zu schauen aus dem Bett
gewankt ist, in der Annahme es sei Zeit für das erste Telefonat. (4. 10. 2009)



avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Hauptstadt und Weltstadt

Beitrag  Der Kapitän am Di 30 Dez 2014 - 13:03


Berlin ist eine Hauptstadt, weil man in Berlin alles vom Kopp her machen muß
denn sonst findet man nicht mal das Klo oder rennt gegen alles mögliche.

Hamburg ist eine Weltstadt, weil man alles von einer Haltung der Toleranz aus gestalten muß,
ansonsten fällt man in die grauenhafteste Cluberbärmlichkeit die man sich vorstellen kann.

In England kann man aus Clubdingen noch einiges schneidern, aber in Hamburg sind Clubdinge
nur noch die Fußfesseln der Erbärmlichkeit und sonst nichts. (gesimst)



avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Wunschdenken

Beitrag  Der Kapitän am Di 30 Dez 2014 - 13:16

Abbruch erleidet der Mensch
und Niederschlagung erleidet die Kraft.

Ein Mensch sollte sich also niemals mit der Kraft direkt identifizieren.
Sich mit einer Kraft direkt und billig zu identifizieren heißt Pfusch.
Die einzige Kraft mit der sich der Mensch identifizieren könnte heißt Selbst
und damit muß sich der Mensch nicht identifizieren, denn dies IST er schon.

Wunschdenken im Menschen kann maximal eine Kette bilden,
die dann unterbrochen wird, wenn sie ins Außen kommt.
Wunschdenken in der Allgemeinheit bildet einen Fokus
für kollektive Idealbildung.

Im Kapitalismus sind alle kollektiven Ideale gebildet
und dennoch wird am Fokus des Wunschdenken
im Außen festgehalten.



avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Stichwort aufschreiben

Beitrag  Der Kapitän am Mo 18 Jan 2016 - 21:10

29. November 2012

Erstaunt oder entrüstet sein?
Wie man selber ist und wie man instinktiv handelt?

Das wäre die falsche Ebene, man kann mal aufschreiben, was man abgearbeitet hat.
Stichwort aufschreiben und was reinfließen lassen. Sowas regelmäßig zu pflegen,
heißt Willensaspekt. Dann kommt man tiefer, mehr nach außen, weg von den Instinkten,
Energie wird entzogen und die Steckenpferde fallen ab (wie furchtbar).

Wir hatten das schon mal, wenn jemand sich Titel erworben hat,
bleibt ihm im Wassermannzeitalter keine Zeit mehr, das zu genießen
oder sich von den anderen feiern zu lassen. Das singen sie doch immer
"to loose control" - die Kontrolle verlieren.

avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Kleinere Unfälle

Beitrag  Der Kapitän am Mo 18 Jan 2016 - 22:10

Wir hatten eine Krise am Morgen (so haben wir das jedenfalls genannt). Der Onkel nannte es: das Telefon war kaputt - wir hatten drei Telefonate ausgelassen (das Telefon abgestellt). Kommentar: wenn man kollabiert, dann ist das eben so. Man kommt in die Ergebenheit und die Energien können neu verteilt werden. Das sei wichtig für die Wesen, damit die das auch mitkriegen. Der Onkel nannte sie die Todesgottheiten, die empfinden das, sie können mitempfinden. Das ist kein Angriff vom Geist, sondern vom Willen. Der Extrovertierte pflegt von der Substanz der Todesgottheit her. Die Menschen sind mit der Gottheit verwandt, aber mit welcher? Sie haben alle ausprobiert und nun wissen wir, es ist die Todesgottheit.

Als wir zurückriefen hieß es, jetzt ist das Telefon nicht mehr kaputt. Die Erscheinung darf auch kollabieren, man muss sich keine Vorwürfe machen. Kleinere Unfälle ruhig erlauben, damit tun die Deutschen sich schwer. Sie haben die vielen kleinen Unfälle aufgespart und daraus ist dann ein Adolf H. geworden. Die Allgegenwart ist eine Tatsache, der das Allwissen folgt, aber immer objektiv sein und bleiben. Nicht aus einer Laune heraus sagen, der hat aber eine doofe Nase oder so. (Febr. 2013)

sunny
avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Der Kapitän am Di 19 Jan 2016 - 0:42


Jetzt wissen wir auch, was an den Tibetern so wertvoll ist. Sie verkörpern die mathematischen Formeln von Kant. Es geht um das Bedingte. Shift und wir haben das Bedingte am Anschlag. Die Tibeter streben bergauf. Statt Sinnenwelt haben sie die Fuchswelt. Der Westen hat Leben. Keine geistige Hierarchie. Tibet hat abstrakten Idealismus als Leben. Die Extrovertierten lieben das. Fuchswelt. Die Tibeter leben als Puppen. Aber Sladdi sieht sie als Leben im Tibetischen Zentrum gegenüber. Es kommt eine Erkenntnis nach der anderen. Wird auf Postkarten geschrieben und zündet. Nicht im Kopf vom Onkel. Die Maya Blase löst sich auf im Kopf.

sunny
avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Naiver Realismus

Beitrag  Der Kapitän am Di 19 Jan 2016 - 0:44

Die Deutschen sind sehr astral (negativ) sprach Djwal Khul. Sladdi findet nach wie vor das Telefonklingeln schrecklich. Buddha sprach, sie würde nur zurückrufen, wenn da weniger als 4 Jägerzäune ums Telefon stehen. Die deutsche Öffentlichkeit ist die Welt, sie hat keine eigene Öffentlichkeit. Dienst am Ganzen als Weltöffentlichkeit. Auf hohem geistigen Niveau herumhüpfen? Das Streben einstellen, dann hört das Hüpfen auf. Beispiel - die U-Bahn Endhaltestelle steht immer am Zug geschrieben und ich muss da einsteigen, auch wenn ich nur 2 Stationen fahren will. Immer zur Endhaltestelle streben, aber vorher aussteigen. Rudi Carell und das laufende Band. Das wäre ihr Preis gewesen. Sich schuldig fühlen? Nicht als Einzelner verantworten, geistig auf die andere Seite heben, dann habe ich ein Gut.

Zahl und Begriff legen, die Theologen machen das, Philosophie der Theologie, Laien, mit Grundkurs anfangen, Aristoteles ist am schwierigsten. Außen befindet sich normalerweise das Staunen und innen das Gucken. Andersrum ist das ein Odingucker. Der Onkel hat auf dem Engelkanal schon sehr viel geleistet. Er hat einen großen Anteil bei Solara gehabt. Ingo kogniziert die Kritik der reinen Vernunft. Gemeinsames Denken, apriori gleich vor der Erfahrung, das ist die gemeinsame Sinnenwelt. Und aposteriori gleich nach der Erfahrung, das ist die allgemeine Sinnenwelt. Ingo ist verfressen, frisst die Metaphysik aus der Kritik der reinen Vernunft weg.

Es gibt mehr Deutsche, die darauf warten, aus der Metaphysik zu fallen. Ein Deutscher geht immer durchs deutsche Volk durch, ist lange vorher schon per Du mit Odin. Und Odin hat viele Tafelrunden, die er bedient. Die Leute kommen mit Axt im Kopf zu ihm, er hat Platz für viele Millionen. Und trotzdem gibt es für jeden einen persönlichen Kontakt mit Odin. Mit Sonnenenergie ist das gar nicht so schwierig, aber gegen die Deutschen ist Speedy Gonzales langsam. Etliche warten darauf, dass sie nach Deutschland reinfallen, aber die Straßen sind sehr belebt, das ist nicht so leicht. Ein hierarchisches Durcheinander, normal in Berlin. Amerika hat alles verwandelt in Berlin. Anstand und Harmlosigkeit. Ingo und Andreas gleich internationale Beziehungen. Man muss den Alltag pflegen. Das Erscheinungszeug der Metaphysik hatte der Buddha bisher geregelt. Übereinstimmung im Außen. Jetzt ist es schwierig. Hera und das Netz, schlimmstenfalls war es Hera. Sachdienlichkeit. (Febr. 2013)

alien
avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Der Kapitän am Di 19 Jan 2016 - 0:45

Die Nikomachische Ethik besteht, um der materiellen Welt Zeit abzutrotzen.
Sinnenwelt von Glorie umrahmt. Der Onkel hat Goldkörner der Weisheit gefunden in der
Nikomachischen Ethik. Vom Standpunkt des Arztes, eigene Sinnenwelt rekonstruieren.

Der Mediziner nennt sich Arzt und wird vom Staat bezahlt. Der Mensch, der mit
Tateinheit von Zeus lebt, heißt Aristoteles. Die Inder gucken die Glorie mit dem Rücken an.
Per Magnet sehen, das ist gesund. Wissen wahrnehmen, Rücken an Rücken. Djwal Khul auch.
In der Berliner U-Bahn hat man häufig kalte Füße (Exoteriker). Die Inder kennen sowas nicht.
Der Exoteriker bezieht die Sinnenwelt der Buddha-Füße für sich mit ein. Dann braucht er
dem Buddha nicht die Füße zu küssen, sondern kann sie pflegen. (29. Jan. 2013)

scratch
avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Petitionen

Beitrag  Der Kapitän am Di 19 Jan 2016 - 0:46

Petitionen rezeptieren aus der bestimmten Kabbalistik einen Titel.
Wo man Hier und Jetzt ist nimmt man die Dinge mittels Kraft und Energie
wahr. Petitionen sind ein bestimmtes formales Notbehelf. Petitionen wollen
Kreise und Lichtgeschwindigkeit aufeinander abstimmen ohne Wissenschaft
oder Werden in Anspruch zu nehmen. (by Onkel Sim)

.
avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Ein Deva hat viel Empathie

Beitrag  Der Kapitän am Di 19 Jan 2016 - 1:09

29. Febr. 2013

Er ist beruflich in Spanien und wurde gleich am Montag krank. Heute konnte er nicht ins Büro.
Am Wochenende hat er Madrid erkundet und in einem Park hörte er einen Deva sprechen, verstand
ihn aber nicht. Der Onkel lachte: der schweizer Kollege ist kein Inder. Ein Inder wäre erstmal wochenlang
hin und weg und würde überall davon berichten (auch von eingebildeten Devas).
Buddha geht schon davon aus, dass es ein Deva war.

Der schweizer Kollege ist nicht Empathie-fähig, so nach dem Motto: der Deva spricht ja nicht intellektuell.
Ein Deva hat viel Empathie und war froh, dass er jemandem Lehren erteilen konnte. In ein paar Jahrzehnten
wird der schweizer Kollege die Lehren rezeptieren können. Bei ihm ist das im Selbst vom Deva und beim Onkel
ist das ein Geblitze beim Postkarten schreiben. Stichwort: Metaphysik - der Akzidenz ist das Mittel
mit dem gewirkt wird. Nach dem Akzidenz dann die Loge und dieser ganze Kram.
Amerika hat sich den Buddha rausgenommen.

jocolor
avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Klingende Freude im Außen ist Pflicht

Beitrag  Der Kapitän am Fr 16 Dez 2016 - 0:14


Disziplin statt maulen - maulen ist destruktiv,
maulen ist ein technisches Problem, nichts moralisches.
Nicht persönlich nehmen, leidenschaftlich sein wäre technisch falsch.
Die technischen Dinge laufen lassen und erst dann kommt was persönliches.

Grummeln ist noch etwas größeres,
grummeln ist die Hochpersönlichkeit in der Moral.

Ärger transformieren = trotz Ärgernis in der klingenden Freude sein,
dann ist der Kanal frei für Beziehungen im geistigen Bereich.
Und man hat das Ärgernis immer noch in Reserve,
um es in einer ruhigen Minute vorzutragen.
und wieder weg ...



avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Globus als Totenreich

Beitrag  Der Kapitän am Do 6 Apr 2017 - 20:17

4. März 2013

Globus als Totenreich, wie ihn die Deutschen sehen, objektiv nur in Deutschland (in England nicht). Beschaffenheit von Rudra - Hannover und König Ernst August. Maitreya deckt Glorie auf von innen nach außen. Pfusch ist eine gemeinsame Erscheinung, die Glorie sein soll, aber nicht ist. Glorie ist, selber Topos und nach außen ausstrahlen (war alles verklumpt, weil Topos fehlte). Kommunikatives Handeln ersetzt strategisches Handeln (Habermas). Der Onkel macht das Texten ( er textet Sladdi zu, höhö ...) dieses texten ist die Schnellfeuervariante. Wie aus einem Buch vorlesen, nur weniger anmutig. Der physische Körper reagiert auf den Seelenstrahl, der Emotionalkörper reagiert auf Persönlichkeit und Unfall (Körper und nicht Strahl)

Kommerz: die Lösung besteht in Akriomatik. Das Geklickere beim Onkel von der Maschinenschnellsprache. Es bleibt bei beiden was hängen mit der Maschinenschnellsprache. Man muss hingucken, um nicht hinzufallen. Sowas hassen die Menschen. Den Hass überwinden, man findet immer neue Punkte mit Hass, sich zwingen auf Seelenstrahl zu reagieren. Die Glorie ist echt und nicht mehr Kommerz. Und wer hat immer eine Nebelkrähe bei sich? Marc Aurel sieht man immer mit Nebelkrähe und Glorie.

avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Sa 18 Nov 2017 - 22:14

Präzipitation: Kapitän und Begriff
Der Kapitän beherrscht im Deutschen alles was der Begriff nicht ist.
Kultur und Zivilisation werden im Deutschen also am Begriff festgemacht.
Die Zivilisation ist die Gattung des Begriff und die Kultur ist die Eigenthümlichkeit
der Kohäsion der allgemeinen Art.

Die Notwendigkeit ist die Natur des Kapitän. Der Kapitän ist die Selbstregierung der Ehre.
Der Kapitän versteht Kraft also zuerst für den 2.Strahl.
Der Kapitän hält also die Kraft der Götter aus dem System draußen.
Der Kapitän soll die Gesellschaft für die Zusammenarbeit mit den Kräften der Götter klar Schiff halten.


avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Sa 18 Nov 2017 - 22:17


Odemkapitän
Es lassen zerstört mindestens Odemkapitän.
Odemkapitän ohne Es lassen heißt Fürsorge.

Odemkapitän ohne Fürsorge heißt Bismarckklumpen.
Odemkapitän ohne Bismarckklumpen heißt Leben in der Form.
Odemkapitän ohne Leben in der Form heißt rytmus.
(by Monte Rosa)



avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Haustiere

Beitrag  Der Kapitän am Sa 18 Nov 2017 - 23:15


Bericht in Spiegel Online: Psychotrick (Juli 2009)

"Katzen machen Menschen mit verstecktem Hilfeschrei gefügig,
sie sind Meister darin, Menschen gezielt zu manipulieren:
mit einer Art schreiendem Miau-Laut, eingebettet in einen Schnurrton,
bringen sie ihre Besitzer dazu, ihnen jeden Wunsch zu erfüllen.
Vor allem, um an Futter zu gelangen."

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,635944,00.html

Kommentar:
man sollte sich keine Erscheinungen als Haustiere halten.
Nur das Orginal hat Lust und nur das Orginal verdunkelt mittels der Lust
die Erscheinung. In der Wohnung eingebaute Erscheinungen werden also
sehr schnell zum Thier und das gemeinsame Thiergerücht kann sich
durchaus ganz handfest und wenig handzahm als Godzilla konstituieren.

Natürlich können Tiere nicht manipulieren. Manipulation ist die Unschuld der
Staatsorganisation und nur die natürliche Erscheinung aus der persönlichen
Aufzucht aus der Unschuld des Menschen kann Manipulation wahrnehmen.
Tiere nehmen ja die Staatsorganisation gar nicht wahr. Die Menschen
müssen die Tiere schon mit dem Netzwerk ihrer Wohnungen tragen.
Der Bauer füttert immer zuerst die Schweine bevor er selbst zu Tisch geht.
Gott sieht nämlich die Schweinezufriedenheit im Bauerntisch.

pig

avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Zwei Frührunden

Beitrag  Der Kapitän am So 19 Nov 2017 - 18:24

23. Dez. 2014

Es begann mit Zeitungsberichten. Kommentar: Weihnachtsmänner sind keine Kerle. Eine Story mit einem Paketdienst auf den Philippinen. Seit es Paketdienste gibt, ist die Rolle vom Weihnachtsmann zerstört. Dann ein Interview mit Juliette Binoche. Stärke bedeutet für sie der Ausgleich der männlichen und weiblichen Seite und noch weitere Fragen und Antworten. Kommentar: ja ja, die Götter haben nix anderes zu tun, als Kübelweise Kraft und Stärke auszuschütten.

Als nächstes: das Grummeln ist angekommen. Eine Überschrift hieß: Grummeln am Lagerfeuer. Irgendein Sieger fehlte bei einer Sportgala. Und der Freund von Ruhri ist jetzt Angela Merkel. Es gibt keine eigene Mission beim Kanzler. Es gäbe den gebildeten Kanzler, aber den macht sie nicht und deshalb macht der Freund von Ruhri den jetzt. Der Turbanträger im Maharaja hatte "Unser Premier" zur Sprache gebracht. Das ist nun ins Rani geblubbert und muss im Rani abgearbeitet werden.

Der Onkel hat den gebildeten Maitreya bekommen. Das ist derjenige, der die Tiere wieder zusammenbringt. Und was ist, wenn es einen Weltkrieg der Tiere gibt? Das Stinktier kann den Weltkrieg der Tiere beenden. Das Stinktier ist der Schiwa. Die Maitreya Liebe verwirklichen und erlauben. Benji hat den englischen Maitreya. Nicht den, der von oben kommt. Die Engländer lassen den von da oben nicht runterkommen. Benji ist nicht erwacht. Betonung auf: nicht. Der Grund ist, weil die Engländer so fanatisch sind. Und die anderen Fünf neben Benji sind falsch herum. Schwurbel. Schwurbel. Schwurbel. Genau! Man hat keine Chance, strategisch mitzukommen. Deshalb? Anstand und Harmlosigkeit.

Erschöpft ! Alle sind sie in der digitalen Welt. Wie in dem Film, wo jemand seinen Vater sucht und sich als kleines Männchen in der Computerwelt wiederfindet und seinen Vater ebenfalls. Benji träumt. Das System selber basiert ja schon auf Einweihung. Das bedeutet, dass Solara und Dr Joshua Stone und solche Leute alles wieder rückabwickeln können oder so. Sie wären grobschlächtig. Solara bleibt im Selbst. Ihre Tugend ist es, dass sie die Grobschlächtigkeit zeigt. Sie ist in der Pflicht, die Grobschlächtigkeit zu transformieren. Alle sind in der Pflicht. Und Aurora? Sie ist ja erstmal nur die Widerspiegelung des Geist des Friedens. Sie will grobschlächtig sein, anstatt das zu transformieren. Der Schluss-Satz: Wir dehnen das aus und dadurch dienen wir.



avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Ingo, Ameisen und Prince

Beitrag  Der Kapitän am So 19 Nov 2017 - 19:08

Ingo hatte es grad mit den magischen Ameisen. Darum gibt es Zoos, damit die Tiere in Gesellschaft sind. Menschenreich, Seele, Pflanzenreich. Um dem Pflanzenreich einen Makrokosmos zu erzeugen. Die Ameisen sind als geistige Hierarchie erschienen. Sie sind ein Staatsganzes. Ameisen kennen keine Befindlichkeiten.

Stichwort Gespür: was Djwal Khul Empfindung nennt, ist das Gespür (in der Intelligenz). Vornatur zum Nirwana/Nirvana, was sich alles selber auflöst. Wenn Sladdi die Post für den Onkel mit Aufklebern versieht und der Onkel betrachtet die Aufkleber dann, verteilt er das geistig und es kommt als Gespür bei Sladdi an.

Der Fleischstand im Supermarkt unterscheidet nicht zwischen Mensch und Kunde. Muss er aber. Die Erscheinung des Menschen beim Schlachter ist Gespür, das ist scharf, ein dickes Gespür. Filigrantechniker: erleuchtete Pflege des bestimmten Selbst, das ist der Schlachterstand. Und da gibt es Kunde/Kundschaft/ein Kunde/viele Kunden. Bei einem Tante Emma Laden empfiehlt es sich sogar, einen Fleischstand zu haben, der ruhig den größten Teil des Ladens einnehmen kann. Dann kommen viele Kunden aus dem Devareich. Das ergibt eine schicke Metaphysik.

Die Absicht ist der höchste Punkt der Empfindungswissenschaft beim Inder. Wischnu Aspekt beim Menschen. Indien erzeugt das Sanskrit. Indien hat das Sanskrit sowohl außen, als auch innerhalb Asiens. Unterschiedliche Erscheinungen von Menschen in den Staaten. Deutschland, Frankreich und England. Japan hat keine Erscheinung. Die Amerikaner glauben nicht daran. Man kann nicht japanisch sein, ohne Asiate zu sein. Tibet hat sowas wie einen Schranktraum, Kabeltraum und Schlüsseltraum: das lässt man unter den Buddha fallen. Bodhisattva als Nachfolger vom Buddha. Tibet hat den asiatischen Buddha. Nepal hat den Buddha als Gegenwart. Das ist da, wo der Buddha ursprünglich herkommt. Uff ! Genau. Uff ist der Bindestrich zwischen Buddhaleben und Bodhisattva. Rang für Empfindsamkeit.

Der Sänger Prince gehört zum alten Strahl, er verkörpert den Übergang. Amerika hat das Gesetz der Auflösung, war bisher der 6. Strahl und jetzt der 7. Strahl. Buddha sang ein paar Strophen von Prince. The Kiss. Das kam an einer Stelle vor und das ist der neue Strahl. Zum Schluss: Die Nebelkrähe ist jetzt auch dem Phänomen nach Magie. Juli 2012

Prince - The Kiss
https://www.youtube.com/watch?v=H9tEvfIsDyo



avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Der Kapitän am Mo 20 Nov 2017 - 12:20


Vertiefung

Der 8. Juli begann mit der Überlegung, was es kostet, diese Stichworte in den Kästchen zu lesen (auf der Rückseite der dicken Briefumschläge, die immer gleich 9 Postkarten enthalten). Und dann die Frage nach dem Unterschied zwischen Onkel und Odin. Odin mit Macht und pflegt nur, wenn es erforderlich ist. Der Onkel hat vorher schon gepflegt. Weisheit direkt und Sladdi fällt tot um, wie ein steifer Soldat aus der preußischen Armee.

Achten, welche mystischen Kontakte beim Stichwort lesen da sind. Sich nicht was rausnehmen. Sie gibt was, den Konflikt. Sie erkennt was und gibt ihren Standpunkt auf. Odin Sprachregelung - ist maximaler Konflikt. Achten, ob im Dialog (Macht von Odin) oder im Gespräch (Moral). Niemanden verletzen. Sich durch die Gruppe mit dem Kollektiv verbinden. Der Onkel ist einer, der da hingehört, der aber nicht gelassen wird. Alle haben sich da aufgehalten. Der Engel schützt den Besucher des Platzes. Er schützt nicht den Platz vor dem Besucher. Erzengel Michael, große Dienstleistung, großer Ort. Es können alle da hinstreben. Die willentliche Vibration hängt davon ab, wie sehr ich diene. Die höheren Schwingungen aushalten. Dienen bedeutet auch, eine verblendete Gesellschaft mal anzuschreien oder vorher rauszugehen. Urteile lieber selbst, als ein unbewusster Teil von dir. Bedient. Sladdi war bedient.

Es hieß, sie hat Vertiefung erreicht. Sladdi befindet sich jetzt im Willenskontext zu den Vertiefungen. Widerspiegelung, körperlich bedient. Odin hat die Körperlichkeit mit Macht gemacht, nicht mit dem Geist. Bei einer Buddha Erkenntnis haben wir Wissenschaft. Begrifflichkeiten werden vom Okkulten getragen - Maitreya macht das jetzt. Mit Erzengel Michael Dialog führen. Die Weisheit von Erzengel Michael verwirklichen. Der erkennt nicht gebildet, wer er ist. Wir können ihn entlasten, uns zu tragen. Beispiel: eine kollektive Armee - die Bereitschaft ist da, mit der anderen Seite zu kämpfen. Er hilft ihnen innerlich, was zu tragen. Gerade weil man gar nicht Krieg führen will, kann er in die Bereitschaft gehen. Puruscha verwirklichen und Erzengel Michael. Widerspiegelung machen, was in mir abgeht, ist Menschenpflicht. Und Sladdi, der lange Lulatsch ist wieder aufgestanden.

Der Onkel hat alles willentlich gemacht, er hat nicht die Persönlichkeit machen lassen. Darum ist er Zeus geworden. Hat die Unterdrückungssachen aufgeschrieben. Er hat alle Zeussachen verwirklicht. Odin macht gerne den Stellvertreter von Zeus, bzw. vom Onkel. Odin tritt als Zeus Eule auf. Zwei mit einem Abwasch - mit Zeus ist der Onkel auch Krischna. Zeus ist der Eine und Krischna ist der Erste. Der Eine muss zum Ersten werden. Der Onkel hat jetzt 20 Jahre von lächerlichen 2 Millionen Jahren verwirklicht. Anno 2014





avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Odin und Sladdi

Beitrag  Der Kapitän am Mo 20 Nov 2017 - 12:25

Fundsache

Nov. 2013

soeben wie neu gelesen ...

Gegenstände in ihrem Alltag. Odin findet durch Sladdi Gegenstände in ihrem Alltag.
Dadurch konnte der Onkel Odin in Sladdi sehen. Odin fasst die Dinge durch Sladdi an,
mit dem Recht des Vaters. Wenn sie das mal selber kann, ist sie volljährig. Dann könnte
Odin sie entlassen. Sie ist jetzt zwar in Rente, aber noch nicht volljährig.

Sladdi ist ganz wuschig? Sie ist als Amerikaner wuschig, weil die auf den Deutschen drauf sitzen.
Das ärgert die Amerikaner, weil sie nicht gerne wuschig sind. Oscar Wilde hat das ausgearbeitet,
weil die Engländer das nicht mögen. Der einzige Engländer, der objektiv ist, ist Oscar Wilde.

Die Postkarte mit Tim und Struppi ist bei Sladdi gelandet. Die kam ja vom Arjunaforum zum Onkel.
Da sind viele Fragezeichen um Tim und Struppi herum, weil sie die Post nicht lesen können. Hinweis:
die Fragezeichen als Schrecksekunden sammeln und alle tausend Jahre mal angucken, höhö ...


Die Menschheit hat sich schwer getan, die Schrift zu lernen.
Mystisch irgendwo hingehen, um physisch was anfassen zu können.
Die Amerikaner wollen physisch nichts anfassen und die Deutschen
wollen mit Macht anfassen. Die Schrift ist zu schnell.

Die Amerikaner rennen nach Deutschland und sitzen auf den Deutschen
und die können physisch nichts anfassen, sondern nur mit Macht.

Dem Gesetz nach physisch/mit Lupe
ist das Verlangen der Menschheit.




avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Und alles vorm Frühstück

Beitrag  Der Kapitän am Mo 20 Nov 2017 - 19:16




Sie hätte ewig verschlafen, aber der Rasenmäher hat sie vorzeitig geweckt. Frage: hat der den Rasen gemäht? Oder hat er verleugnet? Grübel. Einfach was raushauen und anschließend die Verhältnisse von innen und außen prüfen. Sladdi weiß es ja, bzw. ihre innere Gottheit weiß es und sie muss es nur noch erlauben. Der Mensch ist göttlich. Sich kümmern und sich nicht verdunkeln. Der Onkel war zum Briefkasten und muss dazu einen Fahrradweg überqueren. Es war kein Fahrrad zu sehen, es hatte sich verdunkelt. Autos können sich nicht verdunkeln, Menschen auch nicht, aber Fahrräder können das, in Berlin tun sie es sehr fleißig.

Die Ebene Engel und Herr war dran. Die Ebene Mensch muss gepflegt werden. Den Menschen gehört das, was sie pflegen. Ansonsten ist nichts da, was den Menschen betrifft. Sie wollen sich was rausnehmen bei Engel und Herr. DAS ist die Globalisierung. Und Zack war das kleine Herz abgebrochen von dem Stift mit dem Spruch: I love Berlin. Aber wir sind ja kampfstark, sprach der Onkel. Und legte das kleine Herz in eine Tüte von einer Glitzerpostkarte, um es später zu verschenken. Dann ging`s zu den vom Onkel kommentierten Briefbögen, die Sladdi an Devino geschickt hatte. Thema kleine Schrift. Die Schrift der Erscheinung nach sehen. Was mystisch mitkommt, ist nicht die Schrift. Das Äußere wahrnehmen und das Mystische empfinden. Das, was ich innerlich empfinde, wenn ich mich äußerlich damit beschäftige.

Wir haben jetzt den Wert. Den Wert beherrschen. Momentan beherrscht die Erscheinung den Wert. Beim Buddha war alles mystisch. Der Wert ist dafür da, dass ich ihn verwirkliche. Bildung ist Erscheinung als Teil einer Möglichkeit. Erschöpft. Mit Bildung den Wert beherrschen. Die göttlichen Gefühlsregungen, die es dann gibt, werden verleugnet. Nicht die Schrift ist klein, sondern der Wert ist äußerlich klein, sieht klein aus, aber nur, weil er so groß ist. Kräusel. Wenn der Wert groß ist, sieht man ihn klein. Wenn der Wert äußerlich groß wäre, dann hieße es: der Wert ist bestimmt. Kräusel.

Die Automatik war beim (klassischen) Buddha. Jetzt wird der Wert reflektiert - ist die Postkarte eine Postkarte? Ist die Nagelschere eine Nagelschere? Keine Automatik mehr, wie beim Buddha, sondern alles selber machen. Jedes kleine bißchen selber fragen und verwirklichen (Staubkorn und wie sie alle heißen). Vorher war alles auf Automatik und jetzt haben wir Kapitalismus und Globalisierung.

Vorher gab es die glücklichen Extrovertierten,
die glaubten, unglücklich zu sein. Und jetzt gibt es
die unglücklichen Extrovertierten, die glauben,
glücklich zu sein.

Im Osten haben wir die fensterlosen Monaden von Leibniz. Im Westen einen dritten Punkt - die Bildekräfte zur Monade. Der Buddha hatte Wertfragen gemacht und gleichzeitig Bildekräfte verwirklicht. Bist du ein Staubkorn? Wenn es aufwacht, ist die Frage schwieriger. Die Phänomene von Bildekräften wachen auf und sind wieder weg. Technisch die Grundsätze einzeln aneignen. Es bilden sich Schichten und du gehst zurück in den Alltag und vergisst sie wieder. Irgendwann sind die Schichten bewusst. Bei einer Einweihung erinnert man sich dann wieder an die Schichten. Der Onkel hat die Schichten nicht vergessen. Sladdi vergisst nicht so viel, wie Ina und MK.

Kennt sie Sandokan? Da war mal was. Das ist ein Pirat. Da gab es mal eine Fernsehserie. Sandokan ist der Okkultist von Sri Yukteswar. Der Mensch ist ein strebendes Wesen und der Pirat springt durch die Szenen und bappt kollektive Geschichten zusammen. Fernsehen ist diese Dualität. Fernsehen als Fernsehen wahrnehmen. Die Schauspieler müssen lernen, Filme als Filme zu machen. Die Menschen sind die Sklaven der Geschichten. Sie sollten das beherrschen und die Bildekräfte sehen, die mit reinfließen. Die Menschen müssen die Freiheit verwirklichen, sie gehört den Göttern.

Die Identität lässt sich nur transformieren, sie kann nicht abgearbeitet werden. Die Bildekräfte sollen von der eigenen Seele beherrscht werden und nicht von der Persönlichkeit. Die Persönlichkeit töten. Aber wir bleiben am Ball. Das ist unsere Hauptlinie. Wir gehen zum schweizer Kollegen. Die Werte des Buddhas. Jetzt im Außen die Elementarkräfte, die von den Menschen beherrscht werden. Erschöpft. Sladdi ist die erste flache Flunder im hamburger Hafen. Die größte flache Flunder der Welt. Sie ist deutsch. Flache Flunder zu sein war ihr definiertes Ziel, wovon sie nichts wusste. Die Deutschen haben alle definierte Ziele und wissen aber nichts davon.




avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Hausfrau sein und so ...

Beitrag  Der Kapitän am Di 21 Nov 2017 - 11:40

Sept. 2013

Wieder das viele Jammern wegen der Staubschichten überall und über das mühsame Hausfrau sein, der Rücken bricht immer durch, sowohl beim Staubsaugen, als auch beim Badewanne schrubben. Kommentar: sie will ja nicht zusammenarbeiten mit den Meistern der Weisheit. Sie macht ja lieber ihr eigenes Programm und wenn sie das Maß überschreitet, lässt sie sich beherrschen von den Pantoffeln (das rechte Wollen der Pantoffel). Ansonsten würden die Meister der Weisheit ihr das schenken, auch das mit dem Staub und so ...

Aber so wie sie das jetzt macht, ist das natürlich erzieherisch auch sehr wertvoll. Wir können immer gut erklären an einem Konfliktpunkt/Konfliktpol. Die Deutschen wollen das Schwierige, wollen das Drama, die Reize. Der Onkel hatte grad Postkartenkalender gekauft und kündigte an, dass er im neuen Jahr wohl doch wieder Kalenderblätter verschicken wird. Es sieht so aus, als ob Sladdi das gefallen würde. Tiere der Wildnis 2014 und Heimische Tiere 2014.

Der Christus hat ja gesagt, bringt ihnen das Wasser des Lebens. Und wenn sie nicht durstig sind, bringt ihnen das Salz. Und so haben wir jetzt überall das "Salz". Die vielen Geräte mit Knopfdruck machen nämlich viel mehr Arbeit. Diese Geräte wie Waschmaschine, Staubsauger etc. ... die wollen viel mehr gepflegt werden. Der Onkel ist eine Autorität für den Staubsauger. Er prüft erstmal, ob es der rechte Zeitpunkt ist. Und irgendwann ist der Staub stärker, als das Null Bock Gefühl, hihi ...

avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Mahachohan und Mehr

Beitrag  Der Kapitän am Di 21 Nov 2017 - 12:12


Mai 2014

Beim 6. Strahl waren wir unter dem Mahachohan, aber jetzt emanzipieren wir uns vom Mahachohan
und sind nicht mehr organisch Teil vom Mahachohan. Wir haben jetzt Schöpfungen in den Schöpfungen -
was man an den riesigen Metropolen sieht. Alles nur Maya/Maja, Widerspiegelungen der Widerspiegelungen.
Vorher war das Pfusch, aber jetzt dürfen wir das ausarbeiten, damit es sich am Ende wieder auflösen kann.

Diejenigen, die die Wahrheit bringen, werden überall schön ausgegrenzt. Genau. Was schreibt sie bloß immer
für`n Quatsch? Was schnappt sie da bloß immer auf am Telefon? Die spinnt ja. Kommentar: sie ist zu tugendvoll.
Den Tugendvollen wollen die Menschen immer eins reinwürgen, aber nur soviel, dass es ihnen richtig schön
schlecht geht, denn gleichzeitig wollen die Menschen ja getragen werden von diesen Tugendvollen.

Die Guten müssen den 3. Aspekt abarbeiten und die Schlechten bekommen die 7 Strahlen?
Die Götter können uns nur die Seelenstrahlen hinstellen. Und wir müssen dann selber
sehen, was was ist.

Bilder - http://www.ecosia.org/search/images/q/Mahachohan



avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Di 21 Nov 2017 - 12:48

Im Wassermannzeitalter

Wir befinden uns im Wassermannzeitalter und der Wassermann räumt auf. Jeder Mensch ist aufgefordert zu helfen, die Umweltverschmutzung zu beseitigen, mittels der Beseitigung seines eigenen Psycho-Mistes. Solange sich nicht jeder Mensch von seinem eigenen Psycho-Mist gereinigt hat, solange haben wir weiterhin die Last der Umweltverschmutzung unserer Erde.

Das Wichtigste: raus aus dem MWK (Minderwertigkeitskomplex). Nicht jammern, ich bin ja so minderwertig, wo ist der nächste Therapeut für mich. Die Zeiten sind vorbei. Jetzt ist das Ärmel-hochkrempeln angesagt. Der Mensch muss was tun. Es genügt nicht, sich an Unterschriftensammlungen zu beteiligen, sondern den nächsten Schritt zu wagen und definitiv was zu tun.

Und wenn die vielen Argumente an die Oberfläche kommen, warum man dies nicht kann und jenes nicht möchte, dann gehört es auch dazu, dass man diesen Bewerter zu Wort kommen lässt und ihn so nach und nach und Schicht für Schicht abschält. Nach dem Motto: der Mann der den Berg abtrug, war derselbe, der die kleinen Steine wegbrachte. (Mai 2014)

avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Rudolf Steiner

Beitrag  Der Kapitän am Mi 22 Nov 2017 - 5:00


Acht Vorgänge der Entwicklung der 16-blättrigen Lotusblume

"Alle diese Dinge sind ja in den vorhergehenden Abschnitten schon besprochen worden. Hier werden sie nur aufgezählt im Hinblick auf die Entwicklung der sechzehnblätterigen Lotusblume. Durch ihre Übung wird diese immer vollkommener und vollkommener. Denn von solchen Übungen hängt die Ausbildung der Hellsehergabe ab. Je mehr zum Beispiel dasjenige, was ein Mensch denkt und redet, mit den Vorgängen in der Außenwelt zusammenstimmt, desto schneller entwickelt sich diese Gabe. Wer Unwahres denkt oder redet, tötet etwas in dem Keime der sechzehnblätterigen Lotusblume.

Wahrhaftigkeit, Aufrichtigkeit, Ehrlichkeit sind in dieser Beziehung aufbauende, Lügenhaftigkeit, Falschheit, Unredlichkeit sind zerstörende Kräfte. Und der Geheimschüler muss wissen, dass es hierbei nicht allein auf die «gute Absicht», sondern auf die wirkliche Tat ankommt. Denke und sage ich etwas, was mit der Wirklichkeit nicht übereinstimmt, so zerstöre ich etwas in meinem geistigen Sinnesorgan, auch wenn ich dabei eine noch so gute Absicht zu haben glaube.

Es ist wie mit dem Kinde, das sich verbrennt, wenn es ins Feuer greift, auch wenn dies aus Unwissenheit geschieht. – Die Einrichtung der besprochenen Seelenvorgänge in der charakterisierten Richtung lässt die sechzehnblätterige Lotusblume in herrlichen Farben erstrahlen und gibt ihr eine gesetzmäßige Bewegung. – Doch ist dabei zu beachten, dass die gekennzeichnete Hellsehergabe nicht früher auftreten kann, als ein bestimmter Grad von Ausbildung der Seele erlangt ist. "

(Jan. 2007 aus Rudolf Steiner = Acht Vorgänge der Entwicklung der 16-blättrigen Lotusblume)

Like a Star @ heaven

avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Der Kapitän am Mi 22 Nov 2017 - 7:04

Helmut Kohl. Es gibt keine Helmut Kohl Witze, ist alles wahr. Er hat das selber so administriert. Er ist total extrovertiert. Er ist der größte Extrovertierte, was "das halb gefüllte Glas sehen" betrifft. Halb leer oder halb voll. Das hat er administriert. Deva-Wesen in Afrika und Deva-Leben in Amerika. Helmut Schmidt war der erste Bundeskanzler. Denn Willy Brandt war ein Eingeweihter. Er wurde von Maitreya eingesetzt und war mehr Maitreya, als Willy Brandt. Und mehr Maitreya als Maitreya selber. Davor gab es die bösen Lebewesen. Helmut Schmidt war Kanzler als Mensch. Seine Loki war extrovertiert und er introvertiert.

Bei Helmut Kohl waren die böse aufgeladenen Menschen in der CDU um ihn herum. Gerhard Schröder hat die Sacharbeit verwirklicht und Frau Merkel die Ökonomie. Unterschied Handlung und Ökonomie. Der Extrovertierte lebt die Tugend und der Introvertierte die aposteriori Handlung. Der Onkel macht die Vision des Planes - das hatte er gar nicht mitgekriegt. Man kann auch in Shamballa reingucken. Er klettert hoch und guckt aus dem Buddha runter. Das kann er, weil er die esoterische Psychologie entsprechend rezeptiert hat. Das sind die großen Banalitäten. Aus Notwendigkeit hat er das Recht, ständig darüber zu reden. Die Buddha Meditation - vom Fleisch in die Kenntnis. Die Vipassana Meditation ordnet das, was ich im Denken hab. Der Onkel hat die Herzenslehre.

Es findet sinnvolle Regierungsarbeit vom Onkel statt. Der Onkel ist ja introvertiert. Djwhal Khul ist extrovertiert, das unterscheidet ihn von den Tibetern. Sie sollten sich auf Asien extrovertiert und auf Indien introvertiert ausrichten. Die Inder schweben, weil sie unten Eckpunkte festmachen. Der Onkel als ein Inder kann das vergleichen. Und wie ist der Onkel nun Krischna? Auf der Straße läuft er mit Parvati Reinheit vorneweg. Geistig unter Schiwa, seelisch unter Krischna, gemeinsam mit Ratha (Ruri) - sie fällt in die Manu Liebe, ganz sanft, wie auf Daunen und dann fällt sie in Manas, auch ganz sanft, wie auf ein Ruhekissen, das hat sie sich verdient. Vor 5 Jahren hat das angefangen, nicht nur Dharma, sondern auch die Nähe zum Onkel.

Ihre Form hat sich verändert, weil geistig ein persönliches Verhältnis da ist. Sie hat die weibliche Kontrolle, wie man mit Gegensatz arbeitet. Introvertiert und extrovertiert zusammen. Der Onkel macht außen die begriffliche Arbeit. Buddha, Demut, Mitte, Bescheidenheit.
Der Buddha und die Lehren. Der Buddhismus ist nur Geistesschulung, nicht Meditation. Die Buddha Meditation bezieht Beschwörung mit ein (Zwang zur Meditation). Devino und der schweizer Kollege wollen immer nur der äußeren Form nach. Die Vipassana Meditation geht dem Begriff nach, das wäre was für die beiden. Aug. 2013

study
avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Mi 22 Nov 2017 - 11:25


Zucker im Tee?
Den Tee ohne Zucker nehmen, weil wir grad am Abnehmen sind?
Es geht nicht darum, etwas gut oder schlecht zu finden.
Das Abnehmen gut zu finden und das Zunehmen schlecht zu finden,
sondern es geht darum, die Mitte zu finden. Mit etwas Zucker
kann man dem Tee auch sinnbildlich Energie zufügen.




avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Mi 22 Nov 2017 - 11:26


Das Indische
Wir wollen das Indische integrieren:
den Meister suchen: Geschirr abwaschen!




avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Das Schiwa Element

Beitrag  Der Kapitän am Sa 25 Nov 2017 - 18:19

April 2013

Wir haben das Schiwa Element. Kant hat Philosophie als Element genommen, er hat das Deutsche aller Art in aller Welt eingesammelt, er hat es eben nicht intellektuell gewusst, sonst hätte er es nicht nach außen bringen können. Wenn man notwendig etwas pflegt und kein technisches Verständnis hat, ist das der 6. Strahl. Er pflegt 10 Dinge auf ein Einzelding. Sladdi würde 111 Dinge pflegen und zwar für Solara. Alle sind unglaublich achtsam, wenn da einer im 6. Strahl auftaucht. Die Götter achten darauf, dass sie es intellektuell raffen, nicht technisch. Die geistige Hierarchie dadrüber sind Ingenieure. Wenn sie im Verstand sind, kriegt das keiner mit (Götterverstand). Kant hat das aufgeschlüsselt, er hat den Götterverstand eingesammelt, als deutschen Verstand. Er ist ja auch ein Deutscher, aber es war nicht deutsch. Kant hat Schankara verwirklicht. Maitreya war mehr als Stellvertreter von Kant in der Welt, als Ares.

Das Götterbewusstsein ohne Intellekt haben wir jetzt. In den Fischen hatten wir das Götterbewusstsein mit Verstand. Kant hat das abgearbeitet. Deutsch ist das Schiwa Element und der Begriff ist die Form dazu. Immer mit Begriff/Schiwa Element. Bei Kant die Idee, in Frankreich nicht. Das allgemeine Attribut des Schiwa Elements ist Hamburg. Erst Hamburg verwirklichen, dann kann ich es intellektuell anfassen. Hamburg ist der Intellekt, was das Schiwa Element betrifft. Die Amerikaner haben den abstrakten Idealismus vom Schiwa Element entdeckt. Dann wurde die Pflege auf Automatik gestellt und dann kam Maitreya. Hinter dem waren die zerstörenden Dinge. Schön abarbeiten und man kann nicht mehr denken. Café Krone ist Nature (englisch ausgesprochen), ist aber nicht englisch. König Artus steht über der englischen Sprache, die Engländer pflegen ihn, um gut englisch sprechen zu können.

What a Face

avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Sa 25 Nov 2017 - 18:32

In Schokolade tun
Man kann ihm nicht vorwerfen, dass er nicht edel wäre,
aber er sollte gleich das tun, was man ihm rät. Und er sollte
andere NIE mehr ärgern, dass sie ihn nicht mehr in Schokolade
tun können. Er sollte es nie soweit kommen lassen, dass man
das Ärgernis nicht mehr in Schokolade tun kann.

pale

avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Den Kram umwandeln

Beitrag  Der Kapitän am Sa 25 Nov 2017 - 18:34

Gehst in einen Laden und hast den ganzen Schrott und die kollektiven Depressionen,
aber das sind alles Saatkörner für klingende Freude. Kannst den Kram umwandeln. Deine
Hände sind deine Werkzeuge, sind deine Handhabe. DAS bedeutet es, auf dem 2. Strahl
zu dienen. Wenn du den Berg abtragen willst, muss du mit kleinen Steinen beginnen.
Aber in die Hände zu spucken, wäre Energieverschwendung. Febr. 2014

cheers
avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

ON und AN

Beitrag  Der Kapitän am Sa 25 Nov 2017 - 19:33

Wenn es mir schlecht geht, dann ist meine Seele klar.
Wenn ich was Häßliches sehe, dann einfach registrieren.
Es ist nur hochgekommen, um umgewandelt zu werden.
Wenn ich anderen predige, dann ist es ON (privat),
weil ich es dann mir selber sage, ansonsten ist es AN.



avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Die man liebt

Beitrag  Der Kapitän am Sa 25 Nov 2017 - 19:35

Die, die man liebt die kriegen alles ab,
die öffnen nämlich einen Raum und da
traut man sich dann. Solara und Sim
öffnen auch einen Raum.

avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Wahrhaftigkeit

Beitrag  Der Kapitän am Sa 25 Nov 2017 - 20:26

Wahrhaftigkeit ist es schon,
eine weiße Wand auch als eine
weiße Wand zu sehen.

Mehr ist das nicht, damit
wäre wohl niemand überfordert.
(by Onkel Sim)

clown
avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Sa 25 Nov 2017 - 20:31

Der Schüler

"Die gefährlichste und dabei alt-eingefleischte Gewohnheit des Schülers ist es, sich ständig selbst zu verteidigen. Dadurch verfällt er in Selbstbestätigung, Selbstzufriedenheit, Eigensinn, Verstellung. So wird er niemals lernen, seine Fehler zuzugeben und sich zu bessern. In der Selbstverteidigung wird er vor Lügen nicht zurückschrecken, um falsche Behauptungen aufrecht zu halten. Er wird eine Lüge aussprechen, um eine andere zu verdecken und so ad infinitum lügen. Wenn der Schüler seine Fehler, Irrtümer und Schwächen zuzugeben wagt, wird er schnelle Fortschritte machen." (Swami Sivananda Sarasvati)

alien

avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Der Kapitän am Sa 25 Nov 2017 - 20:38


Weitere Gedanken zur Einheit

http://www.shareinternational-de.org/hefte_2012/1207_hefte_frame.htm

Kommentar zur September Ausgabe:
Israel ist keine Nation, sondern eine Religionsgemeinschaft.
Das Volk Israel springt überall mal raus.
Der Tempel konnte damals zerstört werden, weil der
Bodhidharma das als Einzelwesen übernommen hat.
Aber sie könnten den Bodhidharma mal entlasten.

Die USA sind auch keine Nation und werden auch keine.
Sie haben sich entschieden, sich im Sozialen aufzulösen.

Nord oder Südkorea?
Die spirituelle Technik des Lobens anwenden.
Es wird sich zeigen, ob ein oder zwei Koreas übrigbleiben.
Wahrscheinlich wird das Nordkorea sein.

Iran hat wenig Volk und viele Menschen, weise Menschen -
der Iran erlaubt es, dass sich weise Menschen dort sammeln.



avatar
Der Kapitän

Anzahl der Beiträge : 4365
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Gesammelte Werke

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten